Zeugnissnote von Lehrerin verschlechtert

15 Antworten

Ja sie hat diesen Spielraum, sie darf auch andere Leistungen in die Note mit einfließen lassen, z. B. Verhalten, Mitarbeit, Ordnung, Heftführung..... Ein Kind mit LRS wird wohl nicht 100% fehlerfrei lesen, von daher keine glatte 1..... und "unauffällig" im Unterricht, zumal du das gar nicht beurteilen kannst... heißt vlt. dass er "zu ruhig" ist....

Verhalten, darf nicht in die note mit hinein fließen, das ist eine eigene note.

0

Du hast ja selbst zwei Gründe genannt, warum die Eins nicht gerechtfertigt ist. Zum einen ist er unauffällig im Unterricht (er sollte durch rege Teilnmahme und kluge Antworten auffallen) und er liest nicht gut. Eine Eins bekommt man nicht geschenkt. Man muss schon immer und vollkommen "sehr gut" sein, und das ist dein Sohn leider nicht.

Ja, sie darf so entscheiden. Das Halbjahres Zeugnis wird immer strenger bewertet. Es soll ein Anreiz sein, damit die Schüler sich im zweiten Halbjahr noch mehr anstrengen.

Wie kann ich meine Lehrerin überzeugen, eine bessere mündliche Note zu kriegen?

Hallo,

ich gehe zurzeit in die 8.Klasse eines Niedersächsischen Gymnasiums, und hätte folgende Frage: Wie kann ich meine Englisch - Lehrerin davon überzeugen mir statt einer 2+ eine 1 zu gewähren? Auch meine Geschichts - Lehrerin möchte mir "nur" eine 2+ geben (ich habe die beiden Lehrkräfte vorher gefragt) weil meine Beiträge Qualitativ "nicht einer sehr guten Leistung entsprechen". Ich kann das nicht nachvollziehen, zudem sehe ich das nicht als ein verständnisvolles Argument an. Wie kann ich die beiden davon überzeugen, mir doch die 1 zu gewähren? In den anderen fächern habe ich nicht so ein Problem.

Würde mich über eine schnelle Antwort freuen!

...zur Frage

Kann mir meine Lehrerin vorschreiben Nachrichten zu gucken/lesen?

Halli hallo, Ich min nun in der 10 klasse und muss jetzt jeden Tag Nachrichten gucken oder lesen und zwar muss ich jedes einzelne detail und hintergrundsachen wissen. Wir schreiben dann fast jede Woche über eine Woche einen Test der stark mit in unsere Note einfließt. Ich verstehe von der ganzen Politik und so nichts und frage mich ob meine lehrerin mich überhaupt dazu zwingen darf Nachrichten zu gucken oder Zeitung zu lesen. Was wäre z.B wenn ich keinen Frenseher habe dann müsste sie sich doch eig darum kümmern das ich einen habe und was wäre wenn ich keine Geld hab um mir jeden verdammten tag zeitung zu kaufen. Dann müsste sie mir die doch kaufen.

Ich bedanke mich schonmal im vorraus. L.G. die verzweifelte Schülerin die dazu gezwungen wird Nachrichten zu gucken. ;)

...zur Frage

Konzentrationsprobleme vor der Abschlussprüfung?

Ich hab extreme Konzentrationsprobleme. Mir fällt es sehr schwierig mich auf eine Sache zu konzentrieren. z.B. wenn der Lehrer etwas sagt oder wenn ich ein Text lese, verstehe ich den Inhalt nicht.

Ich rege mich echt darüber auf, und würde lieber ausrasten. Und mir selber Backpfeifen verteilen. Bisweilen hatte ich diese Probleme nicht. Durch einen [vom Support entfernt] Bekannten hatte es einen schlechten Einfluss auf mein Leben. Wegen diesen primitiven maskulinen Individuen hab ich Cannabis konsumiert. Er hatte mich durch Überreden dazu gebracht. [vom Support geändert] Ich werde ihn dafür zur Rechenschaft ziehen, wenn mein Notendurchschnitt schlechter als eine 2 fällt.

Vor 2 Wochen hörte ich damit auf. Ich hab davor ca. 3 Wochen kontiunierlich Cannabis geraucht.

Früher hatte ich diese Konzentrationsschwäche nicht. Ich könnte Texte lesen, und sie verstehen. In der Schule hab ich einen Notendurchschnitt von 1,6.

Jetzt kommen nächsten Monat die Abschlussprüfungen. Ich mache gerade täglich 8 Stunden Prüfungsvorbereitung in den Schulferien. Ich habe zwei Wochen Ferien. 14×8= 112 Stunden fürs Lernen investieren.

Das Probleme ist jetzt nur: ich habe alte Prüfungsaufgaben gemacht, und kam auf eine Note 3. Nachdem ich die Punkte gezählt. Zudem Prüfungsaufhaben hatte ich die Lösungen. Ich könnte deswegen weinen. Mein Ziel ist es mindestens ein Notendurchschnitt von 1-2 zu erreichen.

