Zeitliche Staffelung der Lackschicht(en) bei abgeblättertem Lack - Lack & Klarlack ohne Spraydose?

 - (Auto, Auto und Motorrad, Farbe)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gleich vorweg, Sandpapier ist das Schlimmste was du nehmen kannst. Du musst da 400er Nassschleifpapier nehmen!! und mit Wasser und Schwamm arbeiten. Also immer Wasser zwischen Schleifpapier und Untergrund.

Eigentlich wäre nach der Rostenfernung eine Rostgrundierung angebracht. Da du das ja nicht machst wirst du nicht umhin kommen und 2x den Silberlack aufzutragen. Wenn dieser leicht angetrocknet ist kannst du den Larlack drüber ziehen.

Damit die ausgebesserte Stelle nicht so leicht zu erkennen ist musst du wohl auch den Klarlack 2x auftragen, d.h. das die Lackstelle etwas dicker sein muss weil der Lack sich beim Trocknen etwas zusammenzieht. Sollte später da doch eine kleine Erhöhung sein kannst du diese nach einer längeren Trocknungszeit (so 1Woche) mit den Nassschleifpapier vorsichtig angleichen. Danach polieren und dann sieht man nichts mehr. Schlechter wäre eine Vertiefung.

Du kannst den Wagen danach schon in die Sonne stellen, das macht nichts. Wind wäre nicht so gut weil sich sonst Staubpartikel auf dem frischen Lack festsetzen können.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Freut mich wenn ich helfen konnte und Danke fürs Sternchen

0

Als ich mir so ein Ausbesserung-Set gekauft habe, war eine Anleitung dazu. Nach dem Farbauftrag mußte ich ca. 10 Minuten bis zum nächsten warten. Der Klarlack kam dann nach 30 Minuten darauf. Das kann aber bei jedem Lack anders sein.

Direkte Sonne ist nicht gut, zu viel Wind auch nicht.

Warm und windstill oder ne leichte Brise wären gut.

2 Stunden Pause reichen auf jeden Fall. Wenn du nur paar Steinschläge austupfst, sind die ja sofort trocken.

Wichtig wäre zu wissen was du für stellen "reparierst", also von welcher größe wir da reden.

Steinschläge werden es ja nicht sein, wenn du von rost redest.

Wenn du auf Nummer sicher gehen willst kannst du es auch über Nacht trocknen lassen und einfach einen zwischenschliff durchführen, bevor du die "Endlackierung" aufträgst.

Ebenso ratsam wäre ein vorheriger rostschutz/grundanstrich (falls das dort nicht mit drin ist), denn das eine ist ja nur ein Klarlack.

Welche mir überflüssig erscheint, da du die Stelle ja eh lackierst.

Du solltest das von der Haptik, bzw dem Glanzgrad abhängig machen, ob du diesen noch aufträgst.

Je nachdem wie sich der Lack an den Bestand anpasst.

hi, eig wollte ich schrieben, dass das Lackschäden bei abgeblätterten Stellen sind :D

Grüße

0
@Daniel0000

Dann wie oben geschrieben... Wenn du keinen rostschutz aufträgst, wirst du das ganze relativ zeitnah wiederholen dürfen 😉

1

Was möchtest Du wissen?