Zeitarbeit/Überlassung von Arbeitnehmern/Vermittlung von Arbeitnehmern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist ganz einfach gesagt:

Zeitarbeit/Überlassung: Der Verleiher vermietet den Arbeiten an einen Leihbetrieb, der die Arbeit für ihn erledigt. Der Leihbetrieb zahlt dem Verleiher einen Stundenlohn, bei dem der Verleiher als erstes zulangt und dann kommst du dein Gehalt

Vermittlung: Der Kundenbetrieb benötigt einen neuen Mitarbeiter. Diese beauftragt einen Vermittler (headhunter), der für dem Kundenbetrieb einen neuen Mitarbeiter sucht der dies und das können muß. Der Vermittler sucht dann geignete Bewerber aus und stellt die geigneten Kandidaten dem Kundenbetrieb vor. Bei erfolgreicher Vermittlung erhält der Vermittler eine Vorher ausgehandelte Provision, meistens ein halbes Jahres-Bruttogehalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterschied ist, dass bei der Vermittlung die Zeitarbeitsfirma dir eine Festeinstellung bei einem anderen Arbeitgeber sucht. Du würdest den Arbeitsvertrag dann mit drm neuen Arbeitgeber schließen. Bei der Überlassen hast du deinen Arbeitstag mit der Zeitarbeitsfirma und arbeitest beim Kundenunternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?