Zelda Harfe nach bauen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Lunalisa,

ich gestehe, dass ich erst einmal nachschauen musste, was Zelda bzw. eine Zelda-Harfe ist. Liegt höchstwahrscheinlich an meinem Alter, hihi …

Also, ich habe hier ein Bild gefunden: http://gamona-images.de/305003/scale,610,412,outside/b87b27b47ee7b88cb8c8e6f69e647258.jpg Das handelt sich NICHT um eine Harfe, sondern um eine Leier in dem Text der Seite, wo das Bild ist steht auch (fast) richtig "Lyra". Leider verwechseln das sehr, sehr viele Menschen. Außer dass die Instrumente mehrere Saiten haben, die gezupft werden, haben beide nichts miteinander zu tun.

Dass es eine Bauanleitung gibt, wage ich zu bezweifeln, denn auch bei einer Leier sind natürlich bauliche Kenntnisse notwendig, denn das Ganze muss dem Saitenzug von sehr vielen Kilo standhalten, ohne zu zerbrechen. Hier ist meines Erachtens "das Joch", also die Querverbindung viel zu dünn, oder aber das Instrument müsste mit hauchdünnen Saiten bespannt werden, was es sehr leise machen würde.

Gänzlich fehlt auf der Abbildung der Steg, über den die Saitenschwingungen übertragen werden (den hat übrigens eine Leier immer, eine Harfe nie, trotzdem ist die Bauform klar eine Leier).

Wenn dein Vater viel Geduld hat, dann kann er sich ja nach und nach rantasten, vielleicht gehen auch mal welche kaputt und er muss noch mal bauen.

Viel Glück und liebe Grüße, Jürgen

Was möchtest Du wissen?