Die Prüfungsaufgaben im Heft ähneln überhaupt nicht den Klassenarbeiten in der Schule. Die Klassenarbeiten wurden immer vom Lehrer erfunden. Also die Aufgabenstellung. Und sie sind völlig auf einem anderen Niveau. Wenn ich die Aufgaben vergleiche, sind die Prüfungsaufgaben rein vom sprachlichen und rechnerischen viel komplexer. Die Aufgabenstellung in den Klassenarbeiten sind so dermaßen einfach, dass jeder sie verstehen könnte.

Ich frage mich ernsthaft, was der Lehrer sich dabei gedacht hat. Er hatte doch gleich die Klassenarbeiten auf diesem Niveau gestalten können. Dann wären wir sicherlich besser vorbereitet.

Ich bin im Internet auf Ritalin gestoßen zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten. Mit Ritalin wäre eine Verbesserung der Konzentration und sogleich eine Reduktion von Stress möglich. Ich weiß "blablabla". Es hat Nebenwirkungen. Aber ich würde es nicht beim Lernen anwenden. Sondern vor der Prüfung einnehmen. Davor würde ich es einnehmen, um die Wirkung und die Kontrolle darüber besser einschätzen zu können. Es sollte nur dieses Konzentrationsdefizit kompensieren.

Was kann ich sonst noch gegen Konzentrationsprobleme tun?

...zur Frage

Gegen eine Zeugnisnote anfechten

Hi ,also zu meiner Frage...heute gab es endlich Zeugnisse doch als ich gesehen habe dass ich in Deutsch (nur)eine 2 habe war ich total niedergeschlagen und sauer :(. Klar 2 hört sich ja eigentlich super an aber ich empfinde diese Note nicht berechtigt da ich in jeder Arbeit die wir in diesem Halbjahr geschrieben haben immer eine glatte 1 hatte und zudem noch immer die beste Arbeit hatte. Nie kam es vor dass ich meine Materialien nicht dabei hatte wie z.B Schulbücher,Hefte,...Hausaufgaben hatte ich auch immer .Mündlich bin ich von der Anzahl vom Melden eher mittelmäßig da ich ein bisschen Angst hab mich zu melden. Meine Lehrerin nimmt mich aber immer ganz oft so dran und so konnte ich immer Zeigen was ich kann was dann auch immer richtig war. Meine Mitschüler legen immer großen Wert auf meine Meinung und drücken mir eigentlich fast immer ihre Hefte in die Hand weil sie fragen wie ich ihren Text finde,was ich davon hallte, meistens werde ich dann auch gefragt ob ich denn nachgucken könnte ob die Texte in der Rechtschreibung, Zeit, Grammatik richtig sind, wobei ich immer sehr gerne helfe.

Zu meiner Frage könnte ich also gegen diese 2 vorgehen und eine 1 kriegen? also als erstes habe ich mir gedacht ich sollte zu meiner Lehrerin gehen und nach der Begründung für die 2 fragen.

lg comet

...zur Frage

Englischvokabeln der 11. Klasse Fachoberschule

Ich gehe in die 11. Klasse einer Fachoberschule in Bayern, nach den Sommerferien bin ich in der 12. Klasse. In der 11. Klasse ist immer abwechselnd Praktikum und Schule, deshalb haben wir im Unterricht nicht das ganze Buch durchgemacht. Wir hatten zudem eine schlechte Lehrerin in Englisch bekommen. Im Vertretungsunterricht hatte die Vertretungslehrerin gemeint, es sei wichtig, für die 12. die Vokabeln der 11. Klasse zu können. Neben den englischen Vokabeln stehen aber nicht die Deutschen Vokabeln, sondern eine englische Erklärung zu den englischen Wörtern.

  1. Meinte sie damit, dass wir die englische Erklärung können müssen?

Ich das glaube ich kaum. Deshalb hab ich in den Sommerferien die Vokabeln des Buches mit der deutschen Übersetzung in ein Vokabelheft geschreiben und bin fast durch.

  1. Jetzt frag ich mich, ob ich die Vokabeln nochmals mit der englischen Übersetzung in ein anderes Vokabelheft schreiben soll.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Lehrerin stellt sehr oft Schüler bloß, was kann ich dagegen tun?

Hallo,

Meine Lehrerin ist eigentlich echt nett und ich bin zufrieden, aber sie arbeitet viel mit bloßstellung und verletzt manche Schüler damit.

Das aktuellste Beispiel war heute. Wir haben unsere Aufsätze zurückbekommen und ich hatte die beste Note. Dann hat sie meinen Aufsatz genommen und den schlechtesten der Klasse und las erst meinen Aufsatz und lobte ihn bis in den Himmel. Dann nahm sie den schlechtesten und las ihn vor, währenddessen sie die Grammatik und den Satzbau beleidigte. Sie sagte ständig sowas wie “Wie lange lebt diese Person schon in Deutschland“ und “ Was für ein LRS Aufsatz“.

Sie nannte keine Namen, aber ich merkte wie mein Nebensitzer rot wurde und schwitzte. Es ist ja auch verletzend und er hat sicher nicht absichtlich eine schlechte Note geschrieben.

Sowas macht meine Lehrerin sehr häufig und das nervt mich langsam. Ich frage mich echt, was daran pädagogisch sein soll.

Was kann man dagegen tun und soll ich überhaupt was machen, oder habe ich sowieso keine Chance?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?