Zeiteinheit für einen anderen Planeten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nimm eine kreative Zeit. Suche dir eine Zeitspanne aus, die was mit der Natur auf dem Planeten zu tun hat. Z.B wir in ein paar Büchern (z.B. Warrior Cats) die Zeitspanne von Vollmond zu Vollmond gerechnet und das könnte man als einen Monat werten. 

Du könntest, wie bei uns nach der sonne gehen, aber auch nach wanderzeiten eines Tieres. Z.B nehmen wir eine Zeitspanne die etwas mit dem Wolf zu tun hat, dann könnte man Lupus oder Lupin nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie läuft dein Planet um seine Sonne, ist seine Achse geneigt, hat er Jahreszeiten etwa wie unsere Erde. Er kann aber auch mit senkrecht stehender Polachse um seine Sonne kreisen. Ist seine Umlaufbahn dann elyptisch, führt das auch zu Jahreszeiten, die veil stabiler und vorhersagbarer wären, als hier bei uns.

Nach der Französischen Revolution gab es dort eine Weile einen eigenartigen Kalender. Vielleicht ist der aufschlussreich.

https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sischer_Revolutionskalender

Wir habe nur zufällig das Jahr in zwölf Monate unterteilt, weil die Gegebenheiten bei uns so sind: 12 Sternzeichen, etwas weniger als zwölf Mondumrundungen pro Jahr... Durch die Fixierung auf die Zahl zwölf tat sich das Abendland lange schwer mit der Mathematik.

Schon der wöchentliche "Sonntag" ist auf der Erde nicht einheitlich. Moslems haben den Freitag, Juden den Sabbat und Christen den Sonntag. Man kann das auf die Spitze tereiben, verwirrt dann zuletzt aber nur den Leser. Es ist nicht mehr originell, wenn der immer wieder nachdenken muss, was der Auor nun meint.

Raumschiff Enterprise und Voiager, Deep Space Nine usw. haben  die "Sternzeit". Da werden dann irgendwelche Zahlen genannt, aber niemand hat die jemals erläutert. Trotzdem wird damit seit Captain Kirk "die Zeit eingeteilt". Fürm die Handlung bekommt es aber keine Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SciFi bietet doch so viele Möglichkeiten... =)

Man könnte doch Zeit irgendwie mit allem Messen...

...vielleicht leben auf deinem Planet Tiere, die immer zur selben Zeit ein Gebiet durchstreifen? - Oder vielleicht öffnen sich Blüten in bestimmten abschnitten? Oder aus einem Moor steigen in regelmässigen Abschnitten Blasen auf? - Oder vielleicht verdunkelt in bestimmten Abschnitten immer etwas die Sonne? - Kristalle die regelmässig leuchten und pulsieren?

All die kurriosen Sachen könnte man doch als Zeitmesser verwenden... und die Zeiten-Bezeichnungen an Hand dieser Ereignissen bennennen =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die internationale physikalische Einheit der Zeit ist eine Sekunde. Aber das muss auf Deinem Planeten gerade nicht gelten. Schreibblockaden überwindet man übrigens am besten durch Lesen. Hin und wieder auch mal ein anspruchsvolleres Buch aus der sog. E-Literatur. Und hin und wieder auch mal ein Gedicht. Periode ist die Dauer eines ganz bestimmten Vorgangs. Und Ära ist ein epochaler Zeitabschnitt. Beides würde ich nicht für Zeitabschnitte allgemein verwenden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machst du es dir schwer?

Ein Jahr ist einfach die Zeit, die dein Planet braucht, um seine Sonne zu umrunden. Ein Tag... Na, du kannst es dir denken, oder?

Bleibt die Einteilung eines Tages. Da würde ich überlegen, ob es eine Zivilisation ist, die auf unserer beruht. Dann würde ich die Stunden beibehalten und eben schauen, wie viele Stunden einer deiner Tage hat. Ansonsten kannst du dir für die Zeiteinheit eine Einteilung überlegen.

Im Übrigen: Schreibblockaden können auch ein Hinweis darauf sein, dass das Projekt nicht stimmig ist, nicht gut genug durchdacht oder zu intensiv zerdacht ist. Wenn dich das Problem der Zeiteinheiten so stresst, ist wohl zumindest letzteres der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeit ist relativ. Es hängt immer davon ab, wo man sich befindet. Die Zeit bleibt die selbe, nur die Länge ist anders. Eine Stunde könnte in deinem Buch z.B nicht 60 Minuten sein sondern das doppelte dauern. Usw.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tag als eine Rotation und das Jahr als einen Umlauf um die Sonne sind ja so halbwegs normal. Wochen (eventuell mit 10 Tagen) sind relativ willkürlich und Monate musst du schon aus der Tagesanzahl des Jahres ableiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?