Ziehe demnächst aus, wie Großmutter erklären, dass man am 25.12 nicht kommen möchte`?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Vielleicht könntest du es so erklären : Ich möchte auf die gemeinsame Zeit mit dir liebe Oma nicht verzichten , aber meinen Eltern möchte ich im Moment nicht begegnen , könnten wir uns an einem anderen Tag treffen ? Die Oma wird merken daß dir das Zusammensein mit dir wichtig ist und auch Verständniss haben !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 09:22

Danke, das ist auch eine gute Idee!!

0

Ich würde an deine ganze Familie einen Brief schreiben. An jeden einen persönlichen Brief, in denen du alles erklären würdest und auch alles was dich stört unterbringst. Aber keine Vorwürfe machen, sondern wirklich ehrlich sein. Die Briefe schickst du am besten vorher ab, sodass sie noch vor Weihnachten ankommen. Im Brief kannst du auch erklären, warum du nicht kommst und dass du diese Entwicklung sehr schade findest. Vielleicht verstehen Sie dich an. Und zu deiner Oma würde ich vorher gehen oder sie anrufen und ihr einfach sagen, das du sie gerne sehen würdest aber du keine Lust auf Streit am 25.12 Lust hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 12:19

Danke für deine Antwort!

0

Hi, auf der einen Seite versteh ich ja, dass deine Familie sauer sein wird, weil du nicht kommst. Aber es ist deine Entscheidung, ob du kommst oder nicht! Ich denke mal, du bist erwachsen (weil du ja ausgezogen bist) und das ist dein gutes Recht, wenn du noch kommst. Sag einfach: " hallo Oma, ich möchte dieses Jahr nicht zum Essen kommen." und wenn du bei jemanden eingeladen bist kannst ja sagen, das du was anderes vorhast. Deine Family sollte deine Entscheidung respektieren. Viel Glück,

BElfeR

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 12:38

Danke für deine Antwort!

Ich denke meine Großmutter wird die Entscheidung akzeptieren, aber halt auch beledigt sein! Da wir seit 20 Jahren immer am 25.12 zusammensitzen!! Aber ich werde vorher noch zu ihr schauen, mit Brief und einem Geschenk! Im Brief werde ich ihr nochmal alles erklären. Ich habe auch vor ein paar Situationen aus Zuschauerperspektive zu erzählen, damit sie einen Einblick in unsere vorgespielte heile Welt bekommt!

0

Sie wird böse sein und das musst du eben aushalten, das gehört auch zum Erwachsenwerden. Mit 20 Jahren bist du ja wohl alt genug um zu entscheiden, wo und mit wem du Weihnachten verbringen willst. Und wenn du dich gar nicht traust das so deutlich zu sagen, dann sag eben, dass du über die Weihnachtstage mit Freunden verreist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Abstand haben möchtest, was ich verstehe, dann muss das für alle gelten. Ich schlage dir folgendes vor: Schreibe deinen Eltern und Großeltern kurz vor Weihnachten ein Kärtchen, wünschen ihnen ein frohes Fest und erkläre in ein paar Zeilen, dass du Zeit für dich brauchst und dass sie sich vielleicht auch mal Gedanken machen möchten und sollten, wie das Verhältnis zwischen euch zukünftig aussehen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 09:04

DH!

Ich habe mir gedacht, dass ich meiner Oma einen Brief schreibe und ihr vor Weihnachten mit ihrem Geschenk vorbeibringe!!

Und meine Eltern werde ich sowieso einen Brief schreiben, wo ich Ihnen aufzeige, was sie alles falsch gemacht haben!!

Danke für deine Antwort!

0

Überlege, was du willst, was dir gut tut, was dich befriedigt und glücklich macht!

Ab und an ist es ganz gut ein Egoist und Eigenbrödler zu sein - während dieser Zeit zeigen sich dann auch die wahren Freunde - lieber zwei wahre Freunde als hundert falsche und das gilt auch für die Familie - lieber gar keine, als eine die dich nur runter zieht....

