Zeitarbeit stellt sich quer

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr schreibt eine Mahnung an die Zeitarbeitsfirma. Darin fordert Ihr sie auf den ausstehenden Lohn bis zum ......(Frist setzen) auf das ihr bekannte Konto .......zu überweisen. Dann schreibt Ihr noch dazu dass, sollte bis zum angegebenen Termin kein Zahlungseingang zu verzeichnen sein, Ihr Klage beim Arbeitsgericht erhebt. Meist reicht das und es wird reagiert.

Sollte nicht gezahlt werden, geht zur Rechtsantragstelle des Arbeitsgerichts. Dort wird die Klage kostenlos zu Protokoll genommen und bei der Klageformulierung geholfen. Nehmt dazu die Abrechnung und den Stundennachweis mit.

Nightstick 01.09.2014, 22:21

Die Mahnung per Einwurf-Einschreiben (!) versenden, und -wie @hasenfuss67 richtig sagt- unbedingt die vereinbarte Ausschlussfrist beachten!

0

Ab zu einem Anwalt für Arbeitsrecht oder zur Gewerkschaft. aber das ist schon kurios das mit den 90 Std.

Hi,

du MUSST klagen.

Guck mal in den Neppertarifen nach "Ausschlussfristen".

Wen sich die Leihbude auf deine Forderung nicht meldet, verfristet das, wenn du nicht klagst.

Was möchtest Du wissen?