Zeitarbeit: Weiterbeschäftigung im Einsatzbetrieb trotz abgelaufenen befristeten Arbeitsvertrags

5 Antworten

Der Konzern muss einen eigenen Vertrag mit dem Leiharbeiter machen. Der Vertrag endet einfach, der Leiharbeiter bekommt einen neuen. Da "entfristet" sich nichts, der Einsatzbetrieb kann die Zeitarbeitsfirma ja nicht zwingen, jem angestellt zu lassen, den sie nicht weiter verlängern wollen. Er bekommt den Lohn dann ja auch direkt vom Einsatzbetrieb, nicht mehr von der Zeitarbeitsfirma.

1

So sehe ich das auch!

Das wäre ja auch ein Ding, wenn ich jemanden, dessen befristeter Vertrag ausgelaufen ist, und am nächsten Tag (woanders) erscheint, dauerhaft auf meiner Payroll hätte!

Aber in diesem speziellen Fall muss man etwas genauer hinschauen: Egal, wer von beiden (das ZA-Unternehmen oder der Einsatzbetrieb), ihn am ersten Arbeitstag beschäftigt (also nicht an der Eingangspforte abweist und ihm irgend eine Arbeit zuweist), derjenige hat ihn "an der Backe", um das einmal salopp auszudrücken.

0

So unrealistisch ist das gar nicht.

Aber der Zeitfirma muß das bekannt sein wie @roeschen schon ausführte. Er muß einen Einsatz über die Befristung hinaus von der Leihfirma erhalten, oder auf dem Einsatzplan der Leihfirma stehen. Er muß nachweislich zum Entleihbetrieb geschickt sein.

Eine Abmeldepflicht gibt es allerdings mE nicht. Wenn ihn der Entleiher weiter beschäftigt kann er keine juristischen Tatbestände für den Verleiher schaffen. Allerdings besteht dann auch noch kein AV mit dem Entleiher.

Vermutlich wird das sowieso ein Richter entscheiden müssen. Ich glaube nicht, dass Die Firma dann ganz einfach klein beigibt.

Ab dem 1.7. hat er automatisch einen unbefristeten Vertrag, wenn niemand Einspruch erhebt, dass er am 1.7. im Entleihbetrieb weiter arbeitet. Dies muss allerdings der ZA-Firma bekannt gemacht werden. Wenn die Firma ihn nicht abgemeldet hat zum 30.6., muss das die ZA-Firma beim Kunden tun und denen mitteilen, dass der MA wegen Vertragsaufhebung ab 1.7. nicht mehr zur Verfügung steht. Wenn das Unternehmen dies weiss und ihn trotzdem beschäftigt, hat er einen Arbeitsvertrag direkt mit dem Kunden.
Sei Dir sicher, die werden das vor der Zeit schon klären (das Zeitarbeitsunternehmen und der Entleihbetrieb).

Arbeitsvertrag Wichtig!

Hallo zusammmen....

ich habe einen Arbeitsvertrag bei einen Unbefristeten Arbeitsvertrag bei einer Zeitarbeitsfirma unterschrieben ....in dem Steht die Lohnabrechnung wird zum Ende eines Kalendermonats erstellt und der Lohn muss bis zum 18.ten des Folgemonats auf dem Konto des Arbeitsnehmer sein...was ja an sich auch nicht schlimm ist ... jetzt meine Frage bekomme ich dann erst am 18ten des Folgemonatsgeld oder am ersten weil die abrechnug laut vertrag ja zum ende des Monats erstellt wird....

Es ist die ZiP Zeitarbeit

veileicht hat ja jemand Erfahrung damit oder kann mir so weiter helfen lg

...zur Frage

Automatische Entfristung nach Probezeit ?

Hallo,

ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag (ein Jahr) in dem steht: "Nach der bestandenen Probezeit wird aus dem befristeten Arbeitsverhältnis ein unbefristetes Arbeitsverhältnis" Heißt das nun das ich jetzt nach den sechs Monaten Probezeit automatisch schon einen unbefristeten Vertrag habe ? Hat so eine Klausel Gültigkeit ?

Vielen Dank !

...zur Frage

Muss man beim Wohnung mieten Arbeitsvertrag vorlegen?

Hallo zusammen, unzwar war ich neulich bei einem Besichtigungstermin und der Vermieter fragte, ob ich einen befristeten oder unbefristeten Arbeitsvertrag habe. Ich bin seit einem halben Jahr bei einer Zeitarbeitsfirma. Ich dachte ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag und habe es auch so dem Vermieter gesagt. Ich schaute mir im Nachhinein meinen Vertrag an und stellte fest das ich einen befristeten Arbeitsvertrag bis zum März.2019. Und jetzt möchte ich es dem Vermieter nicht sagen das der Vertrag befristet ist, denn er würde sich verarscht fühlen und auch Mieter mit befristeten Verträgen haben keine große Chance. Darf er meinen Arbeitsvertrag Verlagen oder muss ich es ihm nicht vorlegen?

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag mit Klausel auf unbefristet nach Ablauf der Befristung

Hallo zusammen,

folgendes Szenario: Habe einen befristeten Arbeitsvertrag vom 01.02.2014 bis 31.01.2015. Hab mir aber eine Klausel reinschreiben lassen, dass eine Beschäftig darüber hinaus einen unbefristeten Arbeitsvertrag zur Folge hat. Nun will mein Arbeitgeber einen weiteren befristeten Arbeitsvertrag mit mir abschliessen (die Klausel ist zu 99% niemandem im Unternehmen mehr bekannt). Wenn ich nun die neue Befristung auf 6 Monate unterschreibe, zählt dann noch das geschriebene Wort aus dem ersten Vertrag und der Vertrag ist unbefristet!? Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Muss man Arbeitsvertrag bei Zeitarbeit unterschreiben wenn man da anfangen möchte

Habe letztes Jahr für die Zeitarbeitsfirma gearbeit. Von 2009-2014. Muss ich wenn ich da wieder anfangen möchte den Arbeitsvertrag nochmal unterschreiben. Habe zum 01.03.14 gekündigt. Die Daten haben die ja schon alle . habe ja schon über 4 Jahre gearbeitet für die Zeitarbeitsfirma.

...zur Frage

Kann ich meinen Arbeitsvertrag bei einer Zeitarbeitsfirma kündigen und sofort anschließen beim Entleiher auf freiberuflicher Basis arbeiten?

In meinem Vertrag mit der Zeitarbeitsfirma steht nichts drinnen, das ich das nicht darf. Im Vertrag des Entleihers steht nur drinnen, dass der Entleiher einen Betrag zahlen muss, wenn ich FEST übernommen werde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?