Zeitarbeitsfirma gibt private Mobilfunknummer weiter

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Angestellt bist du bei der Zeitarbeitsfirma. Diese verleiht dich weiter an eine Firma die ARbeit hat. Arbeitgeber ist für dich die Zeitarbeitsfirma, weil diese dich angestellt hat und dich bezahlt usw. Du bist nicht bei der Firma wo die arbeitest angestellt. Ich weiß das weil ich lange Zeit in der Verwaltung einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet habe. Die Zeitarbeitsfirma hat kein REcht deine Nummer an ihren Kunden weiterzugeben. Sie muss das persönlich mir dir klären. Ich würde mal den Ansprechpartner fragen bei der Zeitarbeitsfirma, was das soll und dass eigentlich die Vorgehensweise so nicht richtig ist. Der Kunde der Zeitarbeitsfirma müsste das mit dieser klären und erst dann die ZEitarbeitsfirma mit dir.

Grundsätzlich niemals die priv. Handynummer dem Arbeitgeber geben. Wenn du für den Arbeitgeber erreichbar sein solltst, so soll der Arbeitgeber dir ein Firmenhandy zur Verfügung stellen. Am einfachsten ist nun, neue Nummer.

In meinem Arbeitsvertrag ist nur geregelt, dass diese Daten zur Kontaktanbahnung mit einem potentiellen Arbeitgeber verwendet werden dürfen.

Also ist es zulässig.

Leider ja.

0
@Auchdazu

Nein es ist nicht zulässig. Ich habe in der Verwaltung einer ZA-Firma gearbeitet. Der Mann ist bei der ZA-Firma angestellt und nicht beim Kunden der ZA-Firma. Der Kontakt läuft immer über die ZA-Firma. Und wenn der MAnn aus dem Urlaub zurückgeholt werden soll, dann muss das die ZA-Firma machen und anfragen, nicht der Kunde der ZA-Firma. Ausserdem hat das ja nichts mit "Kontaktanbahnung" zu tun !!!

0

Datenschutz Gesetz?

Wenn man sich bei einer Zeitarbeitsfirma bewirbt und vorgestellt hat wie lange speichern diese die Bewerbungsunterlagen bzw.Personenbezogene Daten im System wenn man sich nicht mehr meldet .

...zur Frage

Neuer Arbeitgeber verlangt Urlaubsbescheinigung des letzten Arbeitgebers?

Ich bleibe eigentlich beim gleichen Arbeitgeber nur läuft es am 01.01.11 über eine Zeitarbeitsfirma. Nun verlangen die eine Urlaubsbescheinigung des letzten Arbeitgebers. Was ist diese Urlaubsbescheinigung und was wollen die damit? So etwas habe ich ja noch nie gehört. Das geht die im Prinzip doch gar nichts an, wann und wo ich im Jahr Urlaub hatte. Könnt Ihr mir mehr dazu sagen?

...zur Frage

Darf der Arbeitgeber mich kurzfristig aus dem Urlaub holen, auch wenn keine Betreuung des Kindes gewährleistet ist?

Mein Freund hat kurzfristig Urlaub bekommen, da kein Auftrag seitens der Zeitarbeitsfirma bestand (mein Freund ist als Müllwerker über Zeitarbeitsfirma fest in einem Entsorgungsunternehmen eingestellt) Daraufhin hatte ich am Tag Zeit, in Ruhe unseren Großeinkauf zu machen und mein Freund konnte auf unsere Tochter aufpassen. Gegen 10 Uhr morgens, ich war schon ca. 30 min unterwegs (wir leben auf dem Land und haben eine etwas längere Anfahrtszeit zu nächstgelegenen Einkaufsmöglichkeiten) rief die Zeitarbeitsfirma an, er solle sofort in die ca. 25 km entfernte Ortschaft fahren, um zu arbeiten. Mein Freund hat keinen Führerschein und ich muss ihn jedes Mal fahren. Es würde verlangt, mich anzurufen, dass ich ihn fahre, trotz, dass das Kind da ist und betreut werden muss! Dann wurde verlangt, das er Großeltern oder andere Leute anrufen soll, die auf das Kind aufpassen sollen - und das sollte natürlich sofort passieren. Meine Schwiegereltern wohnen ca. 50km entfernt und meine Eltern arbeiten noch. Mich konnte mein Freund nicht erreichen, da ich am Autofahren war und das Handy auf lautlos. Man kann doch nicht vom Arbeitnehmer verlangen, dass er erstens am Urlaubstag (der Antrag wurde am Nachmittag vorher persönlich unterschrieben) arbeiten soll und zudem noch etwaige Familienmitglieder Zuhause sein müssen, falls er eventuell arbeiten muss .. und ich muss doch wohl nicht auch den ganzen Tag Zuhause bleiben, nur weil ich ihn eventuell fahren muss?! Wie können wir uns verhalten? Mein Freund hat jetzt Angst vor einer Kündigung.

...zur Frage

Müssen bei ständigen Fortbildungen des Arbeitgebers immer Minusstunden aufgeschrieben werden.

Unser Arbeitgeber macht in diesem Jahr an 7 Tagen eine Fortbildung, wir sollen uns dafür Minusstunden aufschreiben, haben aber kaum die Möglichkeit die wieder abzuarbeiten. Hinzu kommt, das er 7 Tage Urlaub nimmt,wobei wir alle unseren Urlaub danach gerichtet haben, zusätzlich macht er 3 Tage frei und dabei handelt es sich um private Aktivitäten, die nicht zum Nutzen des Geschäftes sind.Wir fragen uns jetzt nun doch ein wenig,ob es rechtens ist, sich dafür ständig Minusstunden aufschreiben zu müssen.

...zur Frage

Muss die Zeitarbeit nach ablauf der Kündigungsfrist auch alles über meine Vertragsstunden auszahlen?

Hallo Ich habe die Kündigung meiner Arbeitsstelle heute erhalten .

Es ist eine Zeitarbeitsfirma nach IGZ Tarifvertrag.

In meinen Arbeitsvertrag sind 80stunden vereinbart und alles andere geht dann aufs Zeitkonto.

Zurzeit bin ich Krank und das werde ich auch noch bis zum Ende der Kündigung sein.

Muss mein Arbeitgeber mir meine Krankentage,Urlaub,Arbeitsstunden,Zeitkonto komplett auszahlen zum ende der Kündigung auch wenn die Stunden meine vereinbarten Vertragsstunden weit überschreiten ?

...zur Frage

Darf die Zeitarbeitsfirma wenn sie keinen Auftrag für mich haben Urlaub/Überstunden abbuchen?

muss ich dann Urlaub/Zeitausgleich nehmen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?