Zeitarbeit, Callcenter, Hartz4

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leider haben Bürokaufleue, die gerade die Ausbildung abgeschlossen haben und keine Berufserfahrung besitzen (Unternehmen zählen die Lehrzeit nicht als Berufserfahrung) so gut wie "Null" Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Es gibt zu viele wirklich gut qualifizierte Bürokaufleute, die auf Jobsuche sind, teilweise mit 2 oder drei Fremdsprachen und trotzdem keinen Job finden. Callcenter muss nicht immer nur Outbound sein. Es gibt auch welche, die nur Inbound machen. Ich war selbst vor vielen Jahren längere Zeit im Callcenter der Telekom und auch bei der Targobank. Eventuell suchst Du nach so einer Stelle. Was sagt denn das Arbeisamt zu einer Weiterbildung? Wenn Du es Dir finanziell erlauben kannst, versuche über ein längeres Praktikum in eine Firma zu kommen, die Dich eventuell danach einstellt. Oder qualifiziere Dich weiter, Wenn Du Fremdsprachen (wenigstens eine) beherrscht, versuche es im Hotelbereich. Wenn alle Stränge reißen, würde ich auch in die Produktion gehen und nebenbei eine Weiterbildung machen (Personalbereich, Buchhaltung). Damit steigen Deine Chancen natürlich. Ich führe täglich Bewerbungsgespräche und weiß, wovon ich rede. Es wäre wirklich wie ein Sechser im Lotto, wenn Du als "Anfängerin" einen vernünftigen Bürojob auf normalem Wege finden würdest. Ich glaube, ich hätte schon vor Monaten versucht, mich nach Weiterbildungsmöglichkeiten umzuschauen. Wenn Du in Hartz-4 rutscht, kommt sowieso der Tag, wo Du jeden Job annehmen mußt - egal in welchem Bereich.

Sagen wir mal so: ich würde vielleicht über eine andere Ausbildung nachdenken, die ich hinterher schiebe.

Bei der Kauffrau für Bürokommunikation ist eine "gute 3" nix tolles, sondern eher was nicht so tolles. Ob du da so die Chancen hast=?

Übertreib nicht. Eine 3 ist OK!

Es gibt Leute die schlechter abschneiden und ne Stelle bekommen rolleyes

0

Was möchtest Du wissen?