Zeitarbeit und Lohnfortzahlung

1 Antwort

Um welchen Tarifvertrag für die Zeitarbeitsbranche handelt es sich - iGZ oder BAP/BZA? Denn es wäre schon wichtig, genau zu wissen, wie die Formulierung konkret lautet; denn was ist hier in diesem Zusammenhang z.B. ganz konkret mit "festgelegter Freistellung" gemeint.

Aber ausgehende von den Informationen in der Frage:

bei festgelegter Freistellung erfolgt für den Krankheitstag keine Lohnfortzahlung eine Rückbuchung ins Zeitstundenkonto erfolgt nicht

Wenn mit "festgelegter Freistellung" gemeint ist, dass der Arbeitnehmer z.B. wegen des Abbaus von Überstunden einen Tag frei hat, dann bedeutet das, dass er schlicht und einfach "Pech" gehabt hat, wenn er ausgerechnet an diesem Tag erkrankt: er erhält tatsächlich keine Lohnfortzahlung für diesen Tag (er hätte ja auch ohne die Erkrankung an diesem Tag kein Entgelt erhalten), und die eigentlich abzufeiernden Überstunden, die er wegen der Erkrankung tatsächlich aber nicht abbauen kann, werden nicht wieder dem Zeitkonto gut geschrieben und sind "weg".

Das ist allerdings eine Regelung, die ganz allgemein angewendet wird und nicht nur speziell für die Zeitarbeit oder alleine wegen der Vereinbarung im Tarifvertrag gilt!

Die Lohnfortzahlung erfolgt nach den Vorschriften des Lohnfortzahlungsgesetzes

Wenn der Arbeitnehmer wegen der Erkrankung nicht arbeiten kann - das gilt auch dann, wenn er auf einen Einsatz wartet, wegen eines nicht erfolgenden Einsatzes tatsächlich aber nicht arbeitet -, hat er selbstverständlich Anspruch auf Lohnfortzahlung nach dem Entgeltfortzahlungsgesetz EntgFG, denn er würde ja auch ohne Erkrankung seinen Lohn erhalten.

Wir nehmen an, daß der erste Absatz sich ausschließlich auf das Abfeiern von Plusstunden bezieht und die Lohnfortzahlung auch aufgrund der schriftlichen Krankmeldung wirklich erfolgt.

Diese Eure Annahme ist richtig!

Bekomme ich Lohnfortzahlung während krankheitsbedingten Ausfalls?

Ich habe am 12.10.2015 bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen. Am 05.11.15 war ich wegen einer Krankheit beim Arzt. Dieser hat mich bis 13.11.15 krank geschrieben. Genau am selben Tag(05.11.15) bekomme ich von der Zeitarbeitsfirma einen Anruf:,, Die Firma, bei der sie zur Zeit im Einsatz sind, hat sie ohne Angabe von Gründen abgemeldet. Und am nächsten Tag bekam ich auch dann von der Zeitarbeit die Kündigung zu, 13.11.15. FRAGE: Wer zahlt mir für die Krankheitstage den Lohn weiter? Und für die 2 Tage danach?

...zur Frage

AG sagt krank nach hause = Minusstunden?

Hallo,

ich war Montag von 6-14 Uhr geplant, bin aber um 11.30 nach Hause, weil es mir sehr im Magen rumging und meine Kollegin meinte ich sehe schlecht aus und soll heim.

Dienstag bin ich ganz normal wieder in die Arbeit.

Jetzt möchte meine Chefin meine Arbeitszeit von 6-11.30 reduzieren und die 2,5 Std als Minusstunden eintragen, da ich kein Attest habe.

Ich bin auf 40 Std / Woche eingestellt und bekomme ein Festgehalt.

Ich kenne Folgendes Urteil:

"Für eine Erkrankung, die nach der Aufnahme des Dienstes eintritt, wird dieser Tag als gearbeitet gezählt und der erste Krankheitstag ist der Tag danach. Eine Krankmeldung braucht also erst ab dem Tag zu gelten, an dem die Arbeit nicht mehr aufgenommen wurde. Die Fristberechnung erfolgt nach § 187 Abs. 1 BGB. Tritt die Arbeitsunfähigkeit während der Arbeitszeit ein, beginnt die Sechs-Wochenfrist am nächsten Tag zu laufen."

