Zentrifugieren - Brauche in Chemie hilfe!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Trick ist: Massekräfte werden aus dem Schwerkraft-Feld ins Zentrifugalfeld übertragen. Dies ist der Sprung auf ein neues Prinzip. Wenn es also den ansprüchen nicht genügt, einen Tag zu warten bis das Wasser aus dem aufgehängten nassen Lappen tropft, könnte man diesen auch an eine lange (!) Schnur knoten und kurz umherwirbeln. Das Wasser erfährt im Schwerefeld die Kraft Fg=m(wasser)g , während es im Zentrifugalfeld die Kraft Fz=m (wasser) * r (Radius zum Drehmittelpunkt) * (2pi*n)² erfährt. n ist dabei die Drehzahl, also wie viele Umdrehungen pro sekunde.

Wenn du die beiden Kräfte vergleichst für die Annahme: deine Schnur ist 1 m lang und du drehst diese (mit dem Lappen am Ende) 2 mal in der Sekunde, so hättest du eine ca 16 mal schnelles Abtropfen..

könntest auch einen Türkischen Kaffe in ein Glas tun Du

  1. Fliehkraft

  2. Ketchupflasche auf. Öffnung nach aussen halten. Wirbeln. Wahlweise auch einfach nen Eimer mit Wasser nehmen.

Noch 'ne Frage : Was Wird bei dem Ketchup getrennt ? Also welches Bestandteil im Ketchup ist dichter als das andere ?

0
@NjnjFragen

Achso. Nein, bei dem Ketchuptrick wird nichts getrennt, da wird nur alles nach aussen gewirbelt. Das würde nur das zugrunde liegende Prinzip veranschaulichen.

Was könnte man trennen... fällt mir grade auch nichts gutes ein. Tut mir leid..

0

Was möchtest Du wissen?