Wie ist der rechtliche Status der Zeugen Jehovas in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo FizznChips,

Jehovas Zeugen haben sich 15 Jahre in vielen Gerichtsverfahren um die Anerkennung als gleichberechtigte Religionsgemeinschaft bemüht. Am 13.06.2006 war es dann soweit: Der Berliner Senat verlieh der Religionsgemeinschaft Jehovas Zeugen in Deutschland, e. V. die Körperschaftsrechte. Damit erhielten sie zunächst in Berlin und später auch in anderen Bundesländern den Status "Körperschaft des öffentlichen Rechts".

In einer Pressemitteilung der Zeugen Jehovas vom 10. Februar 2006 hieß es auszugsweise:"

"In seinem Beschluss macht das BVerwG deutlich, dass das OVG Berlin die Voraussetzungen für die Verleihung in tatsächlicher Hinsicht abschließend festgestellt hat. Die Religionsgemeinschaft biete die Gewähr der Rechtstreue. Zu dieser Feststellung sei das OVG Berlin nach intensiver Überprüfung aller verfügbaren Erkenntnisquellen gekommen. Unter anderem hatte es vom Land Berlin sowie von der klagenden Religionsgemeinschaft weitere Materialien angefordert. Das OVG Berlin habe sich auch nicht allein auf den Vortrag der Beteiligten gestützt, sondern sei seiner eigenen Aufklärungspflicht nachgekommen. Eine darüber hinausgehende Befragung von weiteren Zeugen sei nicht erforderlich gewesen."

Ich hoffe, dass Dir diese Infos weiterhelfen werden!

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Patchouli 22.12.2015, 20:35

Was hat sich dadurch für die ZJ verändert, ausser, dass sie den Großkirchen gleichgestellt sind. Welche Vorteile bringt das?

0
Philipp59 23.12.2015, 07:01
@Patchouli

In einer Ausgabe unserer Zeitschrift "Erwachet" hieß es: "Als Körperschaft des öffentlichen Rechts kann die Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas in Deutschland Steuerbefreiungen und Privilegien beanspruchen, wie sie andere große Religionsgemeinschaften in Deutschland ebenfalls genießen" (Erwachet, August 2006, Seite 19).

Was im einzelnen alles zu den "Privilegien" einer großen Religionsgemeinschaft gehört, findest Du in einem Artikel in Wikipedia unter dem Stichwort "Kirchenprivilegien". Diese "Privilegien" schöpfen Jehovas Zeugen nur insoweit aus, als diese zur Ausführung ihres gottesdienstlichen Werkes von Nutzen sind.

Genauere Einzelheiten kann ich Dir dazu nicht nennen, da es hier um ein Rechtsgebiet geht, mit dem der durchschnittliche Zeuge im Alltag wenig zu tun hat. Genaueren Aufschluss dazu könnte Dir das Zweigbüro von Jehovas Zeugen in Selters/Taunus geben.

2

dann schaue mal einst gab es wehrpflicht wie sich die da rechtlich verhalten haben?

schaue mal wenn eine kind tot krank ist wie die damit umgehen ob zb blut getauscht wird oder nicht. usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den meisten Bundesländern besitzen zj die Körperschaft des öffentlichen Rechts. Also kirchenstatus.

Die frage lautet ob sie auch die rechtstreue erfüllen. Sehe ich nicht so.

Das wohl der Kinder wird in meinen Augen gefährdet durch:

Blutfrage: sie lassen ihre Kinder im Notfall sterben weil die Bluttransfusion abgelehnt wird.

Weltanschauung: die Welt außen ist böse und in Satan Hand. Durch jw.org werden diese auch gedrillt ein super toller zj zu sein. Siehe auch meine Analyse zu dem Thema 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?