(BAG vom 04.05.1971, BAG vom 22.2.1973 — 5 AZR 461/72, AP LohnFG § 1 Nr. 28, zu 1 der Gründe)

In meinem Arbeitsvertrag steht folgendes:

"Der AN ist verpflichtet, jede Arbeitsverhinderung und ihre voraussichtliche Dauer unverzüglich der Gesellschaft mitzuteilen und schon AM ERSTEN TAG EIN ÄRZTLICHES ATTEST VORZULEGEN.

Im Falle der AU von mehr als einem Kalerndertag infolge Krankheit ist der AN verpflichtet, dem AG vor Ablauf des darauffolgenden Arbeitstages, eine ärztliche Bescheinigung über die AU sowie über deren voraussichtliche Dauer vorzulegen. Bei über den angegebenen Zeitraum hinausgehender Erkrankung ist eine Folgebescheinigung innerhalb weiterer drei Tage seit Ablauf der vorangehenden Erkrankung einzureichen.

Ist der AN an der Arbeitsleistunge infolge auf unverschuldeter Krankheit beruhender AU verhindert, so leustet die Gesellschaft Vergütungsfortzahlung nach den Bestimmungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes."

Zum ersten Absatz: der erste Tag wäre ja dann Dienstag gewesen, wenn ich noch zuhause geblieben wäre.. oder sehe ich das Falsch?

...zur Frage

Bekomme ich noch meinen Lohn ende des Monats?

Hallo ich bin seit dem 18. Juni 2018 infolge einer Krankheit Krankgeschrieben und mein Zeugnis dauert bis zum 27. Juli 2018 also 6 Wochen und ich brachte am 28. Juni (28. Juni bis 13. Juli), und am 13. Juli 2018 ein neues Arztzeugnis also bin ich insgesamt 6 Wochen (seit 13. Juli bis zum 27. Juli krank geschrieben). Seit dem 1. August 2016 bin ich Festangestellt mit Monatslohn. Bekomme ich meinen vollen Lohn oder wird mir nicht 100% ausbezahlt trotz ärztlichem Zeugnis und die Krankheit beim Arbeitnehmenden liegt (also bei mir)?

Bitte um rasche Antworten!

...zur Frage

Kann ich Adressen und Haftpflichtversicherung der Täter bei Polizei erfragen?

Zur Info vorab: Aufgrund einer Schlägerei, durch die ich 7 Wochen ausgefallen bin, zahlt mir die Zeitarbeitsfirma die restliche Lohnfortzahlung nicht aus. Die Firma verlangt nun von mir, dass ich denen die Adressen und Haftpflichtversicherung mitteile ansonsten zahlen die mir das restliche Geld nicht aus.

Da ich weder die Adressen noch die Haftpflichtversicherung der Täter weiß, ist nun meine Frage, ob ich diese Informationen bei der Polizei einholen kann? Ich habe mir keinen Anwalt genommen, da die Aussichten auf Erfolg gleich null sind. Ich habe der Zeitarbeitsfirma Aktenzeichen und Namen der Täter genannt.

Werde morgen die zuständige Polizistin anrufen.. würde mich aber vorab interessieren, ob ich überhaupt Auskunft bekomme.

Danke vorab

...zur Frage

Bekomme ich meinen ausgehandelten Stundenlohn-Zuschlag auch im Urlaub?

Bekomme ich den Zuschlag auch mit der Lohnfortzahlung eines Urlaubtages oder nur meinen normalen Stundenlohn ohne den Zuschlag? Den Zuschlag bekomme ich ja immer wenn ich arbeiten gehe.

...zur Frage

Zeitarbeit hat mir fristgerecht gekündigt

Hoffentlich kann mir hier jemand helfen... Meine Zeitarbeit hat mir fristgerecht zum 30.11.09 gekündigt und mich bis dahin unter Anrechnung meines Resturlaubes und Zeitkontoansprüche freigestellt. Nun 3 Tage nachdem ich die Kündigung in der Hand habe rufen sie mich an und sagen mir ich solle übermorgen beim Kunden für 1 Woche arbeiten . Nun dachte ich aber , ich wäre endlich raus bei der Zeitarbeit. Bei der Freistellung steht nichts von widerrufbar - aber auch nichts von unwiderrufbar.

Ja gut, meine Frage ist nun: Muss ich den Einsatz annehmen? LG Ich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?