@zephyr711 lösung?

 - (Schule, Sprache, Übersetzung)

2 Antworten

iam hat nur eine Silbe. i vor anderen Vokalen ist oft ein s.g. Semi- bzw. Halbvokal. Es spricht sich "jam", nicht "i-am".

Im zweiten Vers also: - - | - v v | … der Rest stimmt dann aber.
Auch im dritten und vierten verursacht das Probleme.
3. : bei cognoscere bzw. cognosse sind beide os lang -> - - | - u u |… auch hier stimmt der Rest.
4.: Merops hat keine Naturlänge; das i von dīcere ist naturlang -> - u u | - - |… der Rest passt.

Die Stilmittel hätte ich auch so bestimmt. Trotz des einen et vor dem ersten iam würde ich es zur Anapher hinzuzählen.
Als Ellipse würde ich das ausgesparte filium bei Meropis verstehen. Meist sind Ellipsen ja Auslassungen von esse und seinen Formen, aber im weiteren Sinne kann damit wohl jede Aussparung verstanden werden.

Ich habe die AcIs mit Infinitiven übersetzt, weil ich es möglichst wörtlich halten wollte. Eine Übersetzung mit "dass" ist ja schon eine Anpassung an den deutschen Sprachgebrauch. Man kann es aber auch mit "dass" wunderbar übersetzen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium der lateinischen Philologie

Alles klar. Nochmal danke für deine Hilfe. Ich habe es jz abgeändert:)

1
@Mulufelu

Oh und zum letzten Vers/Satz:
Ich habs gesehen, rhenusanser hat es so übersetzt. Das ist im Kontext in meinen Augen aber nicht richtig. Im Kontext der Formulierung ita fertur… ut wird ferre in seiner Grundbedeutung "tragen" - fertur also als "er wird (weg)getragen (, wie…)" - verwendet.

Den AcI, abhängig von cupiens kannst du aber trotzdem mit einem "dass" wiedergeben

0

Du schreibst zwar @zephyr711 aber ich hatte dir ja eine wortwörtliche Übersetzung geliefert MIT ERKLÄRUNGEN!!

und wenn du schreibst: Was die Ellipse angeht weiß ich es leider wirklich nicht...

-> dann lies dir meine Übersetzung durch, da habe ich auch rein geschrieben, welches Wort "fehlt" - was also die Ellipse ist.

Und zu deiner Anapher-Frage: strenggenommen liegt eine Anapher nur vor, bei gleichen Worten am Anfang eines Satzes bzw. Satzteils - aber ich würde trotzdem das 1. "iam" auch dazu zählen, obwohl das "et" davor steht. Man sollte nicht päpstlicher als der Papst sein.

Und zu deiner Übersetzung des letzten Satzes:

das kannst du absolut so schreiben - schön wäre es nur, wenn du das "ita" noch mit übersetzt hättest - ich schreibe dir mal 2 Alternativen (1x deinen mit dem fehlenden "ita" und 1x noch eine Version, weil du anscheinend Wert auf dass-Sätze beim AcI legst)

a) jetzt so berichtet man, dass er sich wünscht Sohn des Merops genannt zu werden

b) jetzt so berichtet man, dass er sich wünscht, dass er Sohn des Merps genannt wird.

--> Und wenn du dir diesen Satz ansiehst, müsstest du auch die Ellipse erkennen (ich schreibe es dir nochmals: ausgelassen ist "filium")

Dankeschön!

0
jetzt  so berichtet man, dass er sich wünscht Sohn des Merops genannt zu werden

Wie würdest du den Teil ab ut acta sinnvoll anschließen? Der Satz geht ja in den folgenden Versen weiter mit:

praecipiti pinus borea, cui victa remisit

frena suus rector, quam dis votisque reliquit.

0

Was möchtest Du wissen?