Zeitarbeit Vertragsstrafe?

7 Antworten

Ein Arbeitsvertrag ist grundsätzlich auch mündlich gültig.

Die Zusicherung von 9,50 € pro Stunde sowie die Vergütung der Fahrtkosten müsstest du im Streitfall beweisen, was du ohne Vertrag wohl kaum kannst. Die Beweislast für die geleisteten Stunden liegt ebenfalls bei dir.

So wie es aussieht, hast du die Kündigungsfrist in der Probezeit nicht eingehalten. Damit machst du dich dem Arbeitgeber gegenüber grundsätzlich schadensersatzpflichtig.

Eine pauschale Vertragsstrafe halte ich mangels vertraglicher Vereinbarung für nicht durchsetzbar. Diese dürfte dir nicht abegezogen werden.

Nur, was willst du dagegen machen? Nicht viel. Im Ernstfall könntest du klagen. Vor dem Arbeitsgericht musst du aber deinen eigenen Anwalt grundsätzlich selbst zahlen, auch wenn du gewinnst. Ob sich das lohnt, wage ich zu bezweifeln.


"Die Praxis der Leiharbeit ist verkommen" (Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles am 17.12. 2010 im Deutschen Bundestag.)

Kleiner Tip für alle, die meinen, sie müssten sich etwas von Zeitfirmen gefallen lassen:

Wenn die Zeitfirma korrupt ist (z.B., wenn sie illegal Zwangsurlaub bei Nichteinsatz verordnet, oder dem Zeitarbeiter illegal Plusstunden stehlen will), wird sie sich hüten, sich mit einem Zeitarbeiter anzulegen, der ihr mit einer internen Untersuchung durch den Zoll droht...

Wenn der Zoll (und der ist dafür zuständig) sich da mal in der Zeitfirma genau anschaut, wann die Zeitfirma bei Nichteinsatz dem Zeitarbeiter Plusstunden gestohlen hat, oder ihn mit Zwangsurlaub erpresst hat, dann kann das zu hohen Gedstrafen und im Extremfall zu Lizenzentzug für die korrupte Zeitfirma führen.

Wer Stress mit korrupten Zeitfirmen hat, kann auch Verdi einschalten, oder eben der Zeitfirma mit dem Zoll drohen, vor allem, wenn man weiß, daß die Zeitfirma öfter schon Leuten ihre Plusstunden gestohlen hat, wenn sie keinen Einsatz hatte.


Rechtsberatung von Verdi. Suche über Postleitzahl, Bundesland

https://www.verdi.de/wegweiser/verdi-finden

https://www.verdi.de/themen/recht-datenschutz/++co++259cb6fc-ae09-11e0-7d3a-00093d114afd


Das Bundesarbeitsgericht hat nämlich am 13.12.2000 (Az.: 5 AZR
334/99) entschieden, dass eine Verrechnung des Arbeitgebers nur dann möglich ist, wenn der Arbeitnehmer Einfluss auf das Entstehen von Minusstunden hatte. Dies ist jedenfalls dann nicht der Fall, wenn nicht genug Arbeit im Betrieb vorhanden war, denn darauf hat der Arbeitnehmer keinen Einfluss.

https://kanzas.de/2011/11/25/keine-verrechnung-mit-vergutungsanspruchen-bei-negativem-arbeitszeitkonto/


Wie korrupte Zeitarbeitsfirmen betrügen:

https://www.gutefrage.net/frage/zeitarbeit-darf-das-arbeitszeitkonto-zum-ausgleich-einsatzfreier-zeiten-genutzt-werden?foundIn=list-answers-by-user#answer-205159334


Ausgetrickste Leiharbeiter - Das Totalversagen der BA für Arbeit. Monitor fragt: "Wie gut kontrolliert die Bundesagentur für Arbeit ?" Auf 18500 Leihfirmen kommen nur 55 Prüfer.

https://youtube.com/watch?v=EI5JbbawtLM






Also erst mal bedarf es bei einem Arbeitsvertrag NICHT der Schriftform, er kann auch mündlich abgeschlossen werden.

Wobei man immer auf einem schriftlichen Vertrag bestehen sollte um sich abzusichern.

Dadurch das du einfach der Arbeit fern geblieben bist, wird man die Vertragsstrafe abgezogen haben. Ob das so rechtens ist kann ich nicht sagen.

Aber du hättest auf jeden Fall kündigen müssen unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen da du noch in der Probezeit warst.

Leider ist es ein Irrglaube das man nicht kündigen muss nur weil man keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hat.

Wer entscheidet Zeitarbeit oder Kunden unternehmen wenn sie als Arbeiter einstellen?

Hallo leute ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfim.a , Der Personallvermittler hat mit mir gesprochen , und er schikt meine Bewerbung an die Kunden unternehmen , die entscheiden dann ob sie mich nehmen sagt der mir stimmt das ?? ,, Wann ich eine antwort bekomme ob sie mich nehmen Kann er nicht beantworten . Und der Mitarbeiter frägt mich am ende was ich als stundenlohn will die frage ist schon merkwürdig wollen die das ich unter mindestlohn arbeite ? ich hab gesagt jaa ehmm 8.80 -9.00 Euro Wer hat mit Zeitarbeitsfirmen erfahrungen gesammelt ? Wer entscheidet Grundätzlich wenn sie einstellen Zeitarbeit oder der Kundenunternehmen ?

