Zeitungsjob in Frankfurt am Main mit 13

3 Antworten

Wenn Du Geld verdienen willst dann biete Nachhilfe in der Grundschule an. Unterstützung dazu findest Du auf youtube wenn Du Fach und Thema eingibst, unter Umständen noch die Klasse. Es ist empfehlenswert zu Beginn ein Erfolgshonorar anzubieten. Sei versichert Eltern lassen sich gute Noten ihrer Kinder gerne angemessenes Geld kosten. Du bist dem Stoff und auch dem Alter näher als ausgebildete Nachhilfelehrer. Zudem hat diese Verdienstmöglichkeit für Dich den Vorteil dass Du Wissen vertiefen kannst und die aufkommenden Fragen verhelfen Dir zu besserem Verständnis. Ich hörte mal einen Bericht von einem mittlerweile Studierenden der so angefangen hat und als Abiturient 20,- Euro für eine Dreiviertelstunde erhielt. Er hat so angefangen und empfohlen so vorzugehen.

Ansonsten darfst Du zwar in der Nachbarschaftshilfe Deine Dienste freiwillig anbieten aber sogenanntes richtiges Geld noch nicht verdienen in normalen Betrieben. Da steht der Jugendschutz dazwischen. Nachbarschaftshilfe wäre z.B. einkaufen gehen für ältere Nachbarn, den Schnee wegräumen, das Treppenhaus putzen oder bei der Wohnung helfen. Einverständnis der Eltern immer vorausgesetzt.

Sonntags darfst Du nicht austragen mit 13 Jahren, dazu musst Du 18 sein. Da der Blitztip bzw. der Äppler Geschichte sind fällt mir spontan für Samstags nichts ein an Zeitungen. Samstags kommen meines Wissens nach in Frankfurt nur noch Werbeheftchen (Lidl und Co.) die werden von der Firma Egro in Obershausen verteilt, die suchen auch ständig Zusteller, ist aber eine weniger schöne Verteilarbeit, weil man das Zeug vorher noch sortieren muss. Ansonsten kommen Mittwochs noch der Mix am Mittwoch und verschiedene Wochenblätter wie das Bornheimer Wochenblatt und das Sachsenhäuser Wochenblatt. Der Mix am Mittwoch wird durch die Hessen Medien Logistik verteilt, das Bornheimer Wochenblatt & das Sachsenhäuser Wochenblatt durch die Firma Metac Medien GmbH.

Einfach mal beide anrufen und nachfragen, bei dem der besser bezahlt würde ich anfangen, vorher vielleicht auch mal von beiden ein Exemplar in die Hand nehmen, die Formate sind sehr unterschiedlich und lassen sich dadurch auch besser, oder schlechter knicken, was Zeit spart bei der Verteilung.

Was möchtest Du wissen?