Zeitarbeit. Kann man eine Zeitarbeit jederzeit kündigen auch wenn man keine neue Stelle hat?

9 Antworten

Natürlich kannst Du bei ZA jederzeit kündigen. Du musst Dich eben an die Fristen halten.

Und dann meldest Du Dich beim Amt.

Sperre bei Eigenkündigung ist 3 Monate.

Alles wie üblich.

23

Danke. Wollte nur ganz sicher sein.

Sperre ist ganz genau 12 Wochen also fast 3 Monate hat oben ein andere geschrieben.

0

ja stimmt alles. Man kann jederzeit beim Vertragspartner (Zeitarbeitsfirma) kündigen. Man braucht keinen Grund. Man muss auch keinen neuen Arbeitsvertrag vorlegen, das geht den alten Arbeitgeber sowieso nichts an. Nur Kündigungsfrist beachten und schriftlich machen.

Größtes Problem: Wer selber kündigt, bekommt (wahrscheinlich 3 Monate) kein Geld aus Arbeitslosenversicherung. Danach schon. Man kann sich sofort arbeitssuchend melden. etc.

(Achtung: wenn man bei der Fa. weiterarbeiten will, zu der man gerade verliehen wurde, kann es sein, dass die eine Vereinbarung mit der Zeitarbeitsfirma haben, dass die die entliehenen MAs nicht sofort selber anstellen dürfen. Falls du das vorhast , bitte vorher abklären. )Viel Glück!

Kündigen kannst du jederzeit, ohne Angabe von Gründen oder sonstiger Rechtfertigungen. Dabei gelten nur bestimmte Fristen (die stehen in deinem Arbeitsvertrag).

Soweit ich weiß, bekommt man dann aber 3 Monate kein Arbeitslosengeld, wenn man die Kündigung nicht gut begründen kann.

Zeitarbeit Kündigen ohne Vertrag?

Ich Arbeite seit 2 Wochen bei einer Firma die mir von der Zeitarbeit zugewiesen worde.

Ich habe bei der Zeitarbeit noch nichts unterschrieben außer so einen "Idiotentest von der Versicherung"

Also es wurde kein Arbeitsvertrag unterschrieben, das soll ich am Montag machne = Jedoch will ich nicht mehr dort Arbeiten.

Wie gehe ich vor? Einfach Anrufen und BY sagen? oder stehe ich in der Pflicht?

...zur Frage

Zeitarbeit - Kann ich meine Einsatzstelle jederzeit kündigen?

Hey Leute!

Bin seit August letzten Jahres über eine Zeitarbeitsfirma bei BMW angestellt. Leider wurden die Wechselschichten zu einem extremen Problem für mich. Ich habe eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende.

Jetzt meine Frage: Kann ich jederzeit meine Einsatzstelle kündigen (gesundheitliche Gründe)? Ich nehme an, dass sich die Kündigungsfrist auf das Arbeitsverhältnis mit der ZEITARBEITSFIRMA bezieht, nicht aber auf die Einsatzstelle.

Könnt ihr mir dazu was sagen?

...zur Frage

Eigenkündigung bei einer Zeitarbeitsfirma

Hallo,

ich möchte fristgerecht (gesetztl. Kündigungsfrist) bei meiner Zeitarbeitsfirma kündigen, wenn ich ein neues Jobangebot habe. Fragen: 1. Mal angenommen, der Entleiher beschäftigt mich während der Kündigungfrist nicht mehr. Zahlt die Zeitarbeit den Lohn weiter oder entstehen für mich Minusstunden auf dem Arbeitszeitkonto. Wenn ja, ist das rechtmäßig?

Vielen Dank schon mal im Voraus für Eure/Ihre Antworten

...zur Frage

Kann man bei einer Zeitarbeitsfirma kündigen?

Ich werde im wintersemester dieses Jahres mein studium beginnen aber da es zum studiumbeginn noch ein bisschen dauert will ich bei einer zeitarbeitsfirma arbeiten . Man bekommt da ein vertrag von 12 monaten ( jetzt in meinem fall) und daher meine frage könnte ich dort auch kündigen auch wenn ich die 12 monate nicht erfüllt habe

...zur Frage

Zeitarbeit - Abrechnung (zeit) - Fahrgeld - Arbeitskleidung?

Guten Tag zusammen,

ich bin seit kurzem erstmalig bei einer Zeitarbeitsfirma tätig (IGZ Tarif).

Ich bin in Teilzeit mit 6 Std tätig. In meiner Abrechnung werden immer nur die 6 Std berechnet, egal wie viel ich tatsächlich da bin. Ich habe klar Anweisung vom Entleiher etwas früher da zu sein um Pünktlich mit der Arbeit zu beginnen. Genau umgekehrt ergibt sich das es immer etwas mehr wird wenn der Arbeitsplatz verlassen wird. Zudem ist Arbeitskleidung vorgeschrieben die im Betrieb angelegt wird. So ergibt sich i.d.R ca 15-20 min Mehrarbeit am Tag. Eine Stechuhr wird geführt.

Ist es rechtens das die Zeitarbeitsfirma die Zeit nicht berechnet?

Dazu kommt, wenn ich richtig informiert bin das die Zeitarbeit das Fahrgeld vom Verleiher bis zum Entleiher zahlen muss auch wenn das Vertraglich ausgeschlossen wird. Das wird generell einfach abgelehnt ohne Begründung. Ist das rechtens?

Darüber hinaus ist Arbeitskleidung im Betrieb Pflicht, jedoch möchte die Zeitarbeitsfirma die Kosten nicht übernehmen. Normalerweise müsste sie das doch?

Gruß Hannes

...zur Frage

Kündigung Zeitarbeit iGZ 1 woche?

Hallo ich habe zum 22.10. eine stelle bei einer zeitarbeitsfirma angefangen mit igz-tarif.

ich habe aber eine neue stelle zum 01.01. jeden tag sammel ich eine überstunde und habe wohl eine kündigungfrist von einer woche.

Mein plan ist es am 20.12 meine kündigung einzureichen und dann einen krankenschein zu nehmen, da es dort wirklich unmenschlich abläuft und sie mir die überstunden auszahlen müssen. Passt das dann fristen technisch überhaupt?

grüsse

A.K.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?