Zeitarbeit Termin ablehnen?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Der Disponent des Zeitarbeitsunternehmens schwitzt wahrscheinlich Blut und Wasser, weil er Angst hat, dass du heute abend bei der Einsatzstelle erscheinst, wo du nicht benötigt wirst, und er gleichzeitig für den Einsatz heute Mittag keinen Mitarbeiter mehr findet.

Diese extreme Flexibilität, verbunden mit einer mäßigen Bezahlung, ist ein Markenzeichen von Zeitarbeit. Darüber solltest du dir im Klaren sein, wenn du dich an eine solche Firma bindest.

Wenn es dir darum geht, eine berufliche Chance wahrzunehmen (ich kenne ja deinen beruflichen Hintergrund nicht), dann solltest du diesen Miottagseinsatz wahrnehmen und dich da reinhängen.

Mit steigendem Engagement in deinem Job bekommst du vielleicht irgendwann auch die besseren Einsätze und kannst dich längerfristig nach einem soliden Job umsehen.

Dann kannst du ganz diplomatisch erst um 15:00 Uhr zurückrufen und sagen, dass du es eben erst gesehen hast.

Allerdings würde ich dringend empfehlen über den Job nachzudenken, wenn das schon so anfängt.

Ich finde so was reine Ausbeute. Ich kenne mich mit den Zeitarbeitsfirmen nicht aus - das muss ich zugeben. Aber ich sehe dieses "mega-flexibel-sein" als persönliche Ausnutzung an! Überlege Dir gut, ob Du wirklich auf diese Weise arbeiten willst! Nimm lieber Jobs von der Agentur für Arbeit an, ich denke, das läuft reeller.

Natürlich kannst du Nein sagen.

Ich denke aber, dass es in der Tat einen sehr schlechten Eindruck macht. Du hast keinen wirklich guten Grund, nicht woanders schon heute mittag anzufangen. Dafür hast du dann am Abend frei und kannst früh ins Bett gehen. Wo ist dein Problem???

Wenn du deinem Arbeitgeber entgegenkommst, wird er auch dir entgegenkommen, wenn du ihn einmal brauchst. Ein Arbeitsverhältnis ist ein gegenseitiges Geben und Nehmen.

Selbstverständlich kannst du da anrufen und sagen dass du um die Mittagszeit keine Zeit hast. Bitte auch gleich um einen Ersatz

Du solltest erst wie schon ein anderer geschrieben, gegen 15 Uhr zurückrufen. Zeitarbeitsfirmen zahlen miesen Lohn und versuchen so viel wie möglich aus dir rauszupressen. Ob "guter Eindruck" oder nicht ist völlig egal, wenn diese dich nicht mehr brauchen fliegst du, egal wie toll du warst.

Wenn du einknickst und eher anrufst und dich breitschlagen lässt, werden sie es immer wieder versuchen.

Mir hatte vor ein paar Jahren eine der größten Zeitarbeitsfirmen in Deutschland 2000 EUR Brutto(!) (als Softwareentwickler + 120km Fahrweg zum Einsatzort) im Bewerbungsgespräch angeboten .. ich hab gelacht und bin gegangen. Letzte Woche kam tatsächlich eine Mail ob ich noch zur Verfügung stehe ^^

Woher soll das Zeitarbeitsunternehmen wissen, wann Du Deine Mailbox abhörst?

Nein, ein Mittagsschlaf ist kein ausreichender Grund einfach einen Arbeitseinsatz abzulehnen. Geh Heute Abend früher schlafen, da hast du jetzt ja frei.

Etwas mehr Engagement bitte, sonst bist du den Job gleich wieder los.

Sagen wir es mal so: einen guten Eindruck hinterlässt du damit sicher nicht

Das ist typisch für diesen verf.... Zeitfirmen.

Tut mir leid für den Ausdruck, aber diese Geldausnehmer sind für mich das allerletzte. Ich an deiner Stelle würde schon sagen, dass ich einen Termin habe und diesen so gelegt habe, damit ich meine Arbeit am Abend aufnehmen kann.

Das Problem ist nur leider, dass wenn du nein sagst, sie warscheinlich jemand anderen schicken und du keinen Einsatz bekommst. Auch nicht am Abend.

Ich hoffe für Dich, du findest irgendwo, irgendwann eine Festanstellung.

 

Hardware02 05.07.2017, 10:13

Wenn es dir "leid tut" für den Ausdruck, dann benutze ihn nicht!!!

0
KiwiRST 05.07.2017, 10:16
@Hardware02

Ich wollte es lediglich damit besänftigen, bevor sich einer angegriffen fühlt, oder einer von den Affen hier rumschwirrt. 

Aber schön, dass DU eher auf meinen Kommentar eingehst, als auf die Frage.

Schönen Tag wünsche ich dir =)

1

Melde dich zurück, damit der Disponent Klarheit hat:

"Unmöglich. Habe heute Mittag andere unaufschiebbare Verpflichtungen."

Natürlich ist das legitim.

Im Umkehrschluß ist es seitens des Arbeitgebers legitim, Dich wieder rauszuwerfen.

Was möchtest Du wissen?