Zeuge eines Unfalls: besteht eine Wartepflicht bis Polizei eintrifft?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Wie sieht die Rechtslage aus?

Du durftest dich vom Unfallort entfernen. Du wärst auch nicht verpflichtet gewesen, gegenüber der Polizei Angaben zu machen (außer Name, Anschrift, Beruf, Geburtsdaten).

Muss ich tatsächlich, als unbeteiligter Zeuge, bei einem Blechschaden auf die Polizei warten, wenn die Beteiligten meine Kontaktdaten haben?

nein. Anders sieht es aus, wenn du Beteiligter gewesen wärst ($ 142 StGB).

Schlau wäre es gewesen, vor deinem Aufbruch zum wichtigen Termin kurz bei der Polizei anzurufen und dich zu erkundigen. Dann wärst du auf der sicheren Seite. Was immer jetzt als Antwort kommt, ändert an der Situation ja nichts mehr.

Ich denke mal du musst da nicht warten, schließlich ist keiner Verletzt oder so (nach der Beschreibung) also reicht es deine Personalien da zu lassen, dass sich die Polizei dann bei dir melden kann.

Ladung als Zeuge, Thema: Fahrerflucht

Hallo,

ich habe eine Vorladung als Zeuge erhalten zum Thema Anzeige gegen Unbekannt wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Vor einem Monat an einem Freitagnachmittag hatte ich einen Zusammenprall mit einem anderen Wagen (durch Rückwärtsrollen von ca 30cm) stieß ich mit demjenigen zusammen. Ich stieg aus um mir mit ihm den Schaden anzusehen. Er (älterer Herr( war sehr aufgebracht und verlangte nach der Polizei. Der Schaden an seinem Nummernschild (kaum erkennbare Eindellung) wurde von mir fotografiert. Ich versuchte ihn zu beruhigen, was nicht möglich war. Ich schrieb dann seiner Frau meine Adresse und Telefonnummer auf, sie notierte mein Kz, ich zeigte meinen Perso. Ich versprach, bei versicherungstechnischem weiteren Klärungsbedarf zur Verfügung zu stehen. Er keifte weiterhin nach der Polizei. Wir hatten inzwischen 15/20 MInuten miteinander gesprochen, trotz permanenter Drohung rief er die Polizei nicht. Ich musste dann weiter, fand, dass unter dem gegebenen Sachverhalt (kaum erkennbarer Schaden, Daten hinterlassen, Mann in Rage) getan sei, was im Moment nötig sei und verabschiedete mich unter nochmaliger Zusicherung auf Kooperation, sobald ich ab Montag wieder in der Stadt sei, bei noch offenen Fragen.

Nun der Polizeitermin, zu dem ich mein Auto mitbringen muss. Ist der Vorwurf überhaupt haltbar? Was muss ich voraussichtlich erwarten? Verunsicherte Grüße

...zur Frage

Vorladung als Zeuge wegen unerlaubtes entfernen vom Unfallort

Schönen guten tag liebe freunde :). Ja es geht darum ,dass ich ein brief von der Polizei bekommen habe. Vorladung als Zeuge wegen unerlaubtes entfernen vom Unfallort. So und jetzt wollte ich fragen,ob ich wirklich nur Zeuge bin(obwohl ich nix gesehen hab)oder vielleicht auch als beschuldigter. Da stand nur das Datum,wann es passiert ist,aber weder Datum noch Uhrzeit.

Die Vorladung war heute,aber ich bin nicht hingegangen weil man ja nicht muss.

LG

...zur Frage

zu schnell gefahren, aber wieso blitzt ein Blitzer rot? Also mit rotem Licht?

Hallo,

ich bin heute ca. 45 gefahren, und wurde geblitzt. Leider nicht zum ersten Mal. Aber wieso blitzen die Teile immer in Rot ?

(also 45 zu schnell, statt der erlaubten 50)

...zur Frage

Anzeige auch als Unbeteiligter erstellen?