...zur Frage

Sozialversicherungsausweis, Kündigung, halbe Lohn erhalten?

Liebe Community,

Ich habe ab dem 01.12.16 bei einer Zeitarbeit das arbeiten angefangen.
Ab dem 14.12.16 wurde ich krank somit bekam ich zum 12.01.17 die fristgerechte Kündigung.
Ich habe mich nun bis zum 12.01.17 krank schreiben lassen.

Nun habe ich meinen Lohn erhalten von 600€.
Ich hatte eine 35 Stunden Woche - aber 40 Stunden gearbeitet.

Ich habe 12,00€ Stundenlohn bekommen, bei Krankheit 11,23€ und noch 12 Überstunden.

Meine Frage wäre, in meinem Vertrag steht, dass wenn ich krank bin, ich jedes Mal meinen Sozialversicherungsausweis abgeben muss.
Habe ich aber nicht gemacht.
Meine Sozialversicherungsnummer haben sie ja schon und die nötigen Unterlagen.

Können Sie mir deshalb mein Geld streichen, da ich den Sozialversicherungsausweis nicht abgegeben habe?
Eine Aufforderung zu meinem restlichen Geld was noch fehlt, habe ich bereits eingeklagt per Brief.
Falls nichts kommt binnen 1 Woche wollte ich zu meiner Anwältin gehen. Weil sie müssen mir Doch auch bei Krankheit mein Geld zahlen, meine Überstunden und 2 Urlaubstage auch.

Ich war schon bei anderen Arbeitgebern und das war nie der Fall, dass ich dort wenn ich mal krank war, den Ausweis abgeben musste, da sie ja bereits meine Nummer hatte.

Ich bin etwas verwirrt und frage mich nun, mit was ich rechnen muss. Was gesetzlich richtig ist.
Um eine hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Vergütung bei Zeitarbeit. Wie funktioniert´s?

Hallo liebe Community. Ich bin jetzt den ersten Monat über eine Zeitarbeitsfirma angestellt. (Zum auch Glück nur für 6 Monate, dann erfolgt voraussichtlich die Übernahme von der Firma.) Nun habe ich bisher mit Zeitarbeit nie etwas zu tun gehabt und bin völlig neu in dem Terrain. Daher mal meine Ausgangslage: Ich habe mit der Zeitarbeitsfirma einen Vertrag (laut IGZ Manteltarif) von 35 Stunden. Mit meiner Firma aber einen Vertrag von 40 Stunden. Als ich den Vertrag unterschrieb, fragte ich ob ich mir mein monatliches Gehalt schon im Vorfeld ausrechnen könnte und die Dame sagte das ginge so: "Arbeitstage x 8 x Stundenlohn = ...". Nun laß ich allerdings von einem Zeitkonto bei Zeitarbeitsfirmen und bin etwas verwirrt. Bekomme ich nun die geleisteten 40 Stunden auch ausgezahlt oder nur 35 und die restlichen 5 wandern auf das Zeitkonto? Oder verstehe ich das gerade falsch?

...zur Frage

gibt der Arbeitsvertrag das her?

Also Folgendes,durch meine Tätigkeit in der Zeitarbeit komme ich auch mit Leuten von einer anderen ZAF zusammen,da kann es sein das sie abberufen werden und dann für eine Brauerei Pfandflaschen sortieren müssen. Der Arbeitsvertrag sagt bei ihnen ganz klar Stundenlohn,aber bezahlt werden sie nach Stückzahl/Menge (4 Paletten a 30Kisten/Std),so das nach 8 Stunden Arbeit unter Umständen nur 5 oder 6 Std,je nach geschaffter Menge,bezahlt werden...das gibt der Vertrag doch nicht her,weil wenn man 8 Std arbeitet muss bei vereinbartem Stundenlohn doch auch 8 Std bezahlt werden,oder seh ich das falsch?

...zur Frage

Anfrage beim Vorgesetzten wegen Gehaltserhöhung

Hallo Gutefrage-Gemeinde,

ich bin seit gut zwei Jahren bei einem Ingenieurdienstleister beschäftigt. Ich arbeite direkt beim Kunden und mein Vorgesetzter/Chef arbeitet in einer STadt die 200km von mir entfernt ist. Die Bezahlung ist nicht gerade so prickelnd (ca.70-75% von der Stammbelegschaft beim Kunden).

Jetzt wollte ich bei meinem Chef wegen einer Gehaltserhöhung anfragen. Wie stelle ich das am geschicktesten an? Per E-Mail, Telefonat? Zu einem persönlichen Gespräch, so wie es im allgemeinen üblich ist, sind 200km Entfernung doch schon recht viel. Habt ihr vllt schon Erfahrungen damit gemacht? Kommt ihr evtl. aus der gleichen Branche?

Vielen Dank auf jeden Fall für eurer Bemührn und eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?