Zeitarbeit Kündigen? Betriebwechsel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

eigentlich kannst Du nicht fristlos kündigen, hast auch hier eine Frist von 14 Tagen einzuhalten. Alles andere ist nur Entgegenkommen des alten Arbeitgebers. Und wenn Du einfach nicht mehr arbeiten gehst, kann es durchaus sein, dass Du Strafe zahlen mußt für den Ausfall bei der Zeitarbeitsfirma. Eine Krankschreibung wäre zwar möglich, damit kannst Du aber auch beim neuen Arbeitgeber nicht arbeiten

Ethem36 11.09.2013, 19:31

Ich werde mitte nächste Monat wo anderst arbeiten... Der Neue arbeitgeber ist mein Onkel.

0

Hallo Ethem36,

schau mal bitte in Deinen Arbeitsvertrag. Dort wird Bezug genommen auf einen der beiden skandalösen DGB-Tarifverträge - entweder auf den IGZ oder den BZA (BZA ist jetzt BAP). Höchst wahrscheinlich sind auch die Kündigungsfristen extra aufgelistet.

  • Beim IGZ beträgt die Kündigungsfrist in den ersten zwei Wochen 2 Tage.

  • Beim BZA (BAP) ist es i.d.R. nur 1 Tag während der ersten zwei Wochen.

Also lasse Dich nicht verarschen und kündige ganz normal fristgerecht!

Am besten mache eine Kopie des Kündigungsschreibens und lasse die Kündigung von einem Freund abgeben oder einwerfen. Auf der Kopie kann Dein Freund das Einwurf-/Abgabedatum notieren und unterschreiben. Somit hast Du was in der Hand bei Streitigkeiten.

Wichtig:

Melde Dich täglich (am besten mehrmals) nachweisbar bei Deiner Zeitarbeitsfirma. Idealerweise unter Zeugen persönlich oder telefonisch!

Ethem36 11.09.2013, 19:51

Auf dem Vertrag steht:

  • Das Arbeitsverhältnis kann vor seinem Beginn ordentlich mit einer Frist von 2 Arbeitstagen gekündigt werden. Der Lauf der Kündigungsfrist beginnt mit dem Zugang der Kündigungserklärung.

  • Probezeit und Kündigungsfristen richten sich nach § 2.2. Manteltarifvertrag iGZ.

  • Jede fristlos ausgesprochene außerordentliche Kündigung gilt immer als zugleich hilfsweise ordentlich ausgesprochene Kündigung. Jede nicht Frist wahrende ordentliche Kündigung gilt immer zugleich als zum nächstzulässigen Termin ausgesprochene Kündigung.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen dank für eure Antworten... MfG Ethem

0
Kleintier 11.09.2013, 20:45
@Ethem36

F... ist diese Zeitarbeitsfirma die so mit ihren Mitarbeitern umgeht?

Soll ich mich Krankschreiben, oder was soll ich denn jetzt machen?

Also krankschreiben lassen besser nicht mehr, denn in spätestens ein paar Tagen wird die Zeitarbeitsfirma hier Deine Frage lesen ;)

Was ich an Deiner Stelle machen würde? Siehe meine Antwort! Sprich: Ganz normal fristgerecht kündigen und sich jeden Tag mehrmals unter Zeugen (!!!) melden.

Du kannst z.B.:

  • Heute die Kündigung schreiben und

  • morgen (Donnerstag) die Kündigung durch einen Boten, Freund etc. bei der Zeitarbeitsfirma abgeben lassen.

Somit sollte - meiner Meinung nach - am Montag Dein letzter Arbeitstag sein.

Den IGZ-Tarifvertrag findest Du hier: http://www.igmetall-zoom.de/tarifvertrag-zeitarbeiter-leiharbeiter-gewerkschaft-betriebsrat/derzeit-gueltige-tv-igz-bap

Unter 2.2. Probezeit und Kündigungsfristen steht:

"[...] In den ersten vier Wochen der Probezeit kann das Beschäftigungsverhältnis mit einer Frist von zwei Arbeitstagen gekündigt werden. [...]"

0
Kleintier 11.09.2013, 20:53
@Ethem36

Ich hatte geschrieben:

Somit sollte - meiner Meinung nach - am Montag Dein letzter Arbeitstag sein.

Man kann in die Kündigung schreiben:

"Hiermit kündige ich mein Arbeitsverhältnis fristgerecht zum 16. September 2013."

Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber am Donnerstag die Kündigung erhält.

Hier was ganz generelles zur Kündigungsfrist auf der Seite hensche.de: http://www.hensche.de/Rechtsanwalt_Arbeitsrecht_Handbuch_Kuendigungsfristen.html

0

Soll ich krankmeldung immer abgeben oder eine kündigung schreiben wenn ich das recht habe zu schreiben, net das ich dann eine strafe bekomme?

Was möchtest Du wissen?