Zeitarbeitsunternehmen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Personalabteilung ist ein wirklich guter Ratschlag - einfach anrufen und nachfragen. Das Einfache ist meistens erfolgreich!

Zum Klebeeffekt: Frag einen Personaldienstleister und Du hörst eine Quote um 30 %, frag eine Gewerkschaft und Du hörst 5 - 10 %.

Oft ist es immer eine Frage der Qualifikation des Zeitarbeitnehmers und des Bedarfs des Entleihbetriebes.

Oder anders gesagt: Deine Chancen auf eine Übernahme steigen mit der Nachfrage nach Deinen Qualifikationen, Soft Skills, Hard Skills, Berufserfahrung etc.

DerZeitarbeits-Check.de

Zeitarbeit ist NEPP.- Dabei gehts nur um Lohndumping

Das darf man so nicht stehen lassen, denn man muß unterscheiden um welche Stellen es sich handelt. Wir z.B. haben, über alle Kunden hinweg, eine Übernahmequote von >80% innerhalb der ersten 18 Monate. Das liegt aber sicherllich daren, dass unsere Mitarbeiter alle aus dem akademischen Bereich kommen. Auch passt der Begriff "Zeitarbeit" bei uns nicht, denn unsere Mitarbeiter haben alle einen unbefristet Arbeitsvertrag.

Zeitarbeit ist NEPP.- Dabei gehts nur um Lohndumping.- Den so genannte "Klebeeffekt" gibts u. gabs nie.- Bestenfalls 10% der Leiharbeiter landen später in nem "richtigen" Unternehmen.-

Arbeitszeugnis vom Entleiher ist nicht okay…

Hi, habe ein Problem & hoffe a. Hilfe. War mehr als 1,5 J. i. Zeitarbeit tätig. Im Vorstellungsgespräch wurde mir durch d. ausleihende Firma ein A-Zeugnis zugesichert. Gegen Ende d. A-Verhältnisses sollte ich noch eine Verlängerung erhalten. Leider nur ü. 19,5 Std. p. Wo. nachmittags & auch in Zeitarbeit. Konnte ich natürl. n. annehmen & auf Folgeangebot warte ich heute noch. Also erfüllte i.d. Vertrag & begab mich auf d. Suche nach neuer VZ-Beschäftigung.V. Zeitarbeiter erhielt ich e. gutes A-Zeugnis. Dann forderte ich d. versprochene A-Zeugnis d. Entleihers an & erhielt es nach 2xliger telef. Bitte. War nicht so toll. Also bat ich in neuem Brief um Nachbesserung d. Zeugnisses. Heute erhielt ich Rückantwort, worin man v. Nachbesserung absieht & mich an d. Zeitarbeiter verweist, er sei für d. Ausstellung d. Zeugnisses zuständig. Tja, nicht gerade klasse.Vor allem wo man mir doch bereitwillig schon e. Arbeitszeugnis ausgestellt hat. Sehe ich d. nun falsch, oder habe ich jetzt doch Anspruch auf Nachbesserung? Ich denke, d. haben sich doch schon selber genarrt & wollen d. Suppe nun nicht auslöffeln. Kann mir viellt irgendwer einen guten Rat geben bzw. eine rechtl. Grundlage nennen, auf d. ich verweisen kann? Ich weiß, d. Sache ist sehr komplex, aber viellt. kennt einer in diesem pikanten Bereich etwas besser aus als ich?

Ich wäre über hilfreiche Antworten sehr dankbar.

...zur Frage

ausbildung abbrechen und wo anders unterschreiben?

Und zwar bin ich grad in einer ausbildung will sie aber abbrechen und wo anders hingehen meine frage ist kann ich wo anders unterschreiben für eine ausbildung obwohl ich grad in einer bin? Das ich erst dann kündige nachdem ich eine andere stelle gefunden habe.

...zur Frage

Wie stellt man jemanden an?

Hallo,

wir wollen von unserem Verein aus jemanden zur Grundstückpflege einstellen. Ich soll mich darum kümmern, aber hatte persönlich noch nie einen Angestellten bzw. habe noch nie jemanden angestellt. Wie läuft das nun ab? Wo muss ich das anmelden und wie läuft das mit den Sozialabgaben?

Vielen Dank!

...zur Frage

Ausbildung abbrechen - neue perspektive Zeitarbeit?

Hallo liebe gutefrage - community,

Ich stehe nun an einem Punkt meines Lebens an welchem ich mir ernsthaft Gedanken um meine Existenz machen muss.

Bis vor einigen Wochen lief soweit alles gut (wie gewünscht/mehr oder weniger), ich hatte jedenfalls eine konkrete Zukunftsperspektive.

Allerdings bin ich heute soweit, das ich weiß, das es so für mich nicht weiter geht.

Zu meiner Person einige Fakten:

Ich bin mitte 20, ledig, wohne alleine, habe Führerschein & Auto, bin Auszubildender.

Jedoch habe ich gemerkt, das mein Job mir aus diversen Gründen zum Großteil nicht zuspricht & dementsprechend muss ich mir Gedanken um einen Neuanfang machen.

