Zeugen Jehovas als anerkannte Religionsgemeinschaft

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

die geforderte Religionsfreiheit gilt nur für die Organisation, nicht für den Einzelnen, wer mal bei den ZJ drin ist und wieder austritt, wird nicht mehr wie ein Mensch behandelt. Insofern wird eine säkulares Gesetz international missbraucht, leider sehen es die Richter noch nicht so.

Die Demokratie ist gegen Organisationen, die im Namen der Religionsfreiheit die Demokratie unterlaufen wollen, kraftlos und handlungsunfähig. Der Sinn der Religionsfreiheit des Einzelnen wurde pervertiert und die Demokratie ausgehöhlt. Von einem Vertreter einer Religion kam folgende Äußerung: "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind....".

Dagegen wird die Meinungsfreiheit und die Möglichkeit, diese zu äußern, EU-weit extrem eingeschränkt. In Irland gibt es wieder ein neues Blasphemiegesetz,...

Hallo Kiri96

Wir sind als international christliche Religionsgemeinschaft in über 230 Ländern aktiv - ob anerkannt oder nicht und ob gesetzlich eingetragen oder nicht.

Das Vorbild für unser weltweites Predigtwerk, Jesus Christus, war in seinem jüdischen Heimatland nicht nur nicht anerkannt, sondern wurde auf Veranlassung seiner religiösen Gegner, auch noch verfolgt und hingerichtet. (siehe bitte Matthäus 24:14 und 28:19 und 20; Johannes 15:20 u.v.a.m.)

Die Gesetzgebung für Religionsgemeinschaften ist auf der ganzen Welt von Land zu Land verschieden.

In manchen Staaten wie zum Beispiel Armenien und Aserbaidschan kann eine religiöse Gruppe die amtliche Eintragung und Anerkennung beantragen. Wird einem solchen Antrag stattgegeben, so wie in Argentinien, Neuseeland und über hundert anderen Ländern, gilt sie in dem Land als offiziell anerkannte Religionsgemeinschaft.

In anderen Ländern werden Glaubensgemeinschaften in zwei Kategorien unterteilt. Die erste Kategorie umfasst die großen Religionsgemeinschaften. Eine Eintragung in dieser Kategorie bringt viele Vorteile mit sich, beispielsweise Steuerbefreiungen. In die zweite Kategorie fallen meistens kleinere, neuere oder andersartige religiöse Gruppen.

In Ländern wie Georgien und den USA ist keine amtliche Eintragung als Religionsgemeinschaft vorgesehen. Dort gewährt die Verfassung umfassende Religionsfreiheit.

Trotzdem kann eine Religionsgemeinschaft beantragen, eine Gesellschaft oder Vereinigung zu gründen. Wird der Antrag bewilligt, kann die Religionsgemeinschaft im Namen dieser eingetragenen Gesellschaft Literatur drucken und veröffentlichen, Grundstücke erwerben und Ähnliches.

In Deutschland sind wir schon seit vielen Jahrzehnten eine eingetragene Religionsgemeinschaft. Neu ist lediglich der Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Nach Erlangung der Körperschaftsrechte im Land Berlin haben wir als Religionsgemeinschaft auch in den übrigen Bundesländern den Antrag auf Zweitverleihung gestellt, um die Rechtssicherheit unseres Verhältnisses zu den Behörden in den einzelnen Bundesländern klarer zu gestalten und zu festigen.

In den folgenden Ländern ist diese Zweitverleihung bereits erfolgt (in der Reihenfolge der Anerkennung): Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Bayern, Schleswig-Holstein, Saarland, Sachsen, Brandenburg, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern. Die weiteren Antragsverfahren sind noch nicht abgeschlossen.

Um die gute Botschaft von Gottes Königreich möglichst allen Menschen zugänglich zu machen ist das allerdings ohne Belang.

Für uns gilt der gleiche biblische Grundsatz, den schon die ganz junge Christenversammlung zur Zeit der Apostel zur Verteidigung ihres Standpunktes ins Feld führte und der steht in der Apostelgeschichte 5:29 und lautet

„Wir müssen Gott, dem Herrscher, mehr gehorchen als den Menschen."


Zum Hintergrundverständnis eignet sich auch meine Antwort zu dieser Frage:

http://www.gutefrage.net/frage/was-wollen-die-zeugen-jehovas-erreichen#answer10627724

.

redroo 06.07.2011, 22:44

Sie sind auch seit letzte Woche in Frankreich eine eingetragene anerkannte Gemeinschaft.Letzte Woche war die Urteilsverkundung.

0

Am besten währe die würden überall verboten.

Kiri96 05.07.2011, 14:26

das hilft mir nicht weiter! :D

0
Befra1980 05.07.2011, 17:18
@Kiri96

Das hilft weder weiter, noch hast du eine Grundlage solche Kommentare von dir zu geben.

0
user761 06.07.2011, 08:28
@Befra1980

Woher willst du wissen,das ich keine Grundlage habe solche Kommentare abzugeben.Da sieht man wieder wie die Zeugen Jehovas am realen Leben vorbei leben.

0
Befra1980 11.07.2011, 20:46
@user761

1.Weil du selbst geschrieben hast, dass du nie in dem "Verein" warst! Und 2.weil dein Kommentar meinem Recht gibt!

0

Was möchtest Du wissen?