Zeitvertrag was ist das?

3 Antworten

Das nennt sich befristete Verträge. Der Vertrag endet am 30.4.2019 ohne dass er gekündigt werden muss.

Bei einer Verlängerung bekommst Du einen neuen Vertrag.

Ganz wichtig: Du musst Dich spätestens drei Monate vor Vertragsablauf beim Arbeitsamt arbeitssuchend melden. Sonst wirst Du gesperrt für das Arbeitslosengeld.

Dann wird der Vertrag vermutlich verlängert werden.

Allerdings finde ich es seltsam, dass sie nicht gleich einen Zeitvertrag bis 31.07.2019 machen und dann ab 01.08.2019 einen Ausbildungsvertrag.

Aber naja, wahrscheinlich hat da mal wieder jemand in der Personalabteilung gepennt. Frag einfach mal höflich nach.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Vielen Dank! Ja das wundert mich auch... die Leitung hat mir einen schreiben gegeben wo dies drauf steht und der zweite Satz ist halt das ich ab August dann die Ausbildung dort absolvieren kann ... weiß echt nicht weiter :(

0
@Saraha109

Ja, dann ist doch klar, dass die Persotante gepennt hat.

Ruf einfach an und bitte höflich um Korrektur. :)

0
@Wapiti201264

Hab eine email geschrieben und sie meinte hat alles seine Richtigkeit

0
@Saraha109

Ruf an (NICHT SCHREIBEN) und bitte sie, das zu erklären, da Du ein Schreiben der GL hast, dass Du ab 01. August Deine duale Ausbildung anfängst.

0

Zeitverträge laufen aus. Da braucht es keine Kündigung.

Das heißt am 30.4 2019 ist mein letzter Arbeitstag ohne Verlängerung?

0
@Saraha109

Genau, 3 Monate vorher (30.01.2019) musst du dich automatisch arbeitsuchend melden, wenn du keine Verlängerung bekommen hast.

0
@Saraha109

ja. kann aber zum einen verlängert werden, und zum anderen kann er in einen unbefristeten arbeitsvertrag umgewandelt werden. (wär aber sinnfrei wenn du im august dort ne ausbildung anfängst, da es dann eh einen neuen(ausbildungs)vertrag gibt)

0

Muss man sich vor Beginn der Wartesemester auf einen Studienplatz bewerben oder werden diese bei der Bewerbung automatisch zurückgerechnet?

Guten Abend, folgende Situation besteht: Habe 2015 mein Abitur mit 2,9 in Bayern gemacht und dann ein Jahr gejobbt bis ich im September 2016 eine Ausbildung angefangen hab, welche im August 2019 endet. Nun meine Frage: Hätte ich mich für den Studiengang, den ich nach meiner Ausbildung belegen möchte, bereits vor 2 Jahren bewerben müssen um die "Job"-Zeit sowie die Ausbildungsdauer als Wartesemester angerechnet zu bekommen? Oder werden die Wartesemester bei der Bewerbung um den Studienplatz im Jahr 2019 generiert und miteinbezogen? Habe diesbezüglich leider keine belastbaren und eindeutigen Quellen im Netz gefunden und wollte vor einem Gang ins Job-Center noch einmal hier um Rat fragen. Vielen Dank bereits im Voraus.

...zur Frage

Kann ich in einem Kindergarten arbeiten?

Hallo,

ich beende meine Ausbildung zur Industriekauffrau am 08.02.2019 (Tag der mündlichen Prüfung) und ich fange ab September 2019 eine neue Ausbildung zur Erzieherin an. Sowohl eine Praktikumsstelle in einem Kindergarten, als auch einen Schulplatz habe ich schon, für die Ausbildung ist also alles in trockenen Tüchern. :)

Da ich aber bis August 2019 absolut nicht in dem Betrieb bleiben möchte, wo ich die Ausbildung zur Industriekauffrau mache, brauche ich logischerweise vom 08.02.2019- August 2019 etwas zur Überbrückung.

Ich habe mich schon in verschiedenen Cafes als Aushilfe beworben, schon Vorstellungsgespräche gehabt und Ende Januar habe ich dort Probearbeitstage...(Das würde ich am WE machen, was ich unter der Woche machen möchte steht weiter unten)

Meine Freundin arbeitet in dem Kindergarten, wo ich ab September anfange, sie meinte zu mir, dass sie zur Zeit Personalmangel hätten, nun meine Frage:

Könnte ich in dem Kindergarten fragen, da sie ja Personalmangel haben, ob ich dort schon ab Anfang Februar dort als Aushilfe, Praktikantin arbeiten könnte? (Und ab September eben ganz normal die Ausbildung anfangen würde) Wäre das möglich? (Also von MO-FR)

Ich wollte jetzt ersteinmal hier fragen, bevor ich die Kiga-Leiterin frage und ich mich vielleicht blamiere, da es vielleicht rechtlich gar nicht möglich ist.

Danke für Antworten.

LG Resa900

...zur Frage

Arbeitslosengeld zwischen zwei Jobs (nicht selbst gekündigt!)?

Ich bin momentan (noch) im Einzelhandel tätig. Da ich damit nicht sehr glücklich bin, habe ich mich für einen Jobwechsel entschieden und auch schon vor einigen Wochen meinen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben, der allerdings erst ab dem 1. September beginnt. Damit keine Lücken entstehen, in denen ich arbeitslos bin, wollte ich noch bis Ende August in meinem jetzigen Betrieb bleiben. Jetzt hat mich mein Arbeitgeber allerdings schon vorher gekündigt.. Ende Juni endet dann also mein jetziges Arbeitsverhältnis. Zu meiner Frage: Kann ich für die zwei Monate, die ich dann zwischen den beiden Jobs arbeitslos bin, Arbeitslosengeld beziehen? Wie gesagt, ich habe ja nicht selbst gekündigt sondern WURDE gekündigt. Einen neuen Job nur für zwei Monate zu suchen finde ich auch etwas sinnlos, zumal ich im August nochmal zwei Wochen im Urlaub bin (wäre mein Resturlaub im jetzigen Betrieb gewesen..).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?