Probleme bei Zeitarbeit, was sind meine rechtlichen Möglichkeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Könnte man als Mobbing werten, dagegen kannst du rechtlich vorgehen. Es kann aber auch sein dass es für Mobbing nicht heftig genug ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast beide Vorgesetzten informiert und nix wurde gemacht.

Solche Sprüche gehen gar nicht, sind auch absolut unter der Gürtellinie. Ich würde nicht mehr dort arbeiten wollen. Und so etwas muß sich niemand antun.

Arbeitsrechtlich sind die beiden Chefs gefragt. 

Aber letzten Endes wirst Du ganz einfach abbestellt wenn Du Dich wehrst. Aber mal für 30 Minuten die Arbeit niedergelegt und weg und anschliessend zum Kaufhallenchef wär doch mal was.

Diese verhaltensbedingte Kündigung möchte ich dann sehen und das vor Gericht. (Falls die ZAF sich nur auf die Auskünfte des Kunden  verlässt)

Mußt Dich aber etwas absichern. Zeugen, von denen Du auch weißt das sie die Wahrheit sagen.  Die bisherigen Schritte und Vorkommnisse dokumentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist  Mobbing. Die Zeitarbeitsfirma ist natürlich nicht daran interessiert, die verdient Geld mit dir. Und "real", nun ja, die haben keine Verantwortung für dich. Aber du solltest dich fragen, ob du nicht schnell eine andere echte Arbeit finden kannst. Gerade im Einzelhandel werden doch auch Arbeitskräfte gesucht? Oder irre ich mich da? Die ganzen Supermarktketten und Zeitarbeitsfirmen können ein hartes Pflaster darstellen für Arbeitnehmer. Ddu kannst dich selber nur verbal wehren. Ich habe in so einer Situation mal gebrüllt, weil man der Tussi nichts recht machen konnte. In der einen Firma hatte ich dann meine Ruhe, in der anderen bin ich dann rausgeflogen. Wehre dich einmal, aber richtig - (nur verbal - nicht ausfällig werden), und warte ab, was passiert. Kann durchaus sein, dass du dich immer nur duckst, und die das ausnutzen. Drehe den Spieß mal rum. Und riskiere dabei mal was.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
24.02.2016, 21:30

Er sollte sich von seiner Leihbude an einen anderen Kunden ausleihen lassen!

Wenn er hier Ärger macht, kann er ab morgen gleich eine Stichschutzweste anziehen...

1

Meine Frage ist. Kann ich oder hab ich überhaupt eine Möglichkeit selber was dagegen zu machen? 

Sag Deiner Zeitarbeitsfirma, dass Du woanders eingesetzt werden möchtest.

Ich aber würde mir eine neue Zeitarbeitsfirma suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herwig43
26.02.2016, 08:20

Hab ich schon verlangt wo anders eingesetzt zu werden aber hilft alles nichts

0

Was möchtest Du wissen?