Zeitversetzte Bestattung Doppelgrab

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Vorgehensweise ist sehr verbreitet.

Es muß ein Doppelgrab gekauft werden. Nach der Beisetzung des Erstverstorbenen bleibt die Stelle nebenan eben reserviert und kann nicht anders belegt werden.

Der Grabstein sollte groß genung sein, daß darauf Platz für die Inschrift der 2. Person (also für die Daten Deiner Oma) ist.

Die zusätzlichen Kosten erfährst Du dann, wenn Deine Oma beigesetzt wird. Denn diese Kosten verändern sich im Laufe der Zeit, natürlich stets nach oben.

Sidekick 02.12.2013, 00:10

Vielen Dank

0

Hallo

Auf dem Doppelgrabstein wird dann nach deiner Oma ihrem Ableben,

ihe name vom Steinmetz nachgetragen.

Die Beerdigung würde dann normal wie jede andere stattfinden,da ein

Doppelgrab ja auch den doppelten Platz bietet,praktisch dann neben dem Opa.

Die Kosten kann ich dir nicht sagen ,werden aber in etwa die des Opas betragen.

Kommt natürlich auf den Zeitraum an (Kostensteigerung).

Ich hoffe für dich ,dass du deine Oma noch lange Zeit haben darfst.

Vg pw

Sidekick 02.12.2013, 00:08

Vielen Dank, ja das hoffe ich auch. Ein blödes Gefühl solche Fragen zu stellen.

1
peterwuschel 02.12.2013, 00:18
@Sidekick

Ja das schon,aber man kann sich ja mit der Thematik auseinandersetzen,

um später richtig, auf eventuelle Fragen vorbereitet zu sein.

Schöne Vorweihnachtszeit für Euch

Vg pw (-:

1

Natürlich ist das möglich. Da jede Gemeinde ihre eigene Friedshofs- und Gebührenordnung hat, sollte man dort alles erfragen.

das ist möglich ja. aber das musst du schon beim friedhof selbst nachfragen wie das genau abläuft.

Was möchtest Du wissen?