Zeitzeugenbefragung bezüglich DDR?

2 Antworten

Es lief so ab, wie ueberall in der Welt, somit gibtes da keine Besonderheiten, Extreme kommen somit immer vor, das lesen wir hier zur genuege.

Der Alltag hatte die Leute so im Griff, da konnte nicht von morgens bis abends lamentiert werden, man richtete sich ein, einer mehr wie der andere.

Dann kommt noch das Problem hier dazu, positive Berichte werden gekanzelt, es darf sie nicht geben, somit kommen meistens Leute zu Wort, die Bautzen von innen gesehen hatten, das wird gierig aufgesaugt.

Somit ist eine objektive Darstellung der Lebensumstaende realistisch nicht mehr moeglich, es wird Kritik erwartet und sie wird geliefert.

Beleidigende Ausdruecke wie ich sie hier noch kennen gelernt habe, wurden durch das Regelwerk von GF eingebremst, ansonsten haetten sich hier ueber dieses Thema nur wenige ausgelassen. Fair play fehlt einfach und die Gruende fuer all diese 45 Jahre werden ausgeblendet.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
  • Wie verlief ein Tag an einer Schule in der DDR?

Wie sonstig in der Schule auch.

  • Wie sah ein typischer Verlauf eines Heranwachsenden in der DDR aus?

Kleinkinder gingen in die Kita, Schüler in die Schule, Jugendliche in die Lehrausbiung

  • Wie wurde die Freizeit in der DDR gestaltet?

Individuell, je nach Vorstellungen oder Talenten, sonstig halt Kino, Disco oder Partie

  • Was wurde der DDR - Jugend auf sportlichen Gebiet geboten?

Talentförderungen in den Vereinen, die GST (Gesellschft für Sport und Technik) unterhielt eine Reihe an Gruppen für sportliche Betätigungen

  • Welche Probleme taten im alltäglichen Leben auf?

Für Jugendliche, keine

  • Welchen Einfluss hatte die Stasi (Staatssicherheit) der DDR auf ein DDR - Bürger?

Auf die Meisten, gar keine.
Wer Besuch von der Stasi erhielt hatte fortan sicher Probleme

  • Was war positiv am Leben in der DDR?

Zumindest bis Mitte der1970er Jahre war derLebensstandard vergleichbar gegenüber der BRD.

  • Gab es Verbindungen zu Menschen aus der BRD?

Sicher, wir hatten Verwandte in der BRD

  • Welche besonderen Erlebnisse hatten sie in der DDR?

Meine Verhaftung durch die Stasi und anschließende Haft.
Womit die Messe gesungen war, die Fahnenstange zu Ende.
Nach der Haft verließ ich dieses ungastliche Land.

  • Welche Erinnerungen haben sie vom Tag des Mauerfalls?

Keine, ich war bereits im Westen, habs am Tag danach aus den Nachrichten erfahren.
Vorher als die Nachrichten über die Fluchten nch Prag und Ungarn über die Sender lief, wußte ich, dass da kein halten mehr sein wird.

Was möchtest Du wissen?