zeitnachweise bzw. wochennachweise der leihfirmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, bspw:

 

1. Montag 30.01.; Dienstag 31.01. = für die beiden Tage brauchst du einen Zeitnachweis

2. Mittwoch 01.02.; Donnerstag 02.02.; Freitag 03.02. = für die drei Tage brauchst du einen Extra-Zeitnachweis

Also, zwei Nachweise für eine Woche mit Monatswechsel.

Das dient der Abrechnung...

ist doch einfach, die stunden  bis zum 31.8 schreibst du auf einen zettel. diese endet z.b. mittwoch. auf den neuen zettel schreibst du dann den rest der woche also donnerstag und freitag.

ahh, ok :-)

0

Ganz einfach, wenn Du z.B. von Montag bis Mittwoch 29.-30. eines Monat´s) arbeitest , dann schreibst Du für genau diese 3 Tage einen Arbeitsnahcweis - Stundenzettel. Für die letzten 2 Tage der woche , die aber die ersten beide Tage des neuen Monats sind schreibst du einen weiteren Zettel. Hintergrund: Die Leiharbeitsfirma kann dann sehr schnell ihre Rechnung inkl. dem Nachweis an den Entleiher schreiben. Erhält so ihr Geld schneller und ist am 10.ten wenn die Abrechnung für die Mitarbeiter gelaufen ist flüssig und kann die Gehälter auszahlen.

Youtube beschreibung link zu einer Stelle im Video hinzufügen?

Wie kann man in der Youtube - Videobeschreibung(wen man ein Video hochlädt) Links hinzufügen, die auf eine bestimmte stelle im Video verweisen. z.b. bei einer Tracklist.

01:24 Name, Interpret 02:15 ...

...zur Frage

Wie kann man so schnell abnehmen wie z.B. Sarah Connor?

Mir ist aufgefallen, dass sie innerhalb von nur einem Monat richtig viel abgenommen hat. ( siehe Foto) Das ganz links ist von letzter Woche und die anderen beiden vom 30.Januar.

Das sieht aus als ob sie innerhalb von noch nicht mal einem Monat ein paar Kilos abgenommen hat oder? Kann mir jemand sagen wie man das so schnell schaffen kann?

...zur Frage

Excel doppelte WENN-Funktion

Hallo,

ich habe eine Frage zu Excel:

in einem Feld wird der Monat ausgeschrieben. Ich habe es geschaft, dass Excel aus dem Monat die Zahl macht, z.B. März=3. Nun soll der Nutzer die insgesamte Wochenanzahl im Monat eintragen (z.B: April=5), sowie die aktuelle Woche im Monat (also momentan 4), da ich die Zahlen auf das Gesamtjahr hochrechnen muss. Sprich wenn man bspw. in der vierten April Woche die Zahlen aktualisiert, soll Excel durch 4,8 teilen und am Ende x12 rechnen.

Hierzu benötige ich eine doppelte Bedingungsfunktion, jedoch weiß ich nicht genau wie diese vom Grundaufbau aussieht. Ich hoffe jemand kann mir helfen und, viel mehr, mein Problem verstehen :D

Greetz

...zur Frage

Was sind die Vorteile der Zeitarbeit für einen Großkonzern?

Was sind die Vorteile der Zeitarbeit für einen Großkonzern ? Ich bekomme 7€ die Stunde die Leihfirma erhält 7€ in der Stunde, schätzungsweise. Sind ca. 14€ in der stunde, also das was ein Festangestellter bekommen würde.

Was hat der Gorßkonzern davon ? Ich sehe keinen Sinn in Leihfirmen, schon gar nicht für mich, da ich knapp 1000€ im monat verdiene.

Leiharbeiter im Ausland, Frankreich z.B bekommen mehr als die Stammbelegschaft. Ich glaube Össterreich und Schweiz auch.

Hat da jemand zufällig mehr infos ?

...zur Frage

Wie kann ich beim Outlook Kalender Ansicht Monat immer erst ab dem 1. anzeigen lassen statt noch die restlichen paar Tage vom Vormonat?

Wie kann ich beim Outlook Kalender in der Ansicht Monat immer erst ab dem 1. anzeigen lassen statt noch die restlichen paar Tage vom Vormonat & den ersten Tagen vom Folgemonat?

Ich möchte, dass mein Outlook-Kalender in der Ansicht Monat z.B. beim Februar nicht noch die Tage 29., 30. & 31. Januar anzeigt, sondern tatsächlich nur alle Tage vom Februar - also ab dem 1. eines Monats & am Ende vom Kalender auch endet mit dem 28. Februar & nicht noch den 1.-4. März anzeigt.

Ich glaube das geht bei Outlook nicht, aber vielleicht ja doch. Bitte NUR antworten, wenn es eine Lösung gibt. Danke!

...zur Frage

Überstunden und Minusstunden bei Festgehalt!?

Hallo, habe einmal eine Frage zum Arbeitsrecht.

Also ich bekomme ein Festgehalt. Es ist kein Arbeitszeitkonto vorhanden.

Wenn ich z.b. eine monatliche Arbeitszeit von 130 Stunden erreichen muss, ich aber sehe das ich diese 130 Stunden im Monat nicht schaffe, weil ich z.b. nur 120 Stunden geschafft habe.

So, nun habe ich 10 Minusstunden weil wegen zu wenig Arbeit. Bekomme aber mein volles Festgehalt trotzdem ohne Abzüge.

Darf der Arbeitgeber im nächsten Monat, sobald ich zum Beispiel 30 Überstunden mache mir 10 davon wegnehmen um die Minusstunden vom Vormonat auszugleichen?

Ich meine die Minusstunden sind nur entstanden weil der Arbeitgeber nicht genügend Arbeit für mich hatte. Ist es rechtens?

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?