Zeitrelais mit Abfallverzögerung zur Leitungsunterbrechung bei nicht konstant auftretender Trigger-Spannung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Habe ich das richtig verstanden: Du bekommst auf einer Leitung im Abstand von 3 Sekunden einen 2 Sekunden dauernden Impuls. Wenn dieser Impuls eintrifft, möchtest Du über ein Zeitrelais eine Signalleitung kurzzeitig unterbrechen.

Kommentar von JimmyTheCannon
18.03.2016, 17:44

Ja genau. Bzw. nicht nur kurzzeitig, sondern solange der Impuls eingeschaltet ist.

0
Kommentar von JimmyTheCannon
18.03.2016, 18:03

Ich hab mich denke ich sehr unverständlich ausgedrückt. Es handelt sich einfach um ein Blinkersignal/Warnblinker. Das blinkt ja in regelmäßigen Abständen, solange man den Schalter gedrückt hat. Und das Blinksignal soll das Relais auslösen.
Da ein normales Relais bei einem Blinkersignal als Trigger ständig Öffnen und Schließen würde, möchte ich dazu eins nehmen, welches die kurze Zeit zwischen zwei Signalen überbrückt. Dazu die Abfallverzögerung.

0
Kommentar von JimmyTheCannon
18.03.2016, 18:08

Super danke! Was käme auf welchen Kontakt am Relais?
Was bedeutet galvanisch getrennt?

0

sowas ?

http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Prospekte/Multifunktion_lowres_dtsch.pdf

Da benötigst du aber selbstredend eine Dauerspannung als steuerstrom. 

Mit Weltall ist  ein UC also Universal Spannung als Versorgung möglich. 12 bis 230 Volt ist kein Problem. 

Kommentar von JimmyTheCannon
18.03.2016, 18:45

Oberste Priorität ist halt, dass solange der zyklisch auftretende Steuerstrom Auftritt (Blinksignal eingeschaltet) automatisch die eine Leitung unterbrochen wird bzw dann wieder freigegeben wird sobald das Blinksignal weg ist.
Das wäre hier ja nicht der Fall oder?

0

Was soll das Relais einschalten? Soll die Blinkleuchten nicht mehr blinken sondern dauernd leuchten? Grundsätzlich, verwendes du ein nicht für dein Fahrzeug zugelassenes sicherheitsrelevantes Bauteil erlischt die Betriebserlaubnis. Wenn das Bauteil der StVZO entspricht kannst du durch eine Prüforganisation eine Einzelabnahme machen lassen.

Kommentar von JimmyTheCannon
19.03.2016, 11:23

Es geht nur um den Warnblinker. Dieser wird im Serienzustand vom Bremssignal übersteuert, was aber hier nicht zuläassig ist. Daher muss ich dafür sorgen, dass wenn Warnblinker an ist, kein Bremssignal ankommt. Hat der Prüfer so gefordert.

0

Ich versteh nicht wozu du die Verzögerung nötig hast.

Ein einfacher Öffner reicht doch. 

Auf dem Bild ist die obere line dein Blinker Signal und unten der relaiskontakt als Öffner ....

Kommentar von JimmyTheCannon
18.03.2016, 21:39

Bin mir nicht sicher ob ich es richtig verstehe.
Aber es muss halt so sein, dass solange der Warnblinker an ist und die Bremse getreten wird, nur das Warnblinksignal hinten an den Birnen ankommt. Das Bremssignal muss unterdrückt werden, weil es sonst gegenüber dem Warnblinker Vorrang hätte, sodass die Birnen dauerhaft leuchten würden, was beim TÜV nicht zulässig ist.

0

Was möchtest Du wissen?