Ich habe das auch Anfang der 90er durchgezogen und zwar konsequent - mal eben 400Km weit weg gezogen,ein Zettel hinterlassen - rufen sie nicht an, wir rufen sie an... Auch als ich meine heutige Frau kennen lernte - es gibt nur eine Regel: so wie ich bin oder einfach bleiben lassen... wir sind nun 15 Jahre verheiratet und ohne meine Familie viel glücklicher.

Tue das, was dir gut tut - auch wenn es zu Anfang schmerzt - du wirst merken, dass es dir deutlich besser geht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 09:07

Danke für deine Antwort!

0
Kommentar von mbmama
22.10.2012, 09:25

Wohltuend, deine Worte zu lesen. Mir gehts genau so.

0

gehe einfach hin und lass dich auf keine weiteren Gespräche ein ,man muss immer daran denken es könnten die letzten Weihnachtstage sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 08:59

Ich möchte aber nicht hin, da ich meine Tante, Onkel und meine Eltern nicht aushalte und ich möchte nach 20 Jahren mal ein schönes Weihnachten und nicht wie jedes Jahr fertig gemacht werden, ich habe deswegen sogar mal Nasenbluten bekommen,weil sie mich fertig gemacht haben...

Ich würde mich gerne nicht auf sinnlose Gespräche einlassen, aber das geht bei meiner Familie einfach nicht. Außerdem würde ich sie eh am 24.12 oder am 26.12 eh besuchen nur nicht am 25.12 wo alle da sind!

0

Sag ihr doch du kannst Weihnachten nicht kommen, weil du dich als freiwillige Helferin bei der Rettung für diesen Tag zum Dienst gemeldet hast. Also tust du ja etwas gutes für der Geselschaft, indem du nicht zu ihr Weihnachtsessen kommst ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 08:59

Da wird sie mich aber für verrückt erklären, weil ich noch nie bei der Rettung war!

0
Kommentar von truxumuxi
22.10.2012, 09:00

Wieso soll sie lügen ? Dummer Voschlag ! Sie sollte schon ehrlich sein und nich mit Lügen in ihr neues Leben starten.

0

Sollte deine Oma nicht im gleichen Haus wohnen, kannst du ja krank spielen und mussst daheim bleiben. Sobald alle aus dem Haus sind, hast du so lange Zeit, bis alle wieder nach Hause kommen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BElfeR
22.10.2012, 12:37

Man soll aber nicht lügen :)

0

Sie wird dir böse sein und deine Familie wird sich bestätigt fühlen. Egal, in welcher Form du es ihr erklärst.

Sage es einfach: "Ich komme am 25.12 nicht zum Weihnachtsessen, weil ich andere Pläne habe". Punkt, fertig.

Lasse es nicht zu, dass du dich dann hinterher schlecht fühlst. Es ist dein Recht, Nein zu sagen, andere Pläne zu haben und dich dabei gut zu fühlen!

Da deine Familie sowieso nur schlechtes von dir denkt, ist es auch egal, wie du es ihnen erklären möchtest.

Alles Gute und viel Kraft wünsche ich Dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 09:06

Danke für deine Antwort.

Ich würde ja gerne kommen, aber ich kann einfach meine Eltern nicht sehen, die meinen sie kennen mich besser als ich mich selbst und dann behaupten sie ich bin drogenabhängig oder lesbisch, denn auf sowas würden sie nie kommen, wenn sie mich kennen würden, weil ich habe noch nicht mal eine Zigarette angefasst, obwohl mein Vater immer vor unserer Nase geraucht hat.

0

Erkläre ihr Deine Sicht der Dinge und schlage ihr vor am nächsten Tag zu Dir zum essen zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn deine Großmutter dabei mitgemacht hat - Genau so wie hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CarolaA
22.10.2012, 08:57

Was meinst du mit "genau so wie hier???"

0

Was möchtest Du wissen?