Zeitfrima Arbeitskleidung

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja - wenn es sich dabei um Arbeitskleidung handelt, die nach Gebrauch nicht wieder verwendet werden kann wie bspw Arbeitsschuhe. Der Arbeitgeber ist nur dann zur vollen Kostenübernahme verpflichtet, wenn dies ein Gesetz vorschreibt § 3 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG)

Ich habe keine erlaubnis abgegeben

Bestimmt irgendwo im Arbeitsvertrag oder der Betriebs- oder Hausordnung versteckt... wie so oft bei den Zuhältern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wozu brauchst du bei einer Zeitarbeitsfirma Arbeitskleidung,und hast du denn entsprechende Kleidung bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keine Erlaubnis abgegeben hast ist es nicht rechtens.

Davon ab, sollte es sich nicht um reine Arbeitskleidung sondern um persöhnliche Schutzausrüstung handeln(Schutzbrille, Sicherheitsschuhe usw.) die du aus Sicherheitsgründen tragen musst ist das ganze erst recht nicht in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht wenndu die nachher wieder zurückgibst und du es nicht erlaubt hast das sie dir eine Arbeitskleidung für 36 € "zuschieben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Patrick2009
21.08.2012, 16:54

Ich habe keine erlaubnis abgegeben

0

Warte bis zum Einbruch der Dunkelheit, vorher funktioniert das mit der Glaskugel nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?