Zeuge Gericht Panikattacken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Anwesenheit und Zeugenaussage scheint für die Verhandlung unabdingbar sein.

2

Ja aber wenn ich frage warum usw. Dann wird mir nur gesagt ich wüsste selber worum es geht. Ich hatue auch gebeten mit dem Richter alleine zu sprechen und meine Aussage zu machen aber das wurde auch abgelehnt

0
46
@kuschelpuschel

Antwortest auf die gestellten Fragen und gut ist.

Ich weiß auch nicht worum es geht, das Gericht ist zumindest der Auffassung Du kannst als Zeuge etwas wissentliches dazu beitragen.

0
2
@Antitroll1234

Ich kann dort nicht reden Panikattacken sind nicht so einfach. Ich bekomme keine Luft mehr mir ist schwindelig ich zitter mein Herzrast usw. Dabei kann ich nicht denken oder reden.

0
46
@kuschelpuschel

Mach dir keine Sorgen, im Zweifel wird ein Arzt dazu geholt und die Verhandlung kurz unterbrochen.

0

dann wird u.U. das Attest nicht reichen.

Du musst konkret langfristig Verhandlungsunfähig sein, und das zu bekommen ist nicht einfach. Und es nutzt dir auch wenig zu diesem einen Termin unfähig zu sein, die Verhandlung bzw. deine Vernehmung vor Gericht kann auch umterminiert werden.

Fehlt da nicht ein bisschen was in der Darstellung? In der Zeugenvorladung steht drin weshalb und warum. Das kann bei einer öffentlichen Verhandlung eigentlich nur unter sehr konkreten Vorverhältnissen weggelassen werden, da es sofort Angriffsfläche für einen Verteidiger bieten könnte. Also gehe ich -sorry- davon aus, dass einfach subjektiv etwas fehlt.

2

Ich habe die Einladung bekommen (sende Ihnen gerne davon ein Bild) auf der steht wer der Angeklagte ist und wann ich wo zu welcher Uhrzeit erscheinen soll. Ich soll vor dem Verhandlungsraum warten und werde aufgerufen. Mehr steht dort nicht

0
2

Zudem leide ich wie mein Arzt weiß seit 7 Jahren an einer Angst und Panik Störung. Mir ging es bis vor ca 5 Monaten sogar sehr gut aber ich habe zwei schwere Schicksalsschläge hinter mir und momentan nicht fähig irgend

0

Was hat der Anrufer denn gesagt,
als du ihn auf die ärztliche Bescheinigung
hingewiesen hast?

2

Sie meinte nur der Richter hat die Ärztliche Bescheinigung erhalten aber er will trotzen das ich komme.

0
47
@kuschelpuschel

Und als du gefragt hast, wozu solch eine Beschinigung
denn dann da ist, wenn man eh kommen muss?

0
2
@Tannibi

Sie meinte das liegt im ermessen des Richters ob man kommen muss oder nicht

0
46
@kuschelpuschel
Sie meinte das liegt im ermessen des Richters ob man kommen muss oder nicht

Das ist richtig, Du musst also dort erscheinen. Wenn Du kein Wort herausbekommst, wird man schon merken dass Du nichts dafür kannst.

0

Mündliche Vereinbarung beim privaten Haus-Verkauf, Käufer meldet sich nicht mehr - was tun?

Hallo an alle Experten,

vor einigen Monaten haben wir als -Privatleute- (Ehepartner und Hauseigentümer) mit einem Interessenten / Käufer, nach mehreren Besichtigungen und Gesprächen, eine mündliche Vereinbarung über einen eventuellen Kauf für Haus und Grundstück getroffen. (einziger Zeuge Ehepartner)

Der Möchtegern-Käufer hat sofort Architekt, Bauamt und Vermesser beauftragt (mit unserer schriftlichen Einwilligung, aber er als Auftraggeber), er hatte es sehr eilig. Zudem noch einen Gutachter seiner Bank bestellt für ein Wertgutachten.

Nun ist der Käufer seit ca. über 1 Monat nicht mehr erreichbar und meldet sich auch nicht mehr.

