Zerstört man mit Gentechnik die Schöpfung und das natürliche Leben?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo polborta,

Gentechnik kann das Leben der Menschen verändern. Erst kürzlich habe ich einen Bericht gesehen, bei dem es um ein kleines Lebewesen geht, dessen Zellen nicht altern. Das sei auf ein spezielles Gen zurückzuführen, welchen wir Menschen auch im Genom haben.

Gentechnik alleine zerstört kein Leben. Aber was manche Menschen damit anstellen würden, kann Leben zerstören - und im milderen Falle andere Menschen diskriminieren (z.B. langes Leben nur für einen bestimmten ggf. reichen Club).

Und mit Diskriminierung lässt sich schon Macht auf Menschen ausüben.

Es ist also nicht viel anders als mit vielen anderen Errungenschaften der Menschheit.

Mit vielen lieben Grüßen

EarthCitizen

30

Hallo polborta,

hab vielen herzlichen Dank für den Stern. Ich freue mich sehr, wenn ich Dir habe helfen können.

Mit vielen lieben Grüßen
EarthCitizen

0

Nicht alles was möglich ist, muss auch gemacht werden. Eine Manipulation an unserem Genstrang könnte unsere (Menschheit !) Zukunft im Positiven aber auch im Negativen verändern. Es ist verantwortungslos in heutiger Zeit, mit heutigen Kenntnissen.

Gentechnik wird bereits weitbreitend verwendet z.b bei Futter für Tieren

Aber auch bei anderen Dingen bei Tieren und selbst bei Menschen gab es das schon erst vor kurzem

20

ob letzteres wirklich geschehen ist, ist umstritten, vielleicht wollte sich da jemand wichtig machen?!

0

Experiemente an Embryonen legalisieren? Was ist daran so schlimm an Zellhaufen zu forschen? Warum stehen Moralisten diesem Fortschritt so sehr im Weg?

Hallo GF Community,

mich beschäftigt das Thema Stammzellen und Medizin, Genetik und Verbesserung sehr.

Nur wie soll man Behinderungen usw bekämpfen, wenn man nicht mal an das ungeborene "ran" darf?

Letzendlich kommen natürlich bzw wahrscheinlich Embryonen dabei um, auch wenn das jetzt für manche schlimm klingt, ist es eine Notwendigkeit der Forschung ein Experiment an einem menschlichen Embryo durchführen zu dürfen.

Meiner Meinung nach hat das sehr viele Vorteile.

z.B spart man bei der Pflege mehr ein, tut den Kindern kein Leid an und hat kein Stress mit Ihnen.

Ja das Zeitalter der Behinderungen und Krankheiten muss ein Ende haben. Und das geht nur durch Forschung und Entwicklung.

Wenn wir schon die Möglichkeit haben, warum machen bzw versuchen wir es nicht einfach? Warum stehen uns Moralisten und religiöse fanatiker so sehr im Weg? Das Gesetz lässt kaum was zu.

PS: Ich bin kein Menschenfeind, sondern möchte aktiv verändern und diese Aufgabe keiner göttlichen macht oder der Natur überlassen.

Der Mensch HAT die Macht, AKTIV zu VERÄNDERN.

...zur Frage

Gehört Klonen zur Gentechik?

Ich mache mit einem Freund eine Präsentation über das Thema Klonen- Gentechnik... wir haben unterschiedliche Meinungen ob Gentechnik zu Klonen gehört. Im Grunde macht man doch dasselbe, nur das bei Klonen ein neues Lebewesen "erschaffen" wird und bei Gentechnik, die DNA verändert... Was haltet ihr davon ?

...zur Frage

Warum essen oft Menschen mehr als sie brauchen - kein Tier in der freien Natur macht das?

Sind diese Tiere dahingehend schon viel weiser als Menschen? Gesünder leben sie auf jeden Fall. Und wer kennt schon faule, über gewichtige in der Natur lebende Tiere? Krankheiten aufgrund von Bewegungsmangel würde schließlich kein Tierarzt an ihnen erkennnen

...zur Frage

der Mensch als "Krone der Schöpfung"

Früher, als die Menschen noch bedingunslos an den Schöpfungsmythos und die Lehre der Kirche glaubten, was die Schöpfung des Menschen durch Gott anging, sahen sich die Menschen als "Krone der Schöpfung". Doch seit Darwin wissen wir, dass der Mensch sich im Zuge der Evolution entwickelt hat und genauso wie jedes Huhn, jede Mücke oder jeder Wurm "nur" ein Teil des großen Ganzen, der Natur, ist.

Nun meine Frage: Eigentlich dürften wir den Menschen seit Darwin doch längst nicht mehr als "Krone der Schöpfung" bezeichnen. Doch ist er nicht das höchstentwickelte, allen anderen Lebewesen überlegene Geschöpf, das Beste, was die Evolution hervorgebracht hat?

Wie sollte man den heutigen Menschen klassifizieren? "Krone der Schöpung"? Widerspricht das Darwin nicht?

Bitte um Hilfe!

...zur Frage

Bedeutung vom Zitat vom Forscher?

„Der gesamte Gen-Pool unseres Planeten, das Produkt von drei Milliarden Jahren Evolution, steht zu unserer Verfügung. Der Schlüssel zum Leben ist in unsere Hände gelegt. Es gibt gelegentlich Vorschläge - aus wissenschaftlichen oder moralischen Gründen den Schlüssel wieder wegzuwerfen. Aber ein solches Ignorieren von Möglichkeiten liegt nicht in der menschlichen Natur. Das Tor zur Schatzkammer ist bereits offen, und die einzige Frage ist, welchen Nutzen wir von den Reichtümern darin ziehen werden.“

Das hat der Forscher Nicholas Wade mal zum Thema Gentechnik gesagt, der eigentlich GEGEN Gentechnik ist. Hat also jemand eine Idee was er damit meinte?

...zur Frage

Wie leben Menschen, die pädophil sind?

Wie leben Menschen, die pädophil veranlangt sind? Ich meine. wie kommt man damit zurecht, dass einem die Natur eine Neigung mit auf den Weg gibt, die man nicht nur nicht (immer) ausleben kann (was auf so ziemlich jede Neigung zutrifft), sondern die man noch dazu nicht ausleben darf?

Da ist man ja, egal was man macht, das ganze Leben lang gestraft ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?