Zeitzeuge des 2.Weltkrieges gesucht.

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe die Frage leider erst heute gelesen.

Ich stamme aus Hagen. Wurde in Haspe geboren, das später nach Hagen eingemeindet wurde. Wurde 1931 in die ev. Volksschule Kückelhausen eingeschult. Absolvierte eine Lehre bei der Demag in Wetter. Wurde 1942 Soldat. Lebe jetzt aber in Süddeutschland.

Die schulische Erziehung war damals wesentlich strenger als heute. Der Rohrstock lag für den Lehrer immer griffbereit.

Der Unterricht in den Hauptfächern, rechnen, schreiben, lesen, war neutral über die ganze Schulzeit. Nach 1933 war der Geschichtsunterricht nationalsozialistisch gefärbt. Es gab die Rassenkunde usw. Die Demag war ein nationalsozialistischer Musterbetrieb. Entsprechend war die Ausbildung.

Falls du weitere Einzelheiten wissen möchtest, frage nach.

Was möchtest Du wissen?