Ziele des magischen sechsecks?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt in den Beziehungen zwischen den Zielen keine fixen, absolut festen Kausalitäten! Ganz so einfach nach funktionierenden Faustregeln ist Wirtschaftspolitik nicht. Nimm nur mal Deine eigne Ableitung: "Und was kanpp ist, ist ja auch teuer." Das muss nicht sein, denn wenn bei abnehmender Produktion auch die Arbeitsplätze wegfallen, dann kann zwar das Angebot knapper werden, aber das entscheidende Verhältnis Angebot-zu-Nachfrage kann dennoch zu Lasten der Nachfrage kippen, d.h. die Nachfrage geht stärker zurück als das Angebot und dadurch entsteht ein Druck auf die Preise. Was passiert hängt von den Elastizitäten ab. War vorher bereits die Beschäftigung kritisch, dann kann es eben leichter in die andere Richtung kippen. Bei der Importminderung kommt es auch auf die Struktur der Importe an. Wenn vorwiegend Energie importiert wird, kann es sein, dass die Importe da vollkommen unelastisch sind und eher die Gefahr besteht, dass sich ein Land überschuldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beschädtigungsgrad nimmt ab, da viele Leute entlassen werden. Hast du dir Lösung, für die Aufgabe ? Vielleicht kanns auch sein das der Export sehr hoch ist und so eine importierte Inflation ensteht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Resozial
29.11.2015, 11:22

komisch, hätte es Do wie du gelöst

0

Was möchtest Du wissen?