Zeugenanhörung zur Fahrerfeststellung; Brauche dringend Rat!

15 Antworten

Auf jeden Fall nicht ignorieren. Wir waren auch mal angezeigt ein Fahrzeug beschädigt zu haben ohne es getan zu haben. Die Polizei wird Dir Fragen stellen und das wird es dann wohl gewesen sein. Bei uns ist das dann auch im Sande verlaufen da es keine Beweise gab.

Wenn du dir keiner Schuld bewußt bist mußt du keinen Bammel haben. Gehe hin und mache dich nicht verdächtig durch dein Fernbleiben.

Das mit den 6 Wochen ist schon in Ordnung, die Damen und Herren haben einen gewissen Stapel abzuarbeiten. In dem Anhörungsbogen sollte zumindest der Verkehrsverstoß angegeben werden, damit du in dich gehen und überlegen kannst, ob da vllt. was war! Da nicht ausschließlich nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer gefragt wird, ist ein Geschwindigkeitsverstoß, oder eine überfahrene rote Ampel auszuschließen. Möglicherweise Gurt??? Du musst Pflichtangaben machen, also: Deine Personalien und deine aktuelle Adresse. Versuch trotzdem unter der angegebenen Telefonnummer, den zuständigen Sachbearbeiter zu erreichen, um zu klären, was man dir vorwirft. Ansonsten: Rechtsschutzversicherung!

Der Verkehrsverstoß steht ja leider eben nicht mit dabei,deswegen versuche ich ja diesen Sachbearbeiter seit Stunden zu erreichen. Gurt kann ich ausschließen,da mein Auto ein höllisches Piepen von sich gibt,wenn Fahrer oder Beifahrer nicht angeschnallt sind und an dieses Piepen würd eich mich erinnern;)

0

Autoverkäufer hat falsche angaben angegeben ist das Betrug ?

Mir ist folgendes passiert ich habe in einer bekannten Autobörse ein Auto für mich gefunden.§50Km weit von meinen wohnort entfernt. Ich habe mit den Verkäufer öffter telefoniert,einen termin mit ihm ausgemacht und ein Kurtzkennzeichen geholt. Verkäufer des Renault Espace 3.0 Automatik , Herr S..... war trotz mehrmaligen Telefonaten und genauer Termin Abstimmung nicht anzutreffen.Ein vom Verkäufer verwandter Mann war anstelle des Verkäufers da,er hatte aber keine Befugnisse .Das Auto wurde als „Gepflegtes Fahrzeug aus 3 Hand. Guter Zustand.TÜV-NEU bis 11.2017.8fachtbereift. „ angepriesen . Tatsache ist aber das es sich um ein Unfallwagen der schlecht repariert wurde heraus stellte. Und noch einige andere gravierende Mängel. Nun wollte ich ihm folgendes schreiben damit ich meine ausgaben wieder bekomme............. Da wir sie heute nicht erreicht haben wegen des Renault Espace 3.0 Automatik ,wende ich mich noch einmal an sie um die Sache gütig zu regeln. Ihr als Gepflegtes Fahrzeug aus 3 Hand. Guter Zustand.TÜV-NEU bis 11.2017.8fachtbereift. Ist ein Unfallwagen der schlecht repariert wurde.Es sind noch einige andere gravierende Mängel vorhanden ,die wir auch in Bildern festgehalten haben. Wir haben ausgaben von 77 Euro für die Versicherung des Kurzkennzeichens 30 Euro für Zulassung und Schilder sowie Spritkosten für 700Km. Die wir von ihnen erstattet haben möchten. Sie können es mit Paypal bezahlen. An............. Kann ich das so schreiben ???????????????????

...zur Frage

Mit einem Pferd geblitzt werden?

Ist es möglich mit einem Pferd durch die 30er Zone mit 50 km/h zu galoppieren und geblitzt zu werden?

Wenn ja, ist das dann rechtswirksam?

...zur Frage

Hat der Fahrradfahrer Schuld?

Moin,

jeden morgen radel ich im Dunkeln mit meinem Zweirad, mit Licht, Warnweste und Helm zur Arbeit.

Die Autos huschen nur so an mir vorbei und dann passiert es. Ich ahnungsloser Ahnungsloser begegne einem Menschen, der auch mit dem Fahrrad zur Arbeit oder zur Schule oder in den Puff fährt - allerdings ohne Licht, ohne Weste, ohne Helm und in schwarzer Kleidung.

Da stellte ich mir die Frage: Wenn ich als Radfahrer jetzt mit ihm einen Unfall habe (Befahrung in beide Richtungen ist erlaubt), wer bekommt Schuld?

Wie sieht das aus, wenn ich Autofahrer bin und den risikofreudigen Radler einfach übersehe, eben weil er quasi sich der Dunkelheit anpasst? Ich meine, ich als Autofahrer darf ja auch nicht ohne Licht einfach umherfahren, wenn die Sichtverhältnisse es nicht hergeben.

...zur Frage

Unterstellung eines Autokratzers?

