Zeitarbeitsfirma hat mich zweimal hin und her für verschiedene Arbeit geschickt und möchte nochmal ohne meine Einverständnis zur eine andere Arbeit? Was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Ihr ( Arbeitnehmer und Arbeitgeber / Verleiher ) im Arbeisvertrag keine schriftlichen Sondervereinbarungen über die Einschränkung des Weisungsrechtes bezüglich der Zuw3isung an unterschiedliche Arbeitsstätten getroffen habt, unterliegst Du als Arbeitnehmer somit diesem Weisungsrecht Deines Arbeitgebers ( in diesem Falle Deiner Leihfirma ) auch, solange es keine diskriminierende oder gegenüber anderen Mitarbeitern Deiner Leihbude unsachgemässe Benachteiligung Deiner Person darstellt.

Soweit mal stark vereinfacht bezüglich der Weisungs-Vorbehalte in den meisten Standard-Verträgen solcher Firmen. :-(

Steht in Deinem vertrag, dass Du nur in Stellen vermittelt werden darfst, zu denen Du Dein Einverständnis gegeben hast?

Was möchtest Du wissen?