zeugungstermin errechnen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also was der Arzt gemacht hat, stimmt schon. Die Wochen werden von erste Tag der letzten Periode gerechnet. Man geht davon aus, dass die Zeugung zwei Wochen danach stattfindet. Somit sind Schwangerschaftswochen, wie sie die Ärzte rechnen, immer Zeugung plus zwei Wochen. Manchmal korrigiert der Arzt auch das Datum, wenn der Ultraschall zeigt, dass das Kind später oder früher als zwei Wochen nach der letzten Periode gezeugt wurde. Trotzdem werden zur Berechnung der Wochen dann nochmal zwei Wochen drangehängt.

Was die Abtreibung mit Tabletten angeht: Myfegyne kann bis zur 9. SSW, also 7 Wochen nach der Zeugung, genommen werden (63 Tage nach EInsetzen der letzten Periode). Da hat deine Freundin noch zwei Wochen Zeit.

Hallo Levi!

Die Tablettenvariante nennt sich Mifegyne (das Prestaglandin ist nur ein Bestandteil) und sie ist bis zur neunten Schwangerschaftswoche möglich. Die Schwangerschaftswochen werden tatsächlich ab dem ersten Tag der letzten Periode gezählt, auch wenn die eigentliche Zeugung ja erst etwa zwei Wochen später stattfindet. Da sie erst in der fünften Woche ist, hat sie also noch genug Zeit. Sie muss ja ein Beratungsgespräch führen und anschließend drei Tage Bedenkzeit einhalten, bevor sie die erste Tablette unter ärztlicher Aufsicht nehmen kann. Wenn ihr noch mehr Infos braucht empfehle ich euch diese Seite: svss-uspda.ch und die Seite von ProFamilia, da findet ihr alle wichtigen Infos und näheres erfahrt ihr ja dann auch bei dem Beratungsgespräch. Schön dass du ihr beistehst. Alles Gute euch Beiden!

Es spielt bei keiner Schwangerschaft eine Rolle, wann das Kind gezeugt wurde. Da das männliche Ejakulat eine gewisse Zeit "aktiv" ist, kann niemand, und zwar wirklich niemand, den genauen Zeitpunkt der Zeugung bestimmen; er ist reine Spekulation. Was aber fix ist, ist der erste Tag der letzten Periode. Und genau deshalb wird jede Schwangerschaft von diesem Tag an gerechnet.

also wird der arzt entscheiden in welcher woche sie ist und somit auch die form des abbort .... sprich kind noch sehr klein mit fruchhole und so vor der 7.woche???

0
@diewildeHilde

Da muss ich widersprechen howina. Bis zur neunten Schwangerschaftswoche kann die Frau selbst entscheiden, welche der beiden Methoden ihr lieber ist. Der Arzt kann ihr lediglich abraten, wenn er der Ansicht ist, dass es für die Mifegyne schon zu spät ist.

0
@Kayahi

Entschuldige; ich meinte, der Arzt entscheidet selbstverständlich, in welcher Schwangerschaftswoche sie ist, bzw. er entscheidet das nicht, sondern er stellt fest. Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.

0
@Kayahi

danke euch eiden nu sind auch meine freundin und ich ein gehöriges stück weiter gekommen mit euer hilfe und ja ich stehe meiner freindin bei ich versuchs halt auch wenn ich das alles nicht für gut halte oder richtig oder falsch aber sie wird schon richtig entschieden haben und hat trotzdem angst son bisl jedenfalls aber sie ist der meinung sie muss dem kind was sie mal haben wird nicht von anfang an die zukunft verbauuen denn werdender papa streubt sich und so weiter ..... aber ich bin der meinung durchziehen muss sie das allein ich kann nur infos geben oder nachfragen wie hier zum beispiel

0
@Levi1984

Drück deine Freundin mal kräftig von mir; die Entscheidung ist sicherlich schwierig. Ich bin glücklicherweise nie in so einer Situation gewesen. Und zum Bewerten kennt hier niemand die Hintergründe gut genug. Alles Gute!

0

hiho, es gibt 2 Arten den Termin zu errechen, beide findest du hier: www.schwangerschaftratgeber.de/index.php/untersuchungen/am-anfang-der-schwangerschaft.html

Was möchtest Du wissen?