Zeugnis - schlecht

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die Noten entsprechen vielleicht nicht deinen Erwartungen, was ja schon mal gut ist, denn das zeigt, dass du die nötige Motivation hast dich zu verbessern. Zu "schlecht" für ein Gymnasium ist das jedoch sicherlich nicht. Was natürlich sofort ins Auge sticht ist die Mathe-Note, an der du am stärksten arbeiten solltest. Meist lässt sich über eine gute Mitarbeit die eine oder andere bessere Note in den übrigen Fächern herausholen.

Da Mathe nicht gerade unwichtig ist oder umgekehrt formuliert, da es nicht schlecht ist, wenn keine drastische Mathephobie erkennbar ist, sollte das das Hauptaugenmerk für das zweite Halbjahr werden. Du nimmst sicher schon Mathenachhilfe, oder?

also wir haben heute auch zeugnisse bekommen und ich gehe auch 8 klasse gymnasium und mein zeugnis sieht so ähnlich aus. ein bisschen besser^^. ich an deiner stelle würde mir für das ganzjahres zeugnis vornehmen kein ausreichend mehr auf dem zeugnis stehen zu haben. also musst du dich in mathe aufjeden fall verbessern! (nachhilfe oder sowas) in kunst kannst du dich auch nochmal anstrengen... da kunst kein wirklich schlimmes fach ist :) und ich denke du kannst auf jeden fall noch auf dem gymnasium bleiben vllt musst du einfach auch zu hause mehr für die schule tun ;) streng dich einfach einbisschen und dein zeugnis wird bestimmt besser :))

Hallo,

das wichtigste ist, dass du selbst erkennst das deine Leistungen mangelhaft sind und du dich in der Schule verbessern willst/musst.

In der 8ten Klasse ist das alles noch nicht soo schlimm. Aber versuche deine Leistungen jedes Jahr zu steigern, damit du ein gutes Abschlusszeugnis bekommst & dann besser einen Job findest oder ein Studium beginnen kannst. Die meisten coolen Fachbereiche haben einen NC : ) Also lass nicht nach und geb alles! Ohne gute Schulbildung kannst du in der heutigen Zeit echt gar nichts mehr erreichen!

Du solltest dich in Mathe versuchen zu verbessern auch in Kunst und Sport.

Ob du auf das Gymnasium gehörst musst du für dich selbst entscheiden.Es kommt nämlich darauf an wie viel du dir noch zutraust ob du es noch verbessern kannst. Ich hatte bis zum 2ten Halbjahr in der 8. Klasse einen Schnitt von ca. 2.5 und ab dem 2ten Halbjahr hab ich mich angestrengt und am Ende einen Durchschnitt von 1,8 gehabt.Du siehst also das mit Fleiß und Disziplin alles möglich ist.

Wie gesagt : Lass den Kopf nicht hängen , du hast noch das halbe Jahr vor dir und in dieser Zeit ist alles möglich :)

LG:)

aber hattest du denn andere noten erwartet? wenn man ein jahr lang die schule besucht, kann man doch "ahnen", welche noten man kriegt (man muss ja auch waa tun dafür!) ... also z.b. mitarbeit hättest du besser machen können - das liegt echt an dir!! bei z.b. mathe denk ich mir wieder, dass das einem liegen muss, manche sind da besser und manche schlechter; musik und kunst sollte auch besser sein ... die lehrer honorieren ja üblicherweise nicht talent, sondern, wie sehr man sich bemüht ...

ich würde mich in den fächern verbesern die schlechter als eine 4 sind. eine 3 gilt eigentlich bei den meisten als "eigentlich ganz gute note". ich hatte in meinem lezten zeugnis eine 1, vier 2 und sonst nur 3. dann habe ich mir das ziel gesetzt, zu versuchen im jahreszeugnis keine 3 mehr sondern nur noch 2 und 1 zu haben. am halbjahreszeugniss kann man auch sehen wo man sich noch verbessern muss. und zur not musst du halt nachhilfe machen oder zuseztliche referate(wenn du das relativ gut kannst). ich finde das reicht fürs gymi wenn du dir vornimmst dich zu bessern. hoffe konnt helfen. LG sarasonne

Naja also kommt drauf an :) Meiner Meinung sollte in Mathe eine 3 stehen und in Geschichte und Sport ne 2-3 sonst ist eig dein Zeugnis "ok" aber gut ist es halt nicht ....Aber es ist ok. Ich versuche immer mit den Nebenfächern zu punkten,da es dort wirklich fast überall nur auswendig lernen ist.

mfg Nigponit :)

PeterPan1819 25.01.2013, 12:32

Geschichte ist doch eine eins?^^

0

Mach dir keine Gedanken darüber! Jeder hat mal ein "schlechtes" Zeugnis. Obwohl deins überhaupt nicht so schlecht ist wie du denkst. Verbesser dich einfach noch in Mathe, Sport und Kunst. Dann kannst du absolut zufireden sein.

Liebe Grüße

Also die Einschätzung ob gut, mittel oder schlecht mußt Du doch selbst übernehmen; es sind Deine Anforderungen die Du an Dich stellst und Deine Zukunft die Du aufbaust.

Da helfen Dir die Meinungen von irgendwelchen Internet-Fuzzis (einschl. mich) gar nichts.

"In welchen Fächern sollte man sich dringend verbessern?" Schau doch die Noten an, dann siehst Du es doch deutlich !! -- wo war nochmal die 1 und wo die 5 ?

Zunächst einmal brauchst du ganz sicher keine Komplexe bekommen, weil dein Zeugnis schlecht sei. In meiner Schulzeit hätten sich einige über so ein Zeugnis gefreut und schließlich ist dein Schnitt auch bei ungefähr 2,92. Zudem hast du ein gutes Verhalten und befriedigende Mitarbeit.

Das du dich verbessern willst ist gut, jetzt musst du nur noch den Ehrgeiz entwickeln dieses Projekt aufzunehmen. Mathe sticht leider aus deinem Zeugnis etwas raus, da musst du was tun. Steck dir kleine Ziele. "Heute übe ich eine halbe Stunde Mathe"

Wie auch bei anderen Fächern ist es in Mathe wichtig, dass du regelmäßig lernst und übst. Gerade wenn du ein Thema nicht verstehst. Arbeite es auf bis du es verstehst und es packst. Das schaffst du!

Dein Ps ist sehr zutreffend. Auf jeden Fall bleibst Du nicht kleben.

Ist nicht so schlecht ... wenn du kanns dich noch ein halbes jahr verbessern für das Jahreszeugnis :))

Was möchtest Du wissen?