zensus 2022?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, die Teilnahme am Zensus ist verpflichtend. Die bewusste Nichtteilnahme wird mit Bußgeldern belegt.

Mit welchen denn?

0
@DogDiego

soweit ich weiss, muss man das dann zahlen, und wenn man dann immer noch keine Auskunft geben will, wird das weiter und höher angesetzt - oder irre ich mich da? - Kann man nachgoogeln, ich weiss, aber ich bin nicht der FS - mich interessiert es gerade mal.....

1

ja, das kannst du überall nachlesen. Natürlich dauert die Maschinerei etwas, dir werden Fristen eingeräumt usw. Kannst du dir dann also noch überlegen.

Dies ist genauso eine Bürgerpflicht, wie die Pflicht, sich ausweisen zu müssen, wenn Behörden das verlangen. Zum Beispiel.(du bist verpflichtet einen gültigen Personalausweis zu haben).

Ich habe mich damals auch geärgert drüber, denn anstelle im Lotto zu gewinnen, dann hier das grosse Los gezogen..... Aber diesmal nicht, zum Glück.

Hilft aber nichts.

Gab es bisher in der Geschichte der BRD mehr als einen, die berühmte ungeliebte Volkszählung, Mikrozensus? Unsere Lokalpresse berichtet, dass zwischen Mai und August ungefähr 10% der Stadtbevölkerung (erscheint mir sehr viel) verpflichtet werden, an der Haustür einige wenige Fragen persönlich zu beantworten, und dann textuell einen Fragenkatalog von 30 Punkten nachzureichen. Die "Einladungen" dafür würden derzeit verteilt. Stichprobenhaft gäbe es noch persönliche Nachbefragungen, um die Zuverlässigkeit der erhobenen Antworten zu beurteilen.

0
@wunschname0302

ich habe nur gelesen, dass bei uns diese schon längst alle angeschrieben worden sind...

1

Was möchtest Du wissen?