Zeitarbeitsfirmen oder Sklavenhandel?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

leider gibt es viel zu viele, die darauf angewiesen sind weil sie keine andere Chance haben.

Dann folgen die Märchen mit der Eingliederung in den 1. Arbeitsmarkt usw. Das meiste ist totaler Quatsch. Du siehst den Vergleich mit Sklavenhandel schon ganz richtig.

Versuch lieber alles um so einen "Job" zu vermeiden. Sie lutschen dich aus für einen Hungerlohn und wenn du nicht mehr kannst, darfst du gehen.

ja der höhepunkt war ganz ein anderer hatt vergessen das mit rein zu schreiben.. Der meinte bei den Helfer job müsste ich 10 std pro tag arbeiten und hätte dann dasselbe raus wie die facharbeiterkraft die nur 8 std pro tag machte =) ist das nicht schön ?

0
@peterbilt359

Dann kümmere dich halt um einen anderen Job, wenn es dir da nicht passt.

Du kannst aber nicht erwarten, dass dir direkt von einer Zeitarbeitsfirma dein Traumberuf vermittelt wird.

0
@LordAlton

es geht nicht um den beruf sondern um die runterstufung als helfer bei gleichbleibender Arbeit

0

Wieso Sklavenhandel? Du hast die Freiheit den Vertrag nicht zu unterschreiben. Eine solche Wahlmöglichkeit hat ein Sklave nicht; der wird gegen seinen Willen seiner Freiheit beraubt. Nur weil du hier nicht deinen Wunschberuf gleich vermittelt bekommen kannst, ist das noch lange keine Sklaverei; kannst ja nein sagen

Wenn du aber durch diese Zeitarbeitsfirma vermittelt werden willst, musst du natürlich das annehme, was die gerade zu besetzen haben.

dann ersetze ich demnächst sklave durch Jim bob für andere. Es geht hier weder um Wunsch oder Traumberuf das habe ich schon längst begriffen das man nicht alles kriegt was man will teu teu teu den job an sich habe ich in keinster weise beanstandet.

0

Was möchtest Du wissen?