Zentrifugalkraft Klaro aber Zentripetalkraft wo?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genau dieselben Stellen. Ob Du eine Zentrifugal- oder eine Zentripetalkraft hast, hängt davon ab, aus welchem System heraus Du die Kräfte beschreibst. Einerseits ist es zwar richtig, dass immer beide auftreten und entgegengesetzt sind. Aber sobald feststeht, aus welchem System heraus Du beobachtest, gibt es nur noch eine der beiden Kräfte. Sonst würden die sich ja aufheben...

a) Du ruhst und siehst, dass das Kettenkarussell nicht wie erwartet geradeaus weiterfliegt, sondern Richtung Mittelpunkt beschleunigt wird. Daraus folgt, dass eine Kraft Richtung mittelpunkt wirkt - die Zentripetalkraft.

b) Du bist Salatblatt und lehnst an der Wand der Salatschleuder. Und fühlst eine Kraft, die Dich an die Wand presst, weg vom Mittelpunkt der Schleuder. Die Zentrifugalkraft.

Von außen betrachtet beschreibt auch das Salatblatt eine Kreisbahn, muss also unter dem Einfluss der Zentripetalkraft stehen. Nur für das Salatblatt, die Wäsche und den Karussellfahrer sieht es umgekehrt aus.

Erdsatelliten erfahren als Zentripetalkraft die Schwerkraft der Erde. Die Erde erfährt als Zentripetalkraft die Schwerkraft der Sonne.

Überall wo die Zentrifugalkraft auftritt, da tritt auch die Zentripetalkraft auf, da die Zentrifugalkraft die Trägheitskraft ist, also mit gleichem Betrag entgegen gerichtet ist.

Am besten du malst dir mal den Klassiker auf: Jemand schleudert einen Stein an einer Schnur um seinen Kopf herum. Zeichne dort mal alle Kräfte ein, die dabei wirken und überlege dir, wohin will der Stein und was könnte ihn daran hindern.

Zentrifugalkraft vs. Zentripetalkraft?

Moin,

Ich weiß bereits, dass die Zentrifugalraft und die Zentripetalkraft in entgegengesetzter Richtung wirken.

Irgendwo habe ich nun gehört, dass die Zentrifugalkraft = der Zentripetalkraft ist, da sie in die andere Richtung wirkt!

Auf der anderen Seite habe ich jedoch gelesen, dass die Formeln für die Kräfte gleich sind, dann kommt es aber doch zu keinen unterschiedlichen Vorzeichen...

Müssten die Formeln also nicht eigentlich so aussehn?:

  • Zentripetalkraft: Fp=m*a
  • Zentrifugalkraft: Fz=-m*a

Danke schonmal, wenn ihr mir weiterhelfen könnt!!!

...zur Frage

Fliehkraft - Erklärung . So richtig?

" Die Fliehkraft, auch Zentrifugalkraft genannt, ist die Kraft, die uns in einer Kurve nach außen drückt. Eigentlich gibt es sie nur aufgrund der Zentripetalkraft. Dadurch fliegt man sozusagen von der Kreisbahn. " Wäre diese einfache und grobe Erklärung richtig , nur damit man versteht, was die Kraft ist ?

...zur Frage

Gravitationskraft=Zentripetalkraft?!

Hallo,

wir haben gerade Astronomie in der Schule und ich verstehe den Zusammenhang zwischen dem Gravitationsgesetz von Newton und der Zentripetalkraft nicht wirklich. In der Schule haben wir beide Formeln gleichgesetzt aber warum kann man das? Vor allem die Zentripetalkraft von welchen Objekt? Also wo wirkt diese Zentripetalkraft?

LG

...zur Frage

Zebtrifugalkraft Ph?

Es geht um das genauere Verständnis der Kreisbewegung. Die Zentrifugalkraft ist Gegenkraft der Zentripetalkraft und gleich groß entgegengestzt. Die Zentripetalkraft ist von auserhalb betrachtet messbar. Die Zentrifugalkraft würde man ja erst im beschleunigten System merken ( also wenn man ein Teil davon ist). Aber wenn die sich doch ausgleichen würde man die ja nicht merken. Hier habe ich nun ein Verständnisproblem. In vielen Erklärung steht das man die Zentrifugalkraft spürt. Aber sie hebt sich doch auf und das gefühl der kraft die dich nach außen drückt wäre dann ja nicht die Zentrifugalkraft. Es wäre schön wenn mir jemand die Frage bentworten könnte. Danke im vorraus.

...zur Frage

Physik Zentripetalkraft Frage

Hey Leute, warum wird der Kreismittelpunkt nicht schneller, obwohl eine Kraft (Zentripetalkraft) auf ihn wirkt? Hat das irgendetwas mit dem Ausgleich der äußeren Krafte und der Zentripetalkraft zu tun?

...zur Frage

Zentripetalkraft Wirkung?

Bei einer Kreisbewegung wirkt ja die zentripetalkraft die den Körper auf einer Kreisbahn hält, wenn aber doch eine konstante Kraft auf einen Körper in Richtung kreismittelpunkt wirkt, warum bewegt sich der Körper dann nicht in Richtung Mittelpunkt des Kreises ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?