Ich war vorhin mit meiner Freundin einkaufen neben mir war eine Fahrzeughalterin und hat uns beobachtet, meine Freunde hatte meine Fahrer Tür geöffnet um einzusteigen, das Mädel fuhr weg und fuhr und hinter her und hielte uns an, sie ging an mein Auto auf die Fahrerseite meiner Freundin und reiste meine Tür auf und sagte wir hätten eine Schramme an ihrem Auto verursacht, wir schauten uns das an und es war nicht von meinem Fahrzeug aber laut ihren Angaben war der Kratzer vorher nicht und sagte es sei wegen unserer Tür passiert, nach langem schnattern Fiehl ihr ein das es doch nicht von meiner Tür kam und sagte ok ich glaub ich hab mich vertan Entschuldigung etc.

ich habe denn ihre kennzeichnen abfotografiert falls irgendwas passiert, und sie dann meine.

meine Frage kann sie mich jetzt weiterhin einfach beschuldigen?

oder soll ich sie Anzeigen wegen Unterstellung?

Was würdet ihr machen?

...zur Frage

THC POSITIV /URIN/POLIZEIKONTROLLE

Hallo bevor Leute sich melden die auf meine Frage sich äußern bezüglich ihrer Klugheit werde ich IGNORIEREN !!!

Leute,

ich wurde am 16.01.2014 von der Zivilstreife angehalten ca 12.00 Uhr aufforderung zum Urintest diese ich auch zugestimmt habe, da er vorher meine Augenausgeleutet hat und festgesellt hat das ich leichte Ausfallerscheinungen habe habe. Die Nacht vorher max 4 Std geschlafen und gegen 22:00 Uhr am vorabend einen Joint geraucht. Nach dem Urintest auf der Dienststelle, wurde ich gleich ins nächste Krankenhaus gefahren wo mir eine Blutprobe abgenommen wurde.Bis auf weiteres hat er mich wieder zu meinem Fahrzeug geführt und ich durfte die nächsten 3 Tage kein Fahrzeug mehr bewegen.

Es sind ca 1,5-2 Monate vergangen und habe einen Schreiben von der Staatsanwaltschaft Lürneburg (Niedersachen) bekommen wo drin stand das dass Verfahren gegen mich eingestellt wurde bezüglich des Tatvorwurf Verstoß gegen das Beteubungmittelgesetz

3Tage Später habe ich wieder Post erhalten diesmal das ein Tatvorwurf gegen mich vorlag wegen Trunkenheit im Strassenverkehr wobei ich zur Tatzeit (16.01) kein Alkoholtest durchführen musste (PUSTEN) bei der Polizeikontrolle. Zu dem Schreiben war auch nichts weiter geschrieben und diese wurde ebenfalls eingestellt.

So nun sind 5 Monate vergangen, seit dem Zeitpunkt bin ich auch abstinenz und habe weder Alkohol noch andere Drogen zu mir genommen, da ich auf das schlimmste WARTE !!! übrigens bis heute habe ich keine Post bekommen weder von Polizei noch von der FSS !!!!

Vor ca 1.5 Wochen habe ich bei der Polizeidienststelle angerufen und nachgefragt warum ich keine Postbekommen habe, da der Polizist sagte das ich innerhalb von 6 Monaten meinen Führerscheinabgeben muss und ich soweit informieren wollte um es mit meinem Arbeitgeber abzusprechen weil ich in diesen Zeitraum Urlaub einreichen wollte. Die Polizistin am Telefon konnte konkret keine Angaben dazu machen da die Sache laut Polizeicomputer erledigt war, mir wurde eine vorgangsnummer mitgeteilt und den Namen des Endsachbearbeiters sowie seine telefonnummer auf der Diensstelle wo ich bis Heute nicht angerufen habe um keine Schlafende Hunde zu wecken

Gerne würde ich eure objektven Meinungen dazu hören/lesen oder besser jmd der vll einen ähnlichen vorfall hatte ??

steht eine MPU zu ?? liegt evt noch ein Bußgeldbescheid vor weiss die FSS was davon ??

Danke schonmal im vorraus..

schönen abend....

...zur Frage

Gegnerische Versicherung zahlt nicht vollen Schaden?

hab ein Problem ....

Hab habe durch einen anderen Verkehrsteilnehmer einen schaden an Reifen und Felge deren Reperatur mich fast 400 Euro kosten würde

nun hat mir die Versicherung nur einen Check von 250 Euro geschickt (ohne MwSt weil noch nicht repaiert <-- was auch in Ordnung ist)

Das macht aber mit MwSt 297,50 € .... begründung war das mein Reifen ja bereits etwas älter ist und deshalb nur der Zeitwert gutgeschrieben wird

Ich finde das eine Frechheit weil 1. ist der Reifen stand heute erst 2 Jahre alt und zum Unfalltag das war vor knapp einem Jahr... war der Reifen erst 1 Jahr alt

Profiltife von dem Reifen liegt bei 6mm da meine Laufleistung des Autos pro Jahr nur 8000 Km beträgt

Ist das Rechtens das die Versicherung einfach ma knapp 100 vom Reifen abzieht ? das isnd fast 50% !!!!

Überhaupt ich bin doch gezuwungen mir einen neuen Reifen zu kaufen da ich mit dem Reifen garnicht durch den TÜV kommen kann also isses doch eigentlich kack egal wie alt der Reifen ist oder nicht ??? denn nur durch den verursachten Schaden durch deeren Versicherungsnehmer ... bin ich gezwungen mir einen neuen Reifen zu kaufen ???

Wäre Dankbar über ein paar Infos

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?