Ich habe einige finanzielle Umkosten, ich kann & will es mir nicht leisten einfach "nichts zu tun" während alles den Bach runtergeht.

Meine Überlegung ist also Zeitarbeit, da ich dringend Kapital benötige & mich ehrlich gesagt mein derzeitiges Einkommen in den Wahnsinn treibt.

Wirklich jeder Monat im vergangenen Jahr ist finanziell eine qual gewesen & ich habe es inzwischen Satt.

Ich muss anfangen Ressourcen & Kapital zu horten, für mich gibt es keinen anderen Weg mehr.

Aufgrund dessen befrage ich euch, wie die finanzielle Aussichten als Zeitarbeiter (ohne Ausbildung) mit 3 Schichten sind & ob ihr diesen Schritt für ein wenig gewagt in meiner Position haltet oder einen anderen Rat für mich habt.

Liebe Grüße

Sky

...zur Frage

Neuer Job macht mich gesundheitlich kaputt, was soll ich tun?

Hallo zusammen.

Ich bin in einer sehr verzweifelten Situation. Ich arbeite seit mehreren Jahren für eine Firma in der es immer wieder hoch und tiefs für mich gab. Im genauen handelt es sich dabei um ein Callcenter. Um nach einigen Jahren telefonie und dem damit verbundenem Stress zu entkommen, habe ich mich auf eine bessere Stelle beworben. Nach einem Auswahlverfahren das in 2 Monaten stattfand, habe ich diese Stelle auch bekommen. Meine Freude war groß: Endlich weg vom Telefon! Eine bessere Anstellung, mehr Urlaub, mehr Gehalt ( vorher alles minimum vom Minimum, Mindestlohn, 20 Tage Urlaub im Jahr)!

Meine Freude währte nicht besonders lange.

Ich habe nun fast meine einmonatig anhaltende einlernungsphase hinter mir, und ich bin ganz ehrlich: Ich wusste das mehr Verantwortung auf mich zukommen wird, aber das Ausmaß habe ich wohl entsetzlich unterschätzt.

Ich befinde mich nun in einem Team von unter 8 Mitarbeitern, die sozusagen alles am Laufen halten: Sie überwachen die Arbeit von allen Telefonisten, Planen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter, sind für sämtliche technischen Probleme aller Agents zuständig, kümmern sich um Arbeiten der Teamleiter, sind direkte Ansprechpartner der Auftraggeber (Firmen für die im Unternehmen telefoniert wird). Es gibt dutzende sogenannter To-Do's, die in früh- sowie spätschicht abgearbeitet werden müssen, während du IMMER ansprechbar bist, vom Telefonie-Agent bis hin zum Standortleiter. Dazu kommen dutzende, wenn nicht sogar hunderte E-Mails pro tag, mit neuen Arbeitsanweisungen, To-Do's usw., da die obhut über 3 Projekten von ~8 Leuten übernommen wird.

Normalerweise werden die Projekte einzeln gesteuert, aber natürlich kann es auch sein, das ein MA krank und der andere im Urlaub ist: Dann kommt die sogenannte Duale Steuerung. Das steuern von gleichzeitig mehreren Projekten mit allen Aufgaben, Anforderungen und Ansprechpartnern.

Der Lohn im Vergleich zu einem Telefonisten ist nicht einmal 50c mehr pro Stunde.

Sehr viel Verantwortung, Massive belastung von allen Seiten.

Ich habe seit wochen Schlafstörungen, habe mich in der letzten Zeit mehrmals übergeben, Esstörungen und war auch schon krankgeschrieben. Ich bin körperlich wie geistig total kaputt und weis nicht was ich tun kann.

Ab nächste woche soll ich alles können was jeder in dieser Position kann. Bei dem Gedanken dreht sich mir mein Magen um.

Am liebsten würde ich alles hinschmeissen, alleine für das Gehalt. Allerdings habe ich auch eine Art Verantwortungsgefühl. Extra für mich zum Einlernen wurde mir für einen Monat eine Kollegin zur Seite gestellt. Diese hat allerdings auch keine probleme damit, mir immer wieder zu sagen das sie nach meiner Einlernung geht, gerade WEIL diese zustände in dieser Abteilung herrschen.

Was habe ich für möglichkeiten? Ich kann nicht einfach kündigen, weil ich auch private Verpflichtungen habe. Aber ich weis ganz genau, in diesem Job halte ich vielleicht ein vierteljahr aus, danach bin ich reif für die Tonne.

...zur Frage

Abzocke von privaten Arbeitsvermittlern?

Von privatem Arbeitsvermittler zu Zeitarbeitsunternehmen vermittelt

Geht das mit rechten Dingen zu? Ich habe mich bei einem privaten Arbeitsvermittler beworben und bekam die Kontaktadresse von einem Zeitarbeitsunternehmen. Dort habe ich mich dann vorgestellt. Der Disponent meinte, dass er mich bestimmt einsetzen könne. Einen Arbeitsvertrag erhielt ich nicht. Machen die Zeitarbeitsunternehmen und und die privaten Arbeitsvermittler vielleicht gemeinsame Sache beim abzocken der Arbeitsagenturen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?