Zeitungsabo andrehen lassen über angebliche Umfrage über Drogen. Was tun. Widerufsfrist abgelaufen.

Support

Liebe Community,

kurz eine Erklärung dafür, dass hier Beiträge ganz oder teilweise gelöscht wurden: Wir sind der Meinung, dass auf gutefrage.net auch kritische Stimmen zulässig sein müssen, solange sie sachlich sind und den rechtlichen Rahmen nicht sprengen. Schmähkritik oder falsche Tatsachenbehauptungen müssen wir aber aus rechtlichen Gründen entfernen.

Vielen Dank für Euer Verständnis!

Herzliche Grüsse

Emma vom gutefrage.net-Support

9 Antworten

kaum eine chance jetzt! die widerspruchszeit ist abgelaufen. und die hat man ja, das dann nochmal zu ueberpruefen. das mit der drogensucht, wahlweise auch exstrafgefangener etc ist eine uralte masche. befuerchte da hilft auch der konsumentenschutz nicht. der vertrag muss trotzdem sofort schriftlich gekuendigt werden, oft sind da noch so klauseln drin, dass sich das automatisch verlaengert.

Ja sonst verlängert es sich wieder um ein Jahr wenn man nicht drei Monate vor Ablauf kündigt. Steht so auf dem [...] Formular. Problem ist halt nur das er dem Typen geglaubt hat bis er das uns erzählt hat und mein anderer Kumpel und ich Ihm erzählt haben das uns das auch vor Jahren schon passiert ist. Aber der TYpen hat ja behauptet das er damit ehemalige Drogenkranke unterstützt. [...] Daher ist es meiner Ansicht nach eine arglistige Täuschung und er kann denn Vertrag für nichtig erklären.

0
@bootboi

Genau das solltest du deine Vertragspartner schreiben, das du den Vertrag wegen Arglistiger Täuschung anfechtest.

0

Ich hatte gerade ebenfalls Besuch an der Tür. Eine junge Frau stellt sich als Mitarbeiterin einer Firma nahmens KLENK vor und erzählt von ihrer Schwester, die an einer Koksüberdosis gestorben ist und sie seitdem drogensüchtige unterstützt. Ich hab mir Ihre Geschichte angehört und plötzlich die Frage nach der UNterstützung durch ein Zeitungsabo, welches nur halbjährlich bezahlt werden muß. Da bin ich stutzig geworden und hab sie wieder gehen lassen. Ihre Geschichte war zwar sehr glaubhaft, aber ihre Bench-Jacke paßte nun wirklich nicht dazu. Nachdem sie weg war, googelte ich die Firma und kam nur auf pharmazeutische Produkte. Also Vorsicht.

wenn die widerrufsfrist abgelaufen ist,null chance.meine tochter ist auch auf so eine masche reingefallen(rettet die tiere).hab alles versucht...

Was möchtest Du wissen?