zeugnisnote ungerecht

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kann man so nicht sagen, weil jede Schule da andere Richtlinien hat. Die eine Schule bewertet das schriftliche höher, eine andere Schule legt evtl. mehr Wert auf die mündliche Beteiligung. Da gibt es keine Grundregeln.

Sternenmami 12.07.2011, 16:06

In der Schule, auf die mein Neffe geht, werden 80% mündlich und 20% schriftlich gewertet. Ist ein naturwissenschaftliches Gymnasium.

0

Warum lautet deine Frage "Zeugnisnote ungerecht"??

Solltest du mit deiner Note vollkommen unzufrieden sein, red mit der Schulleitung!
PS: In Hauptfächern gilt mündlich (kleine Test, mündliche Mitarbeitsnoten) 50%, schriftlich die andere Hälfte

farfalla26 12.07.2011, 16:00

ja denn mein lehrer will mir ne 3 geben

0
Sternenmami 12.07.2011, 16:02

Nein, das ist nicht richtig! Es gibt Schulen, wo z.B. 60% schriftlich und 40% mündlich gewertet werden oder umgekehrt. Das wird aber, bevor man auf diese Schule geht, eigentlich den Eltern schriftlich mitgeteilt.

0

Alles zusammen rechnen und durch die Anzahl der Noten 1+1+1+4+2+4= 13 13:6 = 2-

((Mündlich plus 4 teste / 5)))+ arbeit 4) geteilt durch 3 = 5,9/2 = 2,9 also solltest Du eine 3 bekommen

Note 2-3! Denke es wird eher eine 2...was sollst Du bekommen? (...wegen dem "ungerecht"!)

farfalla26 12.07.2011, 16:02

eine 3

0
Tigercats09 12.07.2011, 16:08
@farfalla26

Hätte schlimmer kommen können...dann überwiegt in dem Fach das Schriftliche - so ist das leider!

0

also du müsstest 1+4:2=2 du müsstest ne 2 bekommen :)

habt ihr mündliche noten bekommen? für welches fach?

farfalla26 12.07.2011, 16:04

neine es zählt mündlich und schriftlich

mündlich habe ich ne 1 im 1. test eine 1 im 2.test eine 1 in der 1. arbeit ne 2 plus in der zweiten arbeit eine 4 und in einem test noch eine 4 plus

0
Mietzekatze123w 12.07.2011, 16:18
@farfalla26

Frag deinen Lehrer wie die Gewichtung zwischen mündlich/schriftlich(Test)/schriftlich(Arbeit) ist, das ist von Fach zu Fach meist unterschiedlich und von Schule zu Schule auch. Ich kann mich allerdings erinnern, dass bei mir damals in der Grundschule Arbeiten doppelt gezählt haben, das Plus und Minus hatte keine Relevanz, das war nur um selst zu sehen zu welcher Note man eigentlich tendiert. Wenn es bei euch also so ist, wie bei mir damals, müsste die Rechnung wie folgt aussehen:

Mündlich/Test = 1, 1, 1, 4

Arbeit = 2, 4

Rechnung = (1+1+1+4+2+2+4+4) / 8 = 2,38 = 2!

0

1+1+1+4+2+4=13 13 / 6 = gesamtnote !

Sternenmami 12.07.2011, 16:02

Das wäre schön, wenn es so einfach wäre!!! Ist es aber nicht!!!!!!

0

addieren und dann durch die anzahl teilen

und arbeiten meistens doppelnt nehmen.. bsp.

test 1 arbeit 4

1+4+4 = 9 9:3=3

kapische ?

farfalla26 12.07.2011, 16:01

wir haben mehrere tests geschrieben und 2 arbeiten

0

Was möchtest Du wissen?