Ziehen Katzen sich zurück, wenn sie sterben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo susanneprill!

Da haben wir zur Zeit die selben Sorgen, bei meiner Katze geht es leider auch kangsam zu Ende, sie ist jetzt bald 17 und ist seit längerem Krank, nun seit einiger Zeit geht es ihr schlechter, ist aber laut Tieraerztin noch vertretbar, sie ledet nicht wirklich, aber ich weiss, dass ich sie nicht mehr lange haben werde!

Ja Katzen verkriechen sich, wenn es zu Ende geht allgemeikn, wenn es ihnen nicht gut geht, sie wollen vermutlich nicht, dass wir das sehen. In der Natur verkriechen sie sich auch, so wollen alleine sein, ja sie kommen zum Fressen an!

Es könnte auch sein, dass sie plötzlich nicht mehr raus geht und sich in der Wohnung verkriecht, das habe ich von Freigänger auch schon erlebt, die verkriechen sich dann in der Wohnung in Ecken, wo sie sonst kaum hin können, sie wollen offenbar einfach nur ihre Ruhe!

Ich wünsche Dir alles Liebe und behalte sie in Erinnerung, das werde ich mit Meiner auch, obwohl es ja ganz schön weh tun, ich kann ja so mit Dir fühlen! L.G.Elizza

Herzlichen Dank fürs Sternchen, freut mich, wenn mein Beitrag hilfreich war!

Leider musste ich meine Lizza am Freitag einschläfern, sie hat sich nur gequält, es war Zeit, sie zu erlösen, es war für mich sehr schlimm, denn sie hat zuletzt dann noch sehr gekämpft!

L.G.Elizza

1

Dieser Kommentar war sehr schön geschrieben! Deine Katze tut mir sehr leid, ich weiß gar nicht ob sie noch lebt da diese Antwort von 2012 ist. Egal, mein Beileid!

0

Hallo! Mein nierenkranker Kater hat auch irgendwann begonnen, sich zurückzuziehen. Er lag draußen im Gebüsch, immer an derselben Stelle und kam nur zum Fressen. Aber nach und nach hat er immer weniger gefressen, stark abgenommen und das Fell wurde stumpf.

Auch wenn deine Katze wenig frisst, musst du darauf achten, dass sie ausreichend trinkt. LG

Wenn Katzen sterben, so bedeutet das einen großen Verlust für Ihre Besitzer. Ein Haustier ist häufig ein Familienmitglied, um das aufs tiefste Trauert.

Katzen sind unterschiedlich. Aber, dass Katzen (nicht nur alte) sich zum Sterben irgendwohin zurückziehen, das gibt es. Auch bei Hunden kann es passieren.

Beispiel = Mein Bruder hatte einen altbetagten Cocker Spaniel, ein tolles Tier und jahrelanges Hundefamilienmitglied.........auf der Heimreise von Hamburg nach Rostock machte mein Bruder eine Fahrpause.......seine Sammy sprang auf seinen Schoss und schmuste mit ihm, dann sprang sie nach draussen in die dunkle Nacht und wurde von meinem Bruder nicht mehr gefunden.

Er fuhr ohne Sammy nach Hause fuhr aber im Laufe des Tages noch einmal an diesen Parkplatz und suchte fast 2 Stunden....sie war aber nicht mehr auffindbar.

In deinem Fall kann ich nur sagen, Tiere fühlen wenn sie sterben und es könnten leider deine beschriebenen Anzeichen bei deiner Katze dafür sprechen.

Ich hoffe für dich und natürlich deine Katze das Beste .....liebe Grüsse elenore

Mein Kater frisst kein Katzenfutter

Dann komm ich direkt mit der nächsten Frage...meine Mutter hat meinen Kater extrem verwöhnt so, dass er nur rohes Puten- und Hähnchefleisch frisst. Das ist mir persönlich aber auf Dauer zu Teuer und ich weiß auch nicht ob das so gut für ihn ist....Normales Katzenfutter aus der Dose ect schnuppert er mal dran dreht sich dann aber angewidert weg...wie kriege ich ihn dazu das Zeug aus der Dose zu fressen?

...zur Frage

Tierheim will schikanieren?