Hallo, Eine Freundin wurde in der Schule verhauen, will jedoch nicht zur polizei. Kann ich der Polizei als Außenstehender nen Hinweis geben oder muss ich dazu zeuge gewesen sein? (Gehe nicht auf ihre schule) Kann man auch Anzeige erstellen, aber mit der Bedingung dass die Polizei sie nicht direkt darauf anspricht?

...zur Frage

Unverschuldeter Verkehrsunfall ohne Zeugen. Unfallgegner hat Zeugen

Hallo zusammen, meine Frau hatte mittlerweile schon vor ca.4 Wochen einen Verkehrsunfall. Sie ist auf einer Vorfahrtsstraße geradeaus gefahren. An einer Kreuzung ist von rechts ein Opel ungebremst durch die Kreuzung gebrettert obwohl er dort die Vorfahrt gewähren muss. Meine Frau konnte nicht mehr ausweichen und ist im seitlich reingefahren. Das Auto des Unfallgegners hat hierbei eine fast 90 Grad Drehung gemacht. Total unter Panik hat meine Frau mich angerufen und da der Unfallort nicht weit weg war, bin ich hingerannt. (Allgemein unsere erste solche Situation) Ich bin vor der Polizei angekommen! Nun für uns war sie Sachlage eigentlich geklärt, da viele "Zuschauer" uns bestätigt haben, dass der Unfallgegner Schuld hat. Soweit ok...nun habe ich gestern einen Brief von der Stadt bekommen mit der Aufforderung, dass ich mich als Zeuge melden soll. Erst da habe ich realisiert, dass die Polizei mich als Zeugen aufgeschrieben hat, obwohl ich den Unfall gar nicht gesehen habe. Somit haben wir nun eigentlich keinen Unfallzeugen. Der Unfallgegner hat natürlich einen Beifahrer gehabt der nun als Zeuge fungiert. Somit wächst natürlich der Stress, dass die gegnerische Versicherung uns eine Teilschuld anlasten möchte. Bei solchen klaren Verhältnissen, besteht die Möglichkeit das diese damit durchkommt? Ich habe vom Unfallort Fotos mit dem Handy gemacht. Dabei habe ich genau geachtet das man die Beschilderung sieht. Können diese das entscheidende Beweismittel sein? Wir regeln diese Angelegenheit über einen Anwalt jedoch ist dieser sehr schwer zu bekommen (Telefonisch) und die Panik wächst! Vielen Dank für eure Antworten Gruß Philipp

...zur Frage

Kann ich Schmerzensgeld für Personenschaden bei einem Verkehrsunfall ohne Polizei fordern?

Hallo ihr,

ich hatte vor ca. 3 Wochen einen Verkehrsunfall. Eine Frau nahm mir morgens auf dem Weg zur arbeit die Vorfahrt und fuhr mir in die rechte Seite meines Autos hinein. Sie hat gleich alles anerkannt und mir ihre Adresse + berufl. Visitenkarte (war ihr Geschäftswagen) gegeben. Auch hat sie den Fall sofort ihrer Versicherung gemeldet, welche sich ca. 2 Stunden später bei mir meldete und auch bestätigte, dass sie für alles aufkommen.

Leider hat sich das mit meinem Personenschaden erst am nächsten Tag heraus gestellt. Der Arzt diagnostizierte ein Schleudertrauma. Im Verlauf der Behandlung hat sich jetzt heraus gestellt, dass sich durch den Unfall meine erste linke Rippe verschoben hat und zwischen ihr und Schlüsselbein ein Nerv eingeklemmt ist. Voraussichtliche Behandlungsdauer ist noch nicht klar.

Dummerweise lief der Unfall ohne Hinzuziehung der Polizei ab. Da ich nun doch einen Personenschaden davon trage, von dem am Tag des Unfalls noch nichts bemerkt wurde, würde es mich interessieren, was ich für Ansprüche und Rechte habe.

Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?