Zeitungsartikel für die Schule schreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du könntest genau über die Situation schreiben, in der Du Dich befindest. Aktueller geht es doch gar nicht. Du MUSST für die Schule einen Zeitungsartikel schreiben. Warum musst Du das?

Schreib genau über die Quälerei des Nachdenkens über das Thema. Über die Absurdität und Unnatürlichkeit dieses Vorhabens. Einen Zeitungsartikel schreibt man für eine Zeitung und nicht für die Schule. Einen Zeitungsartikel schreibt man, weil einem ein Thema auf den Nägeln brennt, welches man gern an die Öffentlichkeit bringen möchte. Ist das bei Dir aktuell so? Hast Du das Bedürfnis einen Zeitungsartikel zu veröffentlichen? Nein, sonst würdest Du hier nicht fragen. Warum musst Du es dann tun?

Anschließend könntest Du die Frage stellen, worin für den Lehrer der Sinn liegt, den Schülern diese Aufgabe zu erteilen. Was immer Du als Antwort bekommen wirst, in ihr wird eine Anmaßung zum Ausdruck kommen. Die Anmaßung nämlich, dass ein anderer darüber bestimmen darf, was Du zu lernen und in Deiner Freizeit zu tun hast.

Beim schulischen Lernen, ist der Lernprozess auf den Kopf gestellt. Denn beim natürlichen Lernen stellt der Lernende die Fragen und ein Lehrender beantwortet sie. Der Lehrende hat eine dienende Funktion und keine fordernde. Auf Deinen konkreten Fall bezogen, bedeutete dies: Wenn Du das Bedürnis hättest, einen Zeitungsartikel zu schreiben, solltest Du die Möglichkeit haben, einen Lehrenden um Hilfe zu bitten. Der Lehrende muss übrigens kein Berufslehrer sein; ein Journalist wäre vermutlich die geeignetere Person.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kuhlmann26 05.02.2016, 15:55

Ich danke Dir für den Stern.

Gruß Matti

0

Hallo :)

Arbeite selbst bei einer Zeitung --------> und möchte dir sagen, dass es maßgeblich vom Schultypen abhängt, was erwartet wird.. auf der Hauptschule werden naturgemäß etwas geringere Maßstäbe gesetzt als auf dem Gymnasium (bspw.)!

Widme dich aber nicht einer zu anspruchsvollen Aufgabe: Du musst niemanden ausschalten/übertrumpfen :) Hochpolitische Reportagen sind vllt. für thematisch interessierte Spiegel- oder Welt-am-Sonntag-Leser verständlich, aber in der Schule würde ich eher etwas Lokales beleuchten ---------> damit kann dein Umfeld mehr anfangen :)

Ich gebe dir den Rat, vllt. einen Bericht über Flüchtlingshilfe bei dir vor Ort zu schreiben ---------> wo du evtl. die Ehrenamtlichen interviewst, ein paar Fotos machst & schreibst, WAS sie machen & WARUM sie das tun, ob es ihnen Freude bereitet, was die schönsten Erlebnisse waren ... sowas habe ich schon für die Tageszeitung aufgearbeitet, es ist ein schönes, ergiebiges Thema, das viel hergibt & die Leute auch interessiert. Der Artikel bekam zumindest bei mir in der Heimatstadt durchaus viel Beachtung & ein positives Feedback :)

Hoffe, ich konnte dir helfen ---------> auch Lokaljournalismus kann viel Freude bereiten; ich merke das (fast) jeden Tag :) 

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Weltgeschehen" - gähn --- JEDE Zeitung berichtet....

Schreib einen Artikel für Deine Heimatzeitung über lokale Fragen wie Straßenbeleuchtung, schlechte Fußwege, Erfolge des Sportvereins....

"Wie unser Mitarbeiter vertraulich erfuhr, wird der Leiter des Tierheims "Struppi", der allseits beliebte Erdkundelehrer am hiesigen Gymnasium, Walter Wrfczyniak (59), aus privaten Gründen sein verdienstvoll ausgefülltes Amt an Frau Gesine Knüppelholz (32) von der KITA "Windelslust" übergeben. Näheres im Mittwoch in der Heimatzeitung....!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitungsartikel sind eher regional, such dir eine heiße Stroy in eurer Stadt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
geiloteilo 03.01.2016, 12:01

Würde ich gerne, doch leider wohne ich in einem kleinen Dorf und da passiert leider nichts Spannendes. Aber trotzdem danke für die schnelle Antwort

0
lupoklick 03.01.2016, 12:20
@geiloteilo

Auch im Dorf gibt es Feuerwehr, Vereine mit schier unerschöpflichen "Geschichten"

Interviews mit Foto interessieren die Leute.

Die "Heimatzeitung" hat vor langer Zeit auch mich wegen meiner Jugendgruppe interviewt...mit Paßfoto

----. Der Name des "Schreberlings" fällt mir leider nicht ein ;-))) ---

1

Europa ist doch ein gutes Thema. Keiner will Flüchtlinge, Jeder will Geld, Jeder will zum Nationalstaat, Viele sind gegen Europa und wir zahlen ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
geiloteilo 03.01.2016, 11:59

Danke für die schnelle Antwort.

1

Was möchtest Du wissen?