Zeitweilig bei einer r+v versicherung eintragen lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo FragFragFrosch,

der Beitrag zur Kfz-Versicherung ist unter anderem vom Fahrerkreis des Fahrzeuges abhängig. Im Antrag hat dein Großvater Angaben zu den Fahrern gemacht und auf dieser Basis berechnet sich sein Kfz-Beitrag.

Klar, dass es auch mal Ausnahmen gibt - zum Beispiel bei einer langen Fahrt in den Urlaub, wenn das Fahrzeug kurzzeitig verliehen wird oder wenn der regelmäßige Fahrer erkrankt. In solchen Situationen prüfen wir z.B. gern, ob wir auf die Berechnung eines zusätzlichen Beitrags verzichtet werden kann.

Wir erfragen dann die Namen und Geburtsdaten der weiteren Fahrer sowie den genauen Zeitraum und schließen diese beitragsfrei im Vertrag ein.

Dein Großvater soll sich also einfach kurz mit seiner Versicherung in Verbindung setzen und erfragen, wie die dortige Vorgehensweise ist. Ich kann mir vorstellen, dass es sehr identisch abläuft.

Ich wünsche euch einen tollen Urlaub.

Schöne Grüße

Sandra vom Social Media-Team

Wenn dein Großvater als alleiniger Fahrer eingetragen ist, müsst ihr der Versicherung unbedingt, am Besten schriftlich, mitteilen, dass von...bis  Herr X, geboren am....., Führerschein Klasse Y ausgestellt am ..... das Fahrzeug fahren wird. Für diesen kurzen Zeitraum wird wahrscheinlich kein Zusatzbeitrag erhoben, ist aber auch grundsätzlich möglich.

.... meiner möchte das nur wissen und bis zu 3 Wochen/Jahr ist es denen auch mehr oder weniger völlig egal.

Es gibt auch keine zusätzliche Beitragsrechnung.

Vielleicht hat Großvater ja schon einen hohen Beitrag und die Kinder/Enkelkinder und weitere Personen wirken sich gar nicht aus.

Es ist aber auch nicht so eine teure Versicherung.

Schöne Erholung.

Was möchtest Du wissen?