Zervikobrachial-Syndrom: Besserung durch Arbeitshilfe?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn ein Stehpult helfen soll, dann ist deine jetzige Sitzposition sicher FALSCH - wie du selbst erkannt hast.

vielleicht hilft Dir schon ein höherer Stuhl (zum Test sitzkeil ausprobieren) Die Unterarme sollten bei Bedienung der Tastatur nahezu waagrecht sein - sonst ziehst du den ganzen tag die Schultern hoch - und das wird am Stehpult nicht wirklich besser!

Sorge dafür, daß du jede Stunde mind 5 min. aufstehst und Gymnastik machst, bis eine geeignete Anpassung des Arbeitsplatzes erfolgt ist!

Ich würde mal versuchen mich über den Arzt mit dem Rentenversicherungsträger in Verbindung zu setzten, weil es ja hierbei darum geht deine Arbeitskraft zu erhalten...

es wird vermutlich noch schlimmer wenn du stehst, klingt lächerlich aber sitz an deinem stuhl mal ganz gerade an der lehne oder so und mach entlastungsübungen für den rücken und stärke die rückenmuskulatur, das verhindert verspannungen

entspannung - (Schmerzen, HWS, Stehpult) muskelaufbau - (Schmerzen, HWS, Stehpult)

evtl. die rentenversicherung, die zahlen auch maßnahmen, die die arbeitsfähigkeit erhalten. kann man si jetzt nicht sagen, wer nun zuständig ist.

Was möchtest Du wissen?