Zeltlager angekündigt oder unangekündigt überfallen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also es kommt drauf an, was von wem geplant ist. Man sollte bedenken, dass wir letzten Endes ist sicherlich unruhigen Zeiten leben und dass da je nach dem was in der Nach passiert eventuell auch schonmal böse Missverständnisse draus werden können.

Oftmals ist es üblich, das die örtliche Dorfjugend der Besuchergruppe auf dem Zeltplatz in der Nähe versuchen wird die Fahne zu klauen um diese dann vielleicht später gegen kistenweise Bier wieder auszulösen... Solche "Spielchen" kenn ich jeden Falls und bis auf eine kleine Ausnahme ist das auch immer bei dem Spiel geblieben. Wichtig ist halt, dass klar ist, dass es ein Spiel ist und der Einsatz eben nicht Leib und Leben weder der Leute im Lager noch der jenigen die versuchen die Fahne zu klauen, ist! Also Gewalt und Sachbeschädigungen sind tabou! Die Gruppe auf dem Zeltplatz zu Beginn des Lagers mal freundlich vorzuwaren, was da eventuell kommen könnte, ist sicherlich nur fair und sollte das Spiel erklären und Missverständnissen vorbeugen.

Ich kenne auch die Vairante, bei der das Lager von Freunden der Leiterrund quasi als Besuch überfallen wird. Hierbei ist meiner Erfahrung nach meist etweas mehr "Budenzauber" angesagt, weil das Ganze eine Art Showspecktakel mit Abenteuer- und Gruselvariante für die Kinder sein soll. In diesem Fall hat es sich bei uns im Lager als sinnvoll erwiesen, dass zumindest der Leiter des Lagers bescheid wussdte wer bei Überfall dabei ist und wann die Sache steigt. Das Leitungsgteam wusste meist auch Bescheid - wenn auch vielleicht kurzfristig erst wenn es los ging (also nachdem die Lagerwache Alarm geschlagen hatte) . Die Kinder wurden natürlich überrascht! Hier war es dann sowieso selbstverständlich, dass es ohne jegliche Gewalt ab ging - schließlich war der Spaß und der Nervenkitzel das Ziel der Aktion.

Wie gesagt beide Varianten sind ok, wenn allen klar ist, dass diie Sitution nicht gefährlich ist. Daher ist eben ein kurzer Hinweis sicherlich ok oder wünschenswert.
Ich selber habe es als Lagerleiter leider zwei mal erleben müssen, dass ich die Situation hatte, dass Nachts irgendwelche Gestalten auf dem Platz herumschleichen. Wenn dann noch dazu kommt, dass Zelte abgespannt werden, das Lagerkreuz gefällt wird oder man Waffenatrappen und Spiritusflaschen auf dem Platz findet ist das eine wirklich spannende Situation. Mir gingen in diesen Fällen dann ganz andere Szenarien durch den Kopf als ein "nächtliches Fahnenklauen"... Letzten Endes ist einer dieser Fälle auch nur mit der Polizei auf dem Zeltplatz zu klären gewesen!  (Schönen Gruß an dieser Stelle nach Oberweißenbrunn!)

Die Anderen Überfällle haben dann auch immer Spaß gemacht und diesen uns auch heute (zum Teil über 20 Jahre später) als Quelle für viele heldenhaften und sagenhaften Geschichten und netten Erinnerungen! Dabei fällt mir dann die Clique des Bauernsohns aus Wershofen ein. Gleich in zwei Zeltlagern habe Ihr unsere Fahne nicht bekommen! Es war's auch wert sich mehrere Nächte durch den Wald und die Wiesen rund um den Zeltplatz zu schleichen um Euch dann doch an euren wenige Huntermeter vom Platz abgestellten Autos zu stellen. Schöne Grüße und Danke für die Kiste "Limo" die damit dann an uns ging :-)

Wie auch immer Ihrt Euren Überfall gestaltet - auf jeden Fall sollte es ALLEN Spaß machen - auch wenn der ein oder andere sich vielleicht dabei sehr fürchtet, später am Tag sollte dann aber jeder wieder drüber lachen können und das als Bereicherung des Lagers in Erinnerung behalten!

viel Erfolg und viel Spaß,

der Hansi vom Zeltlager St.Michael AC

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht ankündigen. Bei uns ist es so, dass alle wissen dass Überfaller kommen, aber man weiß nicht wann, die kinder müssen nachts eine stunde Nachtwache stehen und überfall rufen wenn jemand kommt. Den kindern wird vorher aber erklärt dass die überfaller ihnen nichts tun dürfen (das ist bei uns eine Regel) und wenn ein kind arg angst hat stellt sich ein betreuer eine weile dazu. Außerdem gibt es immer zwei betreuer die während der wache von Posten zu Posten laufen und schauen ob alles ok ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach meinen Erfahrungen ist das etwas von der Altersgruppe abhängig.

Bei unter 10-jährigen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Kinder wirklich Angst bekommen.

Wir haben das früher im als vage Möglichkeit angekündigt und kurz besprochen was man dann tun könnte (gewaltfrei, versteht sich) ohne jedoch einen Zeitpunkt zu nennen, zu dem das statt findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BleachAnimeFan
25.08.2016, 00:17

Also wissen bei euch die Betreuer von den Überfällen? Bei uns ist es nämlich so, dass wir weder wissen wann wer kommt und ob überhaupt jemand überfällt.

0

Was möchtest Du wissen?