Zeugnisbewertung der 9. Klasse Realschule - was bedeutet das "übersetzt"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Er folgte dem Unterrichtsgeschehen meist aufmerksam - war zwar still, hat aber auch nicht gestört.


je nach Interesse gelegentlich mit eigenen Beiträgen einbringen.

Wenn er Lust hat, hat er mal etwas gesagt, aber im Grunde war er selten interessiert - eher gelangweilt. ( Ganz hart ausgedrückt )

Je nach Unternehmen - einer sagt das wird noch, ist noch sehr jung, das nächste Unternehmen sagt halt - nein besser nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Kind war nicht immer aufmerksam (meist) und hat sich offenbar nicht oft gemeldet (gelegentlich).

Wenn es Fristen zu beachten gibt, muss es sich damit bewerben - egal, was der Personalchef davon hält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheint es denn wahrscheinlich, dass sich die Einschätzung verändern wird ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
shorti100 29.07.2016, 20:36

Nun ja, er ist jetzt kein "Lämmchen" . Ein 15-jähriger pubertierender Junge eben. Ganz "normal" würde ich sagen. Aber über diese Bewertung war ich nun doch schon verwundert. 

Er hat auch z.B. gerade ein Praktikum abgeschlossen. Da war die Beurteilung äußerst positiv und gut! Scheint wohl schon so, dass er mit Interesse an was rangeht, wenn er etwas spannend findet. (Ist in der Schule für ihn dann wohl eher langweilig...) Aber hilft ja nichts, Schule muss sein.

0
Mimir99 29.07.2016, 20:38
@shorti100

Du kennst ihn besser als wir, aber möglicherweise lohnt es sich ( auch zwecks Notenverbesserung).

0

Was möchtest Du wissen?