Frage: - Wie lange sind wir an eine mündliche Verkaufszusage gebunden? - Welche Frist (per Einschreiben/Rückschein) müssen wir als Eigentümer setzen, ohne daß der Käufer uns eventuell seine entstandenen Kosten berechnen kann ? - Wie sieht es mit Schadenersatz aus ?

Wir möchten gern unsere Immobilie neu zum Verkauf anbieten, wir wollen keine weitere Zeit mehr verlieren oder verschwenden. Dürfen wir das so einfach in der jetzigen Situation, und was müssen wir beachten?

Was können oder sollen wir am besten tun ???

Für Eure Antworten sind wir sehr dankbar und wirklich gespannt...

Liebe Grüße und ein herzliches Dankeschön !

...zur Frage

Ana Zeuge vor Gericht, Diebstahl?

Ich wurde vor kurzem beklaut.

Jetzt habe ich einen Brief erhalten um als Zeuge auszusagen vor dem Gericht.

Aber kann man wegen so einem einfachen Strafdialikt vor Gericht kommen? Oder hat der/die noch weitere Straftaten auf dem Konto?

Was ist wenn er/sie einer Bande angehört und dadurch, dass ich sofort nach dem Diebstahl zur Polizei bin deswegen in Gefahr bzw. Ins Licht der Bande komme ? Da habe ich etwas angst.

Es war garantiert eine Bande. Bzw. Leute die Sachen klauen um es dem Dealer zu bringen...

Was wird da auf mich zu kommen?

...zur Frage

Rächen sich Täter einer Prügelei nachdem sie aus dem Knast gekommen sind?

Hallo,

ich war vor einem Jahr Zeuge vor Gericht wegen eines Überfalls auf meinen Bruder. Seitdem habe ich diese Sache jeden Tag im Kopf und weiß nicht ob ich vor dem Täter nun Angst haben sollte oder nicht? Ich meine er kommt bald wieder aus dem Knast und bisher habe ich eine ziemliche Angststörung deswegen. Ich habe gehört dass sich Täter normalerweise nicht an Zeugen rächen - habt ihr mit solchen Sachen erfahrung? Was soll ich tun?

Hoffe mir kann da jemand ein paar Zeilen dazu schreiben.

MfG

...zur Frage

Ex Schwiegermutter?

Hallo an alle. heute habe ich unsere kleine (2,8 Jahre alt) um ca 18:50 zurück gebracht, dorthin wo ex bei Oma wohnt. Als ich mit der kleinen schon im Arm stand, kamm die ex mit Auto auch.

Als sie schon ausstieg, kamm die Oma heraus und fragte warum ich da wohl noch bin-ich sagte ich gebe unsre kleine gleich der Kindesmutter und fahre dann.

Daraufhin streckte sie ihre Arme nach unserem Kind was bei mir im Arm war und zog zu sich. Ich meinte ich gebe die kleine der Kindesmutter, sie ist ja schon da, dann zog sie erst richtig und zwar so heftig das die kleine anfing zu weinen, Angst bekommen. Situation eskallierte, ich zog das kind von der Oma weg und sagte wenn sie nicht sofort das weite sucht,wird sie dies bereuen-und sagte zugleich was verdammt nochmal sie zwischen kindeseltern verloren hat-wenn die Kindesmutter schon da ist.

Die Ex Schwiegermama flippte aus und beschimpfte mich in der gegenwart meines Kindes und der Ex.

So nun reicht es mir endgültig, ich habe heute noch der Ex geschrieben das ab sofort die übergaben nur zwischen uns beiden statt finden werden ohne Oma.

Auch habe ich ihr mitgeteilt das ab nun an auch im Kindergarten ich ihre Mutter/Oma aus der Liste der Personen wiederrufen werde die unser Kind auch abholen dürfen.

Mein Ärger ist vielleicht nicht für jeden zu verstehen, aber wir haben beide sorge und umgangsrecht---dennoch verschweigt mir meine Frau immer wieder wenn sie nicht mit der kleinen ist-das ich sie quasi entweder zu mir holle oder betreue...NEIN...sie möchte lieber das unsere kleine mit Oma bleibt anstatt bei eigenem Vater.