Guten Abend,

Kennt jemand die rechtliche Situation zwischen einem neuen Katzenbesitzer und dem Tierheim? Ich hatte mir zwei Katzen zur Probe geholt, das lief am Anfang auch ganz gut, nur das mir die eine Viel zu ruhig vorkam. Der Tierarzt konnte aber nichts feststellen, ich hatte sie dafür nochmal drei Tage hingebracht. Nun kam sie zurück und wurde plötzlich unrein. Mit Kot und mit Urin, also habe ich nochmal einen anderen Tierarzt aufgesucht und er sagte sie hat was psychisches und nichts körperliches. Sie wären nicht für Wohnungshaltung (mit Balkon) geeignet. Die andere ist auch zu Dominant. Ich könnte die andere aber auch Problemlos alleine halten (Worte des Tierarztes). Und als ich das Tierheim anrief und erklärte was der Tierarzt gesagt hat, schrie mich die Mitarbeiterin erstmal an und meinte ich solle beide zurück geben. Ich wäre ja für Katzenhaltung noch nicht bereit. (Sie hat die Aussagen ihrer Mitarbeiter und kennt mich selbst aber gar nicht) nun droht sie mir mit ständigen Nachkontrollen und das sie da ein Wörtchen mitzureden hätte. Ich sehe das anders. Ich wurde über Nachkontrollen nicht aufgeklärt und habe für sowas nie unterschrieben. Theoretisch habe ich mit einer Nachkontrolle kein Problem. Aber mit Schikane. Und zuviel Kontrolle. Kennt jemand die rechtliche Situation? Mich macht das fertig.

...zur Frage

Katze "gräbt" Futter nur ein

Wir haben ein neues Main Coon Mädchen bekommen (1 Jahr), wir haben bereits ein anders Weibchen (1,5 Jahre). Was seltsam ist: Die Neue frisst gar kein Nassfutter bei uns. Sie tut immer so, als würde sie es eingraben. Sie scharrt es so ein, dabei ist sie eine Hauskatze, sprich sie scharrt lediglich auf Kacheln.^^ Sie frisst nur Trockenfutter. Bei den Vorbesitzern aß sie ganz normal, auch unsere andere frisst normal. Wir fragen uns, warum sie nicht naß fressen mag? Sie hat sich schon gut eingelebt, jede Katze hat ihre eigenen Näpfe. Danke euch!

...zur Frage

Katze träge, frisst nicht, schläft nur

Hallo liebe Community,

Vor ein paar Tagen war ja Silvester. An dem Nachmittag war eigentlich auch noch alles normal. Spätnachmittag war sie nochmal draußen (Freigängerin) und als sie wieder reinkam haben wir gleich alle Türen zu gemacht, damit sie nicht nochmal raus geht, wenn draußen großes Feuerwerk ist. Während des lauten Knallens war sie verständlicher Weise total unruhig, ist hin und her gelaufen und hat ständig geknurrt. Nun ist sie aber seit dieser Nacht total komisch.. müde, träge, liegt nur noch und schläft. Wenn überhaupt ist sie nur noch für ein kurzes Geschäft nach draußen gegangen. Sie säuft fast nichts und extrem vorsichtig, fressen habe ich sie auch nicht wieder gesehen. Wir dachten erst, dass die Müdigkeit von der ganzen Aufregung kam, aber jetzt glauben wir nicht mehr, dass es noch Tage danach so schlimm sein kann. Denkt Ihr sie könnte sich irgendwie vergiftet haben oder ähnliches? Äußerlich konnten wir keinerlei Veränderung feststellen und wir machen uns gerade wirklich Sorgen.

Mfg

...zur Frage

Katze haut immer ab?

Hey.
Wir sind vor paar monaten umgezogen mit unserer katze, nicht weit davon weg wo wir vorhergewohnt haben.. Meine Katze kennt sich in der gegend schon gut aus ABER, ca. alle 2Wochen rennt sie immer wieder da zurück hin wo wir vorher gewohnt haben(ich weis nicht woher sie den weg weis), und wir müssen sie dann auch immer wiedrr holen.
Warum rennt meine Katze immer wieder in die alte gegend? (Wir behandeln sie gut sie fühlt sich wohl) Und was kann ich machen das sie nicht mehr wegläuft? :(
Danke für die Antworten!
mfg.

...zur Frage

Chihuahua frisst kein nassfutter mehr

Guten abend ich habe einen 2 1/2 jährigen chihuahua rüde . Er frisst seit einigen tage sein nassfutter nicht mehr . Trockenfutter frisst er aber nur aus seinem spielball. Leckerli frisst er aber ohne zu zögern. Vom tisch würde er auch fressen aber das will ich nicht anfangen. Wenn ich ihm sein nassfutter dahin stelle riecht er nur dran und geht weg. Hab dann den teller weg genommen und später wieder hin gestellt aber er will immer noch nicht fressen . So kommt es dass er einen ganzen tag nichts frisst und am anderen morgen weisser schaum übergibt . Leckerli bekommt er keine wenn er nicht fressen will , nur wenn er sich dann mal entscheidet entlech mal zu fressen ( nach zwei tage oder länger futterverweigerung) und viel lob aber es hilft nicht viel , am tag danach wieder das selbe spiel mit dem nicht fressen wollen. Gesundheitlich ist aber alles in ordnung , blutuntersuchung wurde gemacht, zähne sin ok , sein gewicht 3,800 kg Was soll ich nur tun

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?