Zeugen Jehovas und Freimaurer - welcher Zusammenhang besteht da?

4 Antworten

Gar nichts. Auch die Pharaonen waren keine Freimaurer und nutzen teilweise Pyramiden als Grabmäler.

Keiner - weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart noch in der Zukunft.

horrido

Ich kann dir nur sagen, dass die heutigen ZJ's überhaupt nichts dran geben.

Ok, aber mich interessiert eher der Ursprung..

0

Wer stellte die Bibel zusammen? Wer sagte, dass sie nach der Offenbarung beendet sei?

Der Begründer der Bibelforscher - jetzt Zeugen Jehovas - Charles Taze Russell ist auf einem der grössten Freimaurer-Friedhöfe in den USA unter einer recht grossen Pyramide begraben, die viele Freimaurer-Symbole trägt. Ausserdem soll er sie in seinen Büchern mehrfach positiv erwähnt haben.. Was ist da dran?

...zur Frage

Abendmahl aus der Sicht der Zeugen Jehovas?

Guten Abend,

ich habe gehört das die Symbole Brot und Wein im Abendmal angenommen oder abgelehnt werden können. Falls man diese annimmt, hofft man auf ein Leben als König im Himmel. Als einer von 144000. woher die Idee? ist das wirklich in der Bibel verankert?

ich habe bisher nur am Evangelisch gestsllteten Gottesdienst teilgenommen, in welchem immer genommrn wird. ich tendiere auch dazu im Gottesdienst der Zeugen Jehovas von den Symbolen zu nehmen. allerdings bedeutet das, ich hoffe darauf als König zu regieren. es füht sich richtig an davon zu nehmen. aber vielleicht auch nur weil ich es aus dem Evangelischen Abendmahl gewohnt bin... vielleicht lasse ich mich beirren?

ich freue mich auf Eure Antworten :)

bitte keine Bekehrungsversuche.

...zur Frage

Religion nur Vorwand oder Grund für manche Kriege?

Viele meinen das Religion und Glaube einfach ein Vorwand für viele Kriege und sonstige schlimme Ereignisse seien, und Menschen sich ohne diesen einen anderen Grund gesucht hätten, aber gibt es auch historische oder aktuelle Beispiele bei denen Religion der unmittelbare Auslöser ist? Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Haben apokryphe Schriften einen theologischen Wert?

Hallo :) Mal wieder eine Religionsfrage, passend zu Pfingsten. Vermutlich werden sich in erster Linie Christen angesprochen fühlen:

Haltet ihr die Apokryphen (vor allem das Thomasevangelium) grundsätzlich für etwas Negatives, wovon man als Christ Abstand halten sollte? Oder meint ihr, dass sie vielleicht auch einen gewissen "Wert" für Gläubige haben können?

Es gibt einige Logien im Thomasevangelium, die mich als Christen durchaus ansprechen:


Jesus Jünger fragten ihn und sagten zu ihm:

Willst du, dass wir fasten? Wie sollen wir beten? Sollen wir Almosen geben? Welche Speisenordnung sollen wir einhalten? Jesus sagte: Lügt nicht und tut nicht das, was ihr hasst, weil alles ist im Angesicht des Himmels enthüllt; denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird und es gibt nichts Verhülltes, das bleiben wird, ohne enthüllt zu werden.

Logion 6

Oder dieses hier:


Seine Jünger sagten zu ihm:

„Wann wird das Königreich kommen?“ Jesus sagte: „Es wird nicht kommen, indem man darauf wartet. Man wird nicht sagen: Seht, hier ist es’, oder: Seht, dort ist es’, sondern das Königreich des Vaters ist ausgebreitet über die Erde und die Menschen sehen es nicht.“

Logion 113

Es gibt allerdings auch sehr merkwürdige Logien, die man kaum verstehen oder interpretieren kann, da sie aus irgendeinem unbekannten Kontext herausgerissen zu sein scheinen. Andere scheinen durch gnostische Einflüsse geprägt worden zu sein.

Das Thomasevangelium kann man hier in deutscher Sprache lesen: http://thomas.diebibel4you.de

Wie steht ihr zu den Apokryphen?

...zur Frage

Waren Russell und Rutherford große Bibelgelehrte oder standen sie einfach nur neben sich?

Ich lese gerade im Buch Das vollendende Geheimnis herausgegeben von den Zeugen Jehovas 1919 geschrieben von Russell und Rutherford und lese dort auf Seite 106 folgende:

Hiob schildert ferner in prophetischen Worten die Errungenschaften heutiger Zeiten, die Dampfmaschine – feststehend und sich bewegend, – auf Eisenbahnzügen und zur See. Das Folgende ist eine verbesserte und freie, zum Teil umschreibende Übersetzung von Hiob 40:10 bis 41:25, mit eingefügten Bemerkungen aus der Feder eines Nachfolgers Pastor Russells: „Sieh doch einen mit großer Hitze (der feststehenden Dampfmaschine), den ich mit dir gemacht habe; er wird Futter verzehren ) (Torf, Holz, Kohle) wie das Vieh. Siehe doch, seine Kraft ist in seinen Lenden (Kesselplatten), und seine Stärke innerhalb der in einem Kreis gebogenen Teile (Kesselwände) seines Bauches, Sein Schwanz (Schornstein – gegenüber dem Futterende, Brennmaterial) wird aufrecht stehen wie eine Ceder; 
„Du wirst den Leviathan (die Lokomotive) mit dem Angelhaken (automatische Kupplung) ausdehnen, verlängern, oder mit einer Schlinge (Kuppelbolzen), mit der du seine Zunge (Kuppelverbindung) sich senken lassen wirst, Willst du nicht einen Ring (Kolben) in seine Nase (Zylinder) legen oder seine Kinnbacken (Zylinderenden) mit einem Stabe (Zylinderstange) durchbohren? Wird er viel Flehens an dich richten (entgleisen)?

Ich frage mich, sind wir alle blind, weil wir nicht erkennen, dass Hiob von einer Dampfmaschine schreibt oder standen die Verfasser dieses Buches einfach nur neben sich. Und waren die Menschen damals wirklich so drauf, dass sie solche Aussagen als Gottes Botschaft verkauft haben?

...zur Frage

Wo werden eigentlich die Zeugen Jehovas begraben?

Aufgrund ihres Glauben wahrscheinlich nicht auf herkömmlichen Friedhöfen, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?