Zeugnis entschlüsseln

8 Antworten

2-3 würde ich sagen. Durchschnittliches Arbeitszeugnis. Aber auf Arbeitszeugnisse wird heutzutage nicht mehr viel gegeben, zumindest in meiner Branche.

Zu unserer vollen Zufriedenheit bedeutet ein Befriedigend.(3)

Zu unserer vollsten Zufriedenheit bedeutet sehr gut (1). Manche Formulierungen sind etwas unglücklich und lassen dem potetiellen neuen Arbeitgeber Platz für eigene Interpretationen. Ich würde das Zeugnis von einem Fachanwalt für Arbeitsrecht prüfen und neu formulieren lassen. Das müsste dann vom aktuellen Arbeitgeber unterzeichnet werden

So im großen und ganzen ist dein Zeugnis eine 2-3 wobei eher in Richtung 2.

Die übertragenen Aufgaben führt er selbständig und sorgfältig aus. In neuen Situationen findet er sich aufgrund seiner guten Auffassungsgabe und vorhandenen Erfahrungen entsprechend zurecht

Sowar ist dann eher als 3 zu verstehen. Naja er muss das halt können ...

Aufgaben zu unserer vollen Zufriedenheit.

eine typische Zeugnis klausel. vollen Zufriedenheit ist 2, vollsten Zufreidenheit wäre ne 1. Nur Zufriedenheit 3 usw

Solche Sätze kann man sehr gut googeln

Formulierung im Arbeitszeugnis deuten...?

Wenn da folgendes steht, wie ist das zu deuten bzw. was heißt es im Klartext?

" Herr ...verfügt über gut fundiertes Fachwissen,das er jederzeit einzusetzten verstand.

Er bewältigte seinen Arbeitsbereich selbstständig und sicher, arbeitete zuverlässig und genau.

Herr ... findet sich in neuen Situationen schnell zurecht.

Er war fähig und bereit, auch andere, gleichartige Arbeitsaufgaben zu erfüllen.

Er hat die übertragenen aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erfüllt."

Vielen Dank

...zur Frage

Wie würdet ihr diese Arbeitszeugnis beurteilen?

Ich habe folgendes Arbeitszeugnis bekommen (Auszüge). Ist es ein sehr gutes Zeugnis, oder könnte man daran noch etwas verbessern? Mein Arbeitgeber war äußerst zufrieden mit mir und ist gerne bereit Passagen zu verändern, damit es ein ausgezeichnetes Zeugnis wird. Die Aufgabengebiete und die Einleitung habe ich jetzt mal weggelassen. Hier also der Text:

Herr XY zeigte stets Eigeninitiative und großen Fleiß. Er arbeitete sich aufgrund seiner sehr guten Auffassungsgabe jederzeit sehr schnell und erfolgreich in neue Aufgaben ein. Er ist bestens mit den modernen Textverarbeitungs- und Kommunikationstechniken vertraut. Seine sehr guten Fachkenntnisse erweiterte und vertiefte er selbstständig und setzte sie stets mit sehr großem Erfolg um.

Herr XY war ein sehr gewissenhafter und eigenverantwortlich arbeitender Mitarbeiter, der an seine Aufgaben stets planvoll heranging und sie folgerichtig, zügig und stets sehr gut erledigte. Er zeichnete sich bei der Erledigung aller Aufgaben stets durch Verantwortungsbewusstsein, Genauigkeit und Umsicht aus. Man kann sich auch in schwierigsten Situationen absolut auf ihn verlassen. Alle ihm übertragenen Aufgaben führte Herr XY stets zu unserer vollsten Zufriedenheit aus.

Herr XY war ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Mitarbeiter. Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kunden und Mitarbeitern war stets vorbildlich. Bei unserer anspruchsvollen Kundschaft war er wegen seiner fachkundigen Beratung und wegen seines zuvorkommenden und gewinnenden Wesens anerkannt und sehr geschätzt.

Leider müssen wir das Arbeitsverhältnis mit Herrn XY betriebsbedingt wegen Geschäftsaufgabe beenden. Wir bedauern dies außerordentlich und danken ihm für die stets hervorragende und erfolgreiche Zusammenarbeit. Für seinen weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Bin für jede Anregung dankbar.

...zur Frage

Kann mich jemand bei der Bedeutung meines Arbeitszeugnisses unterstützen?

Hallo liebe Community,
Ich brauche bisschen Unterstützung. Habe mein Arbeitszeugnis von meinem AG erhalten & wollte mal eure Meinungen einholen.

Wie findet ihr die Formulierung? Es hört sich ja alles "positiv" an, aber dennoch muss man zwischen den Zeilen lesen.

"Sie verfügt über ein solides Fachwissen in ihrem Fachgebiet, das sie zur Lösung ihrer Aufgaben einsetzte. Daher war Frau X in unserem Hause ein oft gesuchter Ansprechpartner. Auch hohem Arbeitsaufwand und Termindruck war sie gewachsen.

Frau X hat sich sehr engagiert in ihre neues Aufgabengebiet eingearbeitet und verfolgte nachhaltig und erfolgreich die vereinbarten Ziele. Frau X war eine zuverlässige Mitarbeiterin. Ihr Arbeitsstil zeichnete sich durch Planung, Systematik und klarer Strukturierung aus. Bei ihrer täglichen Arbeit erzielte sie gute Ergebnisse.

Ihre guten Leistungen haben unseren Anforderungen voll entsprochen. Frau X war eine beliebte Mitarbeiterin. Ihr Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets gut. "

Ich bin dankbar für euer Feedback!

Liebe Grüße Cubur

...zur Frage

Wie gut/schlecht ist folgende Arbeitszeugnisformulierung?

Es gibt in Arbeitszeugnissen bekannterweise eine gewisse Codesprache, aus der man auf eine Benotung schliessen kann (1=sehr gut, 2=gut, 3=befriedigend usw.). Wie ist die folgende Formulierung zu bewerten?: „Herr/Frau XY war dabei in *******, einschließlich ******** eingebunden und hat die dabei anfallenden Aufgaben zur allgemeinen besten Zufriedenheit absolviert.“ (Impliziert das Wort „allgemeinen“ zB, dass nicht alle zufrieden waren?) Vielen Dank!

...zur Frage

Kann jemand mein Arbeitszeugnis analysieren?

Hallo, da ich bei meinem vorherigen Arbeitgeber kurzfristig (aber Fristgerecht) kündigen musste, da ich eine bessere Stelle gefunden habe, war mein Chef natürlich nicht gut auf mich zu sprechen. Jetzt gabe ich mein Zeugnis bekommen und habe das Gefühl dirt mittelmäßig bewertet worden zu sein, trotz sehr guten Leistungen. Wie würdet ihr das Zeugnis sehen? Einzelhandel

Herr xy erfüllte seine Aufgabenmit Einsatzbereitschaft und setzte die erworbenen Kenntnisse mit Erfolg praktisch um. Er fand sich in neuen Situationen zurecht und war in der Lage, Zusammenhänge zu erkennen. Er arbeitete zuverlässig und war auch starkem Arbeitsanfall gewachsen. Die ihm übertragenen Aufgaben erfüllte Herr xy zu unserer vollen Zufriedenheit. In die unterschiedlichen Arbeitsteams fügte er sich gut ein und ist mit Mitarbeitern aller Hierrachieebenen zurechtgekommem. Das persönliche Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war einwandfrei. Nur der Vollständigkeit halber sei erwähnt, das er jederzeit ehrlich, pünktlich und fleißig war. Das Arbeitsverhältnis endet am xx.xx.xxxx. Für seine weitere berufliche Tätigkeit wünschen wir Ihm alles Gute.

...zur Frage

Wie wurdet ihr mein Arbeitszeugnis bewerten?

Herr X arbeitet sich schnell in sein Aufgabengebiet ein. Er führte die ihm übertragenen Aufgaben stets zu unserer Zufriedenheit aus. Die Dokumentation seiner Arbeit erledigte er jederzeit zu unserer vollen Zufriedenheit. Seinen Wagenbestand und seine Arbeitsmittel pflegte Herr X sorgfältig.

Sein Verhalten gegenüber Kollegen war tadellos. Gegenüber Kunden trat Herr X immer freundlich und zuvorkommend auf.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?