Ich sehe mein kind nur 2x die Woche jeweils für 3 Stunden und 15 minuten. und jedes zweite WE von samstag 10 bis sonntag 17.Im letzten Jahr August 2017 hatten wir Gericht gehabt, ich habe gewonnen. Im Protokoll stand das meine Ex nun 6 Monate Zeit hat mehr Kontakt mit mir aufzubauen, dies ist bislang nicht geschehen. Im gericht wurden wir zu einer Art Trennungstherapie verdonnert-die ist aber vom gericht aus-heißt alles was wir bereden, wird mal im gericht über uns vorgetragen.

Selbst dies eine besagte Trennungsberaterin sagte schon mehrfach, meine Ex soll die Übergaben selbst gestalten und mich als Vater sofort anrufen falls meine Ex keine Zeit hat oder nicht kann....bislang ist nichts geschehen. Die 6 Monate sind nun fast um, leider hat sich nichts zum besseren gewendet. Meine Frage an euch-was soll ich tun?

Ich wäre sehr dankbar für jede Antwort. Lg;)

...zur Frage

Ich bin Fasching mit Alkohol erwischt worden und frage mich was es für Folgen hat?

Hallo. Ich bin 14 Jahre alt und habe an fasching mal probiert Alkohol zu trinken (ja ich weiss ist zu jung spart euch die Kommentare dazu). Naja jedenfalls bin ich erwischt worden als ich einen schluck Asbach getrunken habe. Davor hab ich nur ein Bier getrunken mehr nicht. Ich hatte 0,4 Promille. Eltern sind angerufen worden Alkohol weg soweit alles gut alles normal. Jetzt habe ich heute aber einen Brief bekommen worin der Fall geschildert wurde und es wurde geschrieben dass ich als zeuge vors Gericht muss. Nun bin ich verwirrt. Wieso als zeuge? Und wenn es doch darum geht was droht mir? Bitte nur ernste antworten danke schonmal

...zur Frage

Strafe bei einer falschen uneidlichen Aussage?

Guten Tag! An einem Samstag Abend habe ich auf dem Weg zu einer Feier die Scheibe einer Bushaltestelle zerstört und kurze Zeit später wurden ein Freund und ich von der Polizei angehalten und verhört. Tat geleugnet und Alkoholtest verweigert.

Die ganze Sache wurde dann so gedreht das mein Freund der Angeklagte war und ich als Zeuge aussagen sollte. Vor Gericht wurde ich als erstes als Zeuge verhört und habe dann gesagt das ich von der kaputten Scheibe nichts gesehen hätte. Da ich aber der Verursacher war habe ich falsch ausgesagt. Die anderen Zeugen haben ausgesagt und die Situation hat sich zugespitzt für meinen Kollegen. Nachdem der Zeugenstand geschlossen wurde, sollte uns noch einmal Gelegenheit gegeben werden uns zu beraten. Da ich Angst hatte nun wegen der Falschaussage belangt zu werden, habe ich nach der kurzen Besprechung dann zur Richterin gesagt das ich nochmal etwas zum Sachverhalt sagen möchte und wurde als Zeuge erneut belehrt. Ich habe alles erzählt, wie es passiert ist - das ich die Scheibe zerstört habe und das mein Freund nichts damit zu tun habe. Die Staatsanwaltschaft hatte gesagt das ich mich auf sehr dünnem Eis bewege (Falschaussage). Mein Kumpel wurde freigesprochen und ich habe jetzt ein Schreiben von der Polizei bekommen: "Sehr geehrter Herr... die Polizei ermittelt zur Zeit gegen Sie wegen folgender Straftat: Falsche uneidliche Aussage gemäß Paragraph 153 StGB; Sachbeschädigung gemäß Paragraph 303 StGB"

Hätte ich vorher gewusst das ich mich bei einer Strafe von mindestens 3 Monaten bewege, hätte ich nie nie niemals in dieser Form ausgesagt. Ich ärgere mich extrem darüber weil ich nicht viel mit der Polizei oder Gerichten zu tun gehabt habe und damit vorbestraft wäre... :( Kann man hieraus irgendwelche mildernden Umstände ableiten irgendetwas was in den Bereich unter der 3 Monate